Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Kinderbuch: Long-Lost Friend: Roman
  Print


Titel:      Long-Lost Friend: Roman
Kategorien:      Kinderbuch
BuchID:      2225
Autor:      Sara Zarr
ISBN-10(13):      3423713690
Verlag:      Deutscher Taschenbuch Verlag
Publikationsdatum:      2009-09-01
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      272
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4.5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Roman
Erscheinungsjahr: 2009
von 12-14 J.
Gewicht: 296 gr / Abmessungen: 191 mm x 136 mm x 17 mm
Von Zarr, Sara

Früher war Jenna eine Außenseiterin, die lispelte und gehänselt wurde. Als ihr Freund aus Kindertagen, Cameron, an ihre Schule kommt, sieht sie ihr neues Image in Gefahr.

Ihr eigener Geburtstag bringt Jenna jedes Jahr aufs Neue aus der Fassung. Denn dann erinnert sie sich wieder daran, dass sie nicht immer hübsch, schlank und allseits beliebt war. In ihren Kindertagen hieß sie Jennifer, lispelte und wurde als Außenseiterin gehänselt. In dieser Zeit war Cameron ihr innigster und einziger Freund. Doch an Jennifers 9. Geburtstag passierte etwas, das beide traumatisierte, und bald darauf war Cameron verschwunden. Jenna hielt ihn für tot. Umso aufgewühlter reagiert sie, als sich Cameron an ihrem 17. Geburtstag aus dem Nichts meldet und bald darauf als neuer Schüler an Jennas Schule auftaucht. Nachdem sie jahrelang an ihrem neuen, populären Image gearbeitet hat, setzt ihr die Erinnerung an früher zu, und auf keinen Fall sollen ihre jetzigen Freunde von ihrer unschönen Vergangenheit erfahren. Langsam bewegen sich die beiden aufeinander zu und versuchen ein neues Verhältnis zueinander zu finden. Das lang Verdrängte kommt an die Oberfläche und damit auch die Frage, ob aus ihrer kindlichen Verbundenheit Liebe werden kann.

Pressestimmen:
"Zarrs niveauvoller Stil, in Rückblenden zu erzählen, ist wunderbar und ungemein fesselnd. Die beiden Hauptfiguren und ihre einzigartige Seelenverwandtschaft sind großartig gezeichnet und glaubwürdig."
School Library Journal

   


Rezensionen
Freunde für alle Zeit

17.12.2011 Bewertung:  4.5 Cornelia Bruno vergibt 9 von 10 Punkten

Userpic

Jenna´s Kindheit war geprägt von Hänseleien in der Schule und einer Mutter, die eigentlich nie Zeit für sie hatte. Damals hieß sie noch Jennifer, war dick und unbeliebt. Ihr einziger Vertrauter war ihr bester Freund Cameron, der es selbst nicht leicht hatte. Tyrannisiert vom Vater und ebenfalls Außenseiter in der Schule. Die beiden hielten zusammen und gingen gemeinsam durch dick und dünn. Doch eines Tages verschwindet Cameron spurlos. Jennifer wird erzählt, daß Cameron tot ist. Sie nimmt es hin, überwindet den Verlust aber nie wirklich.

 

Jahre später, Jennifer heißt inzwischen Jenna. Sie geht auf die Highschool, ist sehr beliebt und hat einen festen Freund. Sie hat es geschafft und ist, wie sie glaubt eine ganz neue Person geworden. Als sie an ihrem 17. Geburtstag plötzlich ein Lebenszeichen von Cameron bekommt, ist sie fassungslos. Cameron, ihr einziger Halt der Kindheit ist wieder da und mit ihm auch die Probleme, Fragen und Hoffnungen. Warum ging Cameron weg und hat sich nie bei ihr gemeldet? Und wieso kommt er nun plötzlich wieder? Jenna ist unsicher, denn eigentlich mag sie ihr „neues“ Leben und dennoch fühlt sie sich zu Cameron hingezogen, mehr als sie zugeben mag.

 

Die Autorin Sara Zarr beschreibt in ihrem Roman eine Freundschaft, wie sie inniger nicht sein könnte. Jenna und Cameron sind aber nicht einfach nur Freunde, sie sind viel mehr. Als Leser bekommt man den Eindruck als wären hier zwei Seelenverwandte, für die eine Beschreibung wie Freundschaft oder Liebende nicht ausreicht. Es ist viel mehr, aber um das zu verstehen muss man das Buch gelesen haben.

 

Die sorgsam eingeführten Rückblenden geben nach und nach Preis, warum die Beziehung der beiden so intensiv ist. Man erfährt als Leser wie und warum Jennifer sich gewandelt hat und das sie sich dennoch immer ihres alten Ich´s bewusst ist. Manchmal hatte ich beim Lesen das Gefühl, daß manche Begebenheiten und Gefühle einer längeren Beschreibung bedurft hätten. Manches war mir mit den paar Sätzen in denen es beschrieben wurde einfach zu kurz umschrieben und wirkte etwas abgehakt. Dadurch war für mich an manchen Stellen die Luft etwas raus. Dennoch finde ich dieses sehr gefühlsintensive Buch eine wirklich sehr schöne Geschichte über das Erwachsenwerden.

Ideal für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, wobei ich aber eher zu ab 14 Jahre tendiere.


Cornelia Bruno hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla