Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Sachbuch: Minimum
  Print


Titel:      Minimum
Kategorien:      Sachbuch
BuchID:      1725
Autor:      Frank Schirrmacher
ISBN-10(13):      3896672916
Verlag:      Karl Blessing Verlag
Publikationsdatum:      2006-03-07
Edition:      185 S. mit einigen Graphiken und Karten, Orig
Number of pages:      192
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3.5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
185 S., 3 Bl. Originalpappband mit OU. In sehr guter Erhaltung.
Aus der Amazon.de-Redaktion
So minimalistisch der Buchtitel, so programmatisch die Unterzeile des neuen Buches von Frank Schirrmacher: Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft. Der eigene Anspruch des Autors ist hoch und der an die Leser ebenfalls. Doch wie schon beim Methusalem-Komplott hält sich Schirrmacher nicht bei apokalyptischen Prophezeiungen auf, sondern entwickelt sein Thema an beeindruckend einfachen, einleuchtenden Beispielen. Er geht zurück ins Amerika des 19. Jahrhunderts und beschreibt, wie eine Gruppe von Menschen versucht, den Wilden Westen zu erobern. Eine Passüberquerung wird zu ihrem persönlichen Golgatha. Hier entscheidet sich, wem mit welchen Strategien das Überleben gelingt. Erfolgreich sind die Familienverbände und nicht -- wie man vermuten könnte -- die starken, jungen, männlichen Einzelkämpfer.

Schirrmacher ist ein Querdenker, zieht ohne Scheu und falsche Ehrfurcht aus allen für das Thema relevanten Wissenschaften Fakten und Schlüsse. Er stellt die richtigen Fragen, erarbeitet die Antworten und gibt so dem Leser die Chance, ihm auf dem Weg zum Ziel zu folgen. Eine seiner Grundfragen lautet: Wie können wir überleben angesichts dieses von uns selbst herbeigeführten Minimums an Kindern? Er führt uns vor Augen, dass wir schlichtweg vergessen haben, dass Familien eine existenziell wichtige Funktion erfüllen. Er weist mahnend darauf hin, dass die gefahrlose und in allem versorgte Welt ein kurzfristiger Ausnahmetatbestand der Geschichte war. Das fast altmodische Wort Altruismus ist einer der Schlüsselbegriffe in Schirrmachers Buch; der Altruismus, den man nur in der Familie lernen kann.

Der Autor legt keine kühle, intellektuelle Analyse des demografischen Wandels in Deutschland vor, sondern behandelt das Thema mit viel Empathie. Er betrachtet vor allem die westdeutsche Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg, Ostdeutschland kommt erst nach 1989 vor. Im Buch erfährt man nicht nur viel Neues über die Themen Familie und Kinder, sondern wird auf wichtige Zusammenhänge gestoßen und findet präzise formulierte Einsichten. Das macht den Spaß beim Lesen -- und vor allem beim Weiterdenken -- aus. --Mathias Voigt

   


Rezensionen
Die Frauen werden immer wichtiger

19.11.2010 Bewertung:  3.5 Caro_van_Kuchen vergibt 7 von 10 Punkten

Userpic

Minimum von Frank Schirrmacher habe ich als Hörbuchversion in einem An- und Verkauf gefunden. Die Hörbuchvariante ist gekürzt, dafür aber vom Autor selbst und auch von diesem gelesen. Das Hörbuch dauert insgesamt etwa 129 Minuten.

Ich habe das Hörbuch in einem Rutsch gehört und dabei wirklich oft gedacht: \"Der Mann hat verdammt recht.\" Schirrmacher verbindet historische Ereignisse mit ehrlichen und harten Fakten von unserer heutigen Gesellschaft um uns vor Augen zu führen, dass die Familie am Ende doch das wichtigste ist, auch wenn wir diesen Punkt häufig aus den Augen verlieren. Er legt viel Wert darauf, die wichtige Rolle der Frauen in unserer heutigen und auch noch der zukünftigen Gesellschaft zu analysieren. Frauen würden mehr über Themen abseits von Beruf und Karriere reden und so ihre Beziehungen auszubauen. Sie würden das viel besser können als Männer, meint Schirrmacher. Außerdem könnten Frauen alle Aufgaben erfüllen: Geld verdienen, Beziehungen pflegen, Mutter und Oma sein. Das führt dazu, dass erstmals in der Geschichte der menschlichen Gesellschaften und Gruppierungen die Geburt eines Mädchens wichtiger und wertvoller ist, als die Geburt eines Jungen.

Schirrmacher meint - im übrigen genauso wie Thilo Sarrazin - dass die Verknappung des Nachwuchses unsere Gesellschaft nachhaltig beeinflussen wird. Und das eher im negativen als im positiven Sinne. Altruistische Handlungen gäbe es nur in der Familie und die würde aussterben. Vor allem kinderlose Paare könnten in Zukunft, wenn sich der Sozialstaat immer mehr aus unserem Leben zurückziehen muss, im Nachteil sein.

Insgesamt ein interessantes Hörbuch das zum Nachdenken anregt.


Caro_van_Kuchen hat insgesamt 8 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla