Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Mystery: Touched 1: Der Preis der Unsterblichkeit
  Print


Titel:      Touched 1: Der Preis der Unsterblichkeit
Kategorien:      Mystery
BuchID:      2308
Autor:      Corrine Jackson, Übersetzerin: Heidi Lichtblau
ISBN-10(13):      3522201574
Verlag:      Thienemann Verlag
Publikationsdatum:      2012-02-21
Edition:      2. (März 2012)
Number of pages:      416
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Der Preis der Unsterblichkeit
Erscheinungsjahr: 2012
ab 14 J.
Übersetzung: Lichtblau, Heidi
Abmessungen: 215 mm x 135 mm
Von Jackson, Corrine / Übersetzt v. Lichtblau, Heidi

Wie ein feuriger Blitzschlag ...
... fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen?

   


Rezensionen
Was tun, wenn jede Berührung tödlich sein kann?!

16.02.2012 Bewertung:  5 Cornelia Bruno vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Remy wächst bei ihrer Mutter und ihrem alkoholkranken, brutalen Stiefvater auf, welcher nicht davor zurückschreckt die Mutter und auch Remy regelmäßig krankenhausreif zu schlagen. Allerdings kommt es nur selten so weit, daß sie wirklich in die Klinik müssen, denn Remy hat einen Gabe, sie kann heilen. Wenn sie einen Menschen berührt so übernimmt ihr Körper und untersucht den Menschen automatisch auf Krankheiten, die er dann heilt. Als Dean Remy eines Tages fast umbringt, landet sie im Krankenhaus. Sicher bald wieder in Hölle zurück zu müssen, ist Remy mehr als überrascht, daß ihr Vater, den sie seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hat, ans Krankenbett geeilt kommt, um sie mit sich nach Brooklyn zu nehmen. Remy geht mit ihm, weiß sie doch, daß es die einzige Chance ist der Hölle zu entkommen.

 

Als Remy bereits einen Tag nach ihrer Ankunft am Strand einen Fleck sucht um allein zu sein, begegnet sie Asher. Einem schönen jungen Mann, der sie fasziniert und ihr gleichzeitig auch Angst macht. Es funkt gewaltig, aber eine Beziehung zwischen den Beiden ist schwierig, ja fast unmöglich. Oder kann es doch funktionieren?!

Corrine Jackson weiß, wie sie jugendliche Leserinnen in den Bann ziehen kann. Sie versteht es meisterhaft eine romantische Liebesgeschichte in eine spannende Handlung einzubetten. Starke Protagonisten, die gut durchdacht und deren Handlungen nachvollziehbar sind tun ihr übriges.

Remy ist ein starkes Mädchen, das trotz der vielen bereits erlebten Tragödien nicht aufgibt. Sie weiß was sie will und das ist Asher, auch wenn er davon überzeugt ist, daß er ihr Feind ist und sie eigentlich Angst vor ihm haben sollte. Doch Remy wischt alle bedenken beiseite und Asher kann nicht anders als es zuzulassen.

Auch die Nebenfiguren sind gut durchdacht und gut beschrieben. Ebenso wie die Handlungsorte und Begebenheiten, die sich mir bei Lesen vor meinem inneren Augen abspielten. Ich konnte mir sehr gut in das Buch reinversetzten. Asher Fähigkeiten erinnern mich zwar in mancher Hinsicht stark an Edwards aus Twillight und auch eine Szene erinnerte mich daran, aber dennoch ist die Geschichte doch eine ganz andere.

Ich würde mich sehr freuen, wenn die Geschichte weitergeht, da das Ende den Leser im Ungewissen lässt, ob Remy und Asher den alles entscheidenden Kampf gewinnen können oder ob es eine andere Lösung gibt. Man wird sehen!

Das Cover ist wunderschön gehalten, es zeigt ein Mädchen, daß die Augen geschlossen hält umringt von Blumenranken und Schnörkel. Ein Schmetterling der halb und schemenhaft dahinflattert. Ich hätte mir noch gewünscht, daß man den Jungen dazu mit abgebildet hätte. Auch denke ich, daß es nicht so ganz 100%ig zur Geschichte passt. Es gibt vielmehr nur die eine Hälfte wieder. Der Schutzeinband selbst wirkt seidig, von weitem sieht er aus wie Stoff.
Toll ist, daß das Buch einen silberfarbenen Lesefaden hat, so daß man beim Lesen kein Lesezeichen mehr benötigt. Besonders ist auch noch zu erwähnen, daß jede erste Seite eines Kapitels, welche übrigens recht kurz sind, mit einer Blumenranke verziert ist.

Ein tolles Buch für junge Leser, die romantisch-mystische Geschichten mögen!


Cornelia Bruno hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


Wunderscön geschilderte Fantasyliebesgeschichte.

17.04.2012 Bewertung:  5 Nazena vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Die 17-jährige Remy lebt bei ihrer Mutter und ihrem gewalttätigen Stiefvater Dean. Obwohl dieser die beiden Frauen ständig misshandelt und krankenhausreif prügelt, ist die Polizei bislang noch nicht aufmerksam geworden, denn Remy hat eine seltsame Gabe: sie kann Verletzungen heilen, die dann allerdings erst einmal auf sie selbst übertragen werden. Doch eines Tages übertreibt es Dean und schlägt Remy bewusstlos. Im Krankenhaus taucht ihr ihr unbekannter Vater Ben auf und nimmt sie mit zu sich nach Hause. Remy hat noch nie jemandem vertraut und kann  es nicht glauben, dass ihrem Vater tatsächlich etwas an ihr zu liegen scheint (obwohl er ihr ganzes Leben nur in Form von Unterhaltsschecks erschien, die Dean in Alkohol umsetzte). Auch seine Familie nimmt Remy mit offenen Armen auf, besonders ihre Halbschwester Lucy. Remy hält sich trotzdem bedeckt, da sie nicht als \"Freak\" enttarnt werden möchte.

Da lernt sie eines Tages Asher kennen, einen Orts-Herzensbrecher mit dem Aussehen eines Models. Obwohl Lucy sie eindringlich warnt, kann sich Remy nicht von ihm fernhalten. Asher ist der einzige Mensch, der es je gespürt hat, dass sie Energien manipulieren kann. Er selbst scheint ähnliche Fähigkeiten zu haben. Remy kann sich nicht zwischen Neugierde und Angst entscheiden. Auch als Asher sich als \"Feind\" bezeichnet, will sie unbedingt hinter seine Fassade gucken, denn er scheint mehr über sie zu wissen als sie selbst...

 

Touched ist ein All-Age-Fantasyroman. Junge, sehr schöne Frau mit besonderen Fähigkeiten verliebt sich in fantastisch aussehenden jungen Mann, der zu Beginn sehr distanziert und ein \"Bad Boy\" ist, sich dann aber ebenfalls Hals über Kopf in sie verknallt und sie danach auf Händen trägt. Natürlich gibt es auf beiden Seiten noch eifersüchtige Geschwister und die obligatorischen Bösewichte. Von den \"Grundzutaten\" ist Touched also eher ein Standardroman. Was dieses Buch allerdings aus der Masse heraushebt, ist der fantastische Schreibstil. Remy ist keine Mary Sue und musste in ihrem Leben schon viel einstecken, was körperliche und seelische Narben hinterlassen hat. Man kann sehr gut nachvollziehen, wie sie sich von schroffer Abneigung zu Liebe zu ihrer Familie und voller Hoffnung gewandelt hat. Als Charakter ist sie sehr glaubhaft und liebevoll gezeichnet. Ihre Fähigkeiten haben mir ebenfalls gut gefallen, da sie einen hohen Preis dafür bezahlt und somit den Energiewechsel glaubhaft darstellt. Ihre Familie war vielleicht ein bisschen ZU freundlich, aber sie wollten ja auch, dass Remy sich gut eingewöhnt.

Neben Remy verblasst Asher ein wenig. Er erzählt zwar einiges über sich, aber sein Charakter ist viel weniger vielschichtig als Remys. Seine Wandlung von Distanz zu unsterblich verliebt vollzieht sich viel schneller, trotz seiner Animositäten gegenüber Heilerinnen.

Der Stil ist sehr detailreich, aber nicht übermäßig aufzählend. Man kann sich ausgezeichnet in die Lage und auch das Umfeld von Remy einfühlen. Man schlägt das Buch auf und ist sofort \"drinnen\", ohne sich großartig mit Namen oder fremden Begriffen herumschlagen zu müssen. Da auch Remy erst nach und nach entdeckt, was es heißt eine Heilerin zu sein, wird auch der Leser schrittweise an ihre Fähigkeiten eingeführt.

 

(VORSICHT SPOILER)

Eine kleine Kritik hätte ich allerdings einzubringen: die ganze \"Unsterblichkeits\"-Geschichte war in meinen Augen zu dick aufgetragen. Ohne wäre es wesentlich überzeugender gewesen. Auch dass dadurch alle Sinnesfähigkeiten verloren gehen, ist unlogisch. Sehen ist schließlich auch ein Sinn. Außerdem: wie soll man etwas festhalten, das man nicht spürt? Jemand mit großer Kraft würde einfach alles zerbrechen.

(SPOILER ENDE)

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Romanen finde ich hier das Ende rundherum gelungen. Der Spannungsbogen wird noch einmal kräftig angezogen, die letzten paar Kapitel sind mit Abstand die dramatischsten. Remy hält sich wirklich tapfer und man kann sie schon als Vorbild hinstellen, denn im Gegensatz zu anderen Protagonistinnen kann sie sich durchaus wehren und für sich selbst kämpfen, anstatt permanent aus jeder Gefahr gerettet werden zu müssen.

Mich hat das Buch überzeugt. Es ist eher eine Liebesgeschichte als ein Spannungsroman, aber wer nicht auf jeder dritten Seite wilde Kämpfe erwartet und sich gerne mal Hals über Kopf in einen Roman vertieft, wird sicherlich Gefallen an dem Buch finden. Daher gibt es von mir die volle Punktzahl: 5 von 5 Sterne.


Nazena hat insgesamt 88 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla