Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Liebesroman: Ich warte auf dich, jeden Tag: Roman
  Print


Titel:      Ich warte auf dich, jeden Tag: Roman
Kategorien:      Liebesroman
BuchID:      10666
Autor:      Clarissa Linden
ISBN-10(13):      3426516055
Verlag:      Knaur TB
Publikationsdatum:      2015-02-02
Number of pages:      480
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Sympathische Protagonistin vor einer etwas farblosen Story

27.07.2015 Bewertung:  3 Tialda vergibt 6 von 10 Punkten

Userpic

Klappentext:

Liebe ist ewig

Erin steht vor den Scherben ihres Lebens: Ihr Mann hat sie verlassen, und ihr Job ist gefährdet. Auf dem Speicher ihres Elternhauses findet sie unter den Hinterlassenschaften ihres Großvaters ein Flugticket nach Deutschland und einen alten Liebesbrief, unterschrieben von einer Lily. Erin hat ihren Großvater stets als kalten und unnahbaren Menschen kennengelernt. Und ausgerechnet er soll eine heimliche Liebe gehabt haben? Unfassbar! Erin reist nach Deutschland und begibt sich auf die Spur der geheimnisvollen Lily, die in den dreißiger Jahren eine leidenschaftliche Gegnerin der Nazis war …

Rezension:

„Ich warte auf dich, jeden Tag“ von Clarissa Linden fand den Weg in Form eines Geschenks zu mir, und ich hatte bis dahin noch nichts davon gehört. Nach dem Lesen des Klappentextes wurde ich aber vor allem wegen des geschichtlichen Hintergrunds – dem deutschen Widerstand gegen die Nazis im dritten Reich, sehr neugierig auf die Geschichte.

Die Story handelt von Erin – einer Frau im mittleren Alter, die gerade von ihrem Mann verlassen wurde. Mit dem Verlust ihres Selbstbewusstseins lenkt das Schicksal sie nach Europa, um auf den Spuren ihres verstorbenen Großvaters – zu Lebzeiten ein distanzierter, verschlossener Mann – zu wandeln.

Während Erin nach Europa reist, ihren Sohn in Barcelona besucht, und sich langsam wieder besserfühlt, lernt der Leser in einem weiteren Handlungsstrang, der in den 30ern in Deutschland spielt, Lilly kennen. Eine junge Frau, die sich dem Regime widersetzt und sich zur gleichen Zeit in einen jungen Mann namens Alexander verliebt – Erins Großvater. Als Erin nach dem Besuch in Barcelona weiter nach Deutschland reist, geht sie der Sache auf den Grund, wer die mysteriöse Lilly ist, von der sie in einem alten Liebesbrief an ihren Großvaters erfährt.

Im Prinzip ist die Geschichte flüssig zu Papier gebracht. Man kommt gut durch den Text und vor allem in den Vergangenheitsszenen fieberte ich teils auch mit … doch mir fehlte etwas, das Emotionen hervorruft. Trotz der eigentlich dramatischen Story fühlte ich mich nur als ferner Beobachter, statt mitten drin zu sein.

Allerdings möchte ich betonen, wie sehr mir im Verlauf des Buches Erin und auch ihre beste Freundin Charlotte, die einen Buchladen betreibt und die Protagonistin aus der Ferne unterstützt, ans Herz gewachsen sind – zwei Frauen, die aus einem Leben mit Stolpersteinen letztendlich das beste herausholen.

Fazit:

Eine sympathische Protagonistin in einer Story, der teils die Farbe fehlt – durchschnittliche Unterhaltung für zwischendurch.


Tialda hat insgesamt 386 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla