Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Sachbuch: Der Drache in meiner Garage. Oder die Kunst der Wissenschaft Unsinn zu entlarven
  Print


Titel:      Der Drache in meiner Garage. Oder die Kunst der Wissenschaft Unsinn zu entlarven
Kategorien:      Sachbuch
BuchID:      531
Autor:      Carl Sagan
ISBN-10(13):      3426269120
Verlag:      Droemer Knaur
Publikationsdatum:      1997
Edition:      Hardcover
Number of pages:      528
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Aus der Amazon.de-Redaktion
Carl Sagan sinnt über die gegenwärtige Lage des wissenschaftlichen Denkens nach, was ihm wunderbar Gelegenheit bietet, uns mit seinen eigenen Kindheitserfahrungen, Pressearchiven, UFO-Geschichten und dem vielfältigen Strandgut der Pseudowissenschaft zu unterhalten. Zwischendurch entlarvt er Entführungen durch Außerirdische, Gesundbeterei und Channeling als Nonsens; er widerlegt die Behauptung, daß die Wissenschaft die Spiritualität zerstört, und bietet ein "Quatsch-Erkennungs-Kit" für das gründliche Durchdenken von politischen, gesellschaftlichen, religiösen und anderen Fragen.
   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Originaltitel: "The Demon-Haunted World. Science as a Candle in the Dark"  

Für dieses Buch mit 528 Seiten habe ich fast einen Monat gebraucht. Stellenweise fand ich es ein wenig schwer zu lesen, man muss sich schon sehr konzentrieren, um alles zu verstehen. Das mag auch daran liegen, dass mein letztes wissenschaftliches Buch Jahre her ist und ich erst wieder in das Thema "reinfinden" musste.
Jede einzelne Seite, egal, ob schwierig zu lesen oder nicht, hat sich absolut gelohnt! Ich kann es nicht fassen, dass ich dieses Buch ganze 6 Jahre im Regal habe stehen lassen.

Carl Sagan war ein Astronom und vieles mehr, ein Wissenschaftler mit Leib und Seele. In "Der Drache in meiner Garage" befasst er sich mit Pseudowissenschaften, Aberglaube und Mythen. Er fordert seine Leser auf, nicht alles für bare Münze zu nehmen, sondern Fragen zu stellen, kritisch zu denken.

Ein Großteil des Buches widmet sich Entführungen durch Aliens. Ich gebe zu, ich habe mich mit diesem Thema nie so richtig auseinander gesetzt, was ich darüber weiß, habe ich hie und da mal gehört, gesehen und gelesen. Durch TV-Serien wie "Taken" und (unsägliche) Filme wie "Die Besucher" (nach dem Buch von Whitley Strieber) entsteht der Eindruck, dass unzählige Amerikaner regelmäßig von Aliens entführt werden. Ich habe mich gefragt, vermutlich wie auch andere Menschen, ob all diese Leute das wirklich erfinden. Wie können Tausende "Entführte", die einander nicht kennen, Ähnliches berichten? Carl Sagan gibt darauf einige sehr interessante - und überzeugende - Antworten. Er geht den angeblichen Entführungen auf den Grund, vergleicht sie mit den Dämonen der Antike und den Marienerscheinungen und dem Hexenwahn des Mittelalters, untersucht die UFO-Hysterie nach dem Roswell-"Absturz" und klärt auf, welche Rolle die Therapeuten spielen, an die sich viele der "Entführten" wenden. Wenn man all diese Kapitel gelesen hat, dann glaubt man kaum noch an die kleinen grauen Männchen, die angeblich nachts im Schlafzimmer auftauchen und einen auf ihr Raumschiff entführen, um irgendwelche Experimente durchzuführen.

Sagan beschreibt, wie leichtgläubig Menschen sein können, unter anderem am Beispiel eines Experiments, das der Bühnenzauberer und bekennender Skeptiker James Randi in Australien durchführte (Carlos-Affäre).
Er schreibt über Marskanäle und dem Mann im Mond, das SETI-Projekt, das 35 000 Jahre alte Geistwesen Ramtha, Religion, die Wasserstoffbombe und ihren "Vater" Edward Teller, die Hexenverfolgungen, James Clerk Maxwell (ich kannte bis zu diesem Buch nur den Maxwellschen Dämon, über den Wissenschaftler selbst wusste ich gar nichts), Demokratie, Grundlagenforschung, Menschenrechte und und und. 

"Der Drache in meiner Garage" ist ein Buch, das einen staunen lässt, manchmal auch schmunzeln, und vor allem nachdenken. Ich kann es nur jedem wärmstens ans Herz legen.
Bedauerlicherweise ist das Buch auf Deutsch so gut wie vergriffen, antiquarisch ist es noch zu bekommen - teilweise zu astronomischen Preisen. Ich hoffe sehr, dass es irgendwann eine Neuauflage geben wird!


Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla