Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder
Titel:      Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder
BuchID:      689
Autor:      Jenny Nimmo
ISBN-10(13):      3473344273
Verlag:      Ravensburger Buchverlag
Edition:      11
Number of pages:      359
Sprache:      German
Bewertung:      5 
Bild:      cover
Beschreibung:      Aus der Amazon.de-Redaktion
Der zehnjährige Charlie Bone lebt mit seiner Mutter, einer netten und einer bösen Oma und einem geheimnisvollen Onkel unter einem Dach. Er vertreibt sich die Zeit meistens mit seinem besten Freund Benjamin und dessen Hund Runnerbean. Alles in allem ist er ein ganz normaler Junge mit einem ganz normalen Leben -- bis er eines Tages die Menschen auf Fotos sprechen hören kann.

Das Foto, das zuerst zu ihm spricht, erzählt eine traurige Geschichte von einem kleinen Mädchen, das von seiner Familie fortgerissen wurde. Von da an überschlagen sich die Ereignisse: Die böse Grandma Bone holt ihre ebenso bösen Schwestern zusammen, und gemeinsam stellen sie fest, dass Charlie eine "Gabe" hat. Das bedeutet, dass er seine alte Schule verlassen muss und auf die Boor-Akademie geschickt wird. Dort trifft Charlie neue Freunde und gefährliche Feinde. Bei der Suche nach dem verschwundenen Mädchen kommt er in den Besitz eines geheimnisvollen Kastens, und bald sind alle möglichen Leute hinter ihm her. Doch es gibt auch Hilfe von unerwarteter Seite, und so kann Charlie am Ende den Fall lösen. Und er erfährt, dass sein totgeglaubter Vater noch am Leben ist.

Auch wenn einem einiges bekannt vorkommt, wenn man Harry Potter gelesen hat, hat Jenny Nimmo hier doch eine ganz eigene fantastische Welt geschaffen. Mit vielen interessanten Figuren und jeder Menge aufregender Ereignisse. Manches Problem löst sich etwas zu schnell auf, aber dennoch bietet dieses Buch spannende Unterhaltung -– und wer es gelesen hat, wird schon gespannt auf den nächsten Band warten. --Gabi Neumayer