Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Sachbuch: Du bist, was du vergisst: Der Test (Buch + Karten, Selbstfindung- und erkenntnis)
  Print


Titel:      Du bist, was du vergisst: Der Test (Buch + Karten, Selbstfindung- und erkenntnis)
Kategorien:      Sachbuch
BuchID:      11126
Autor:      Johannes Fiebig
ISBN-10(13):      3868261621
Verlag:      Königsfurt-Urania Verlag
Publikationsdatum:      2018-10-29
Edition:      1
Number of pages:      128
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Der Test
Broschiertes Buch
"Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß", sagt der Volksmund, und an diesen Spruch hält sich oft unser Bewusstsein. Viele Gefühle, Bedürfnisse und innere Ressourcen (Kraftquellen) bleiben daher unbewusst, bis sie entweder spontan durch Irritationen zu Tage treten oder, wie hier, sichtbar werden durch die Suche nach "vergessenen" Themen in Form eines spielerischen Selbsttests.
Und so wird's gemacht: 15 Bilder von Alltagsgegenständen sollen 45 Sekunden konzentriert betrachtet und dann zügig umgedreht werden. Nun tun Sie 5 Minuten lang irgendetwas ganz anderes. Danach schreiben Sie auf, an welche Motive Sie sich erinnern. Die Bilder, die Sie vergessen - um diese geht es in der Auswertung.
Das Set enthält das Buch mit der Auswertung von Johannes Fiebig sowie 20 Karten mit eindrucksvollen Bildern des Schweizer Künstlers Urban Trösch.
   


Rezensionen
Persönlichkeitsmemory

21.12.2018 Bewertung:  5 ragantanger vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Im alten deutschen Sprachgebrauch nannte man so etwas eine Zille. Ein Ding, das man in der Regel nur einmal benutzen konnte. Flussboote wurden sogar speziell danach benannt, da sie nach einer mehrwöchigen Fahrt nicht wieder in Stand zu setzen waren. Der negative Beiklang ist modern, und gehört in diese Rezension auch nicht hinein. Ganz im Gegenteil: trotz der eigentlich eben nur einmaligen Chance, ist es eine herausragende Gelegenheit.

Das psychologische Kartenspiel von Johannes Fiebig ist – kann man das in diesem Segment so sagen? - Weltklasse. Es besticht durch Kenntnis, analoge Hochwertigkeit und einen einfachen, sinnvollen, logischen Test von fünfzehn Karten und denen, die man fünf Minuten später davon noch in Erinnerung behalten kann. Die verdrängten Bilder sind die wichtigsten und werden im ausführlichen Begleitbuch optimal erläutert. Einzig an die persönliche Verantwortung muss man sich halten. Deswegen auch hier kein Wort von den fünfzehn Symbolen – und nur der eingangs erwähnte Hinweis. Es wird ein paar Monate dauern; je nach dem wie intensiv man sich damit beschäftigt hat, auch Jahre – bis man wieder unvoreingenommen und so „vergesslich“ ist, das Spiel zu machen. Vielleicht muss man es aber auch nicht mehr. Und im Übrigen kann man es natürlich mit Freunden, Klienten oder Kunden durchführen. Daran hat man dann ein Leben lang therapeutische Freude und Erkenntnis. Großer Wurf!


ragantanger hat insgesamt 279 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla