Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Liebesroman: Die Achse meiner Welt: Roman
  Print


Titel:      Die Achse meiner Welt: Roman
Kategorien:      Liebesroman
BuchID:      10512
Autor:      Dani Atkins
ISBN-10(13):      9783426515396
Verlag:      Knaur TB
Publikationsdatum:      2014-08-01
Number of pages:      320
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4.5 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Zweite Chancen sind dazu da, um genutzt zu werden!

10.08.2014 Bewertung:  5 NiliBine70 vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Inhalt:

Rachel und ihre Freunde stehen am Scheideweg ihres Lebens. Die unbeschwerte Zeit wird nun bald beendet sein, viele von ihnen gehen hinaus in die Welt, beginnen ein Studium, trennen sich. Am letzten Abend treffen sie sich aus diesem Grund, um gebührend Abschied zu nehmen, noch einmal das Zusammengehörigkeitsgefühl der Jugend zu spüren, zum Abendessen in einem Restaurant. Doch der an sich so unbeschwert geplante und beginnende Abend wird jäh durch einen tragischen Unfall beendet. Und es kostet die Freunde mehr, als nur ihre Unbeschwertheit. Einer von ihnen bezahlt mit dem Leben.

Doch entspricht das wirklich den Tatsachen? Rachel findet sich nach 5 Jahren nach einer ihr unerklärlichen Begebenheit in einer völlig anderen Realität wieder. Nichts entstellt ihr Gesicht. Sie ist mit dem Traummann ihrer Jugend verlobt und ihr bester Freund lebt… Doch sie glaubt nicht daran, dass dies die Wirklichkeit ist und zweifelt alles an.

Was ist nun die Realität und was ist ein Traum, der nie zu enden scheint….

Meine Meinung:

Zweite Chancen sind dazu da, um genutzt zu werden!

Tja, nun sitze ich hier, möchte dieses wundervolle Buch besprechen. Meine Gefühle niederschreiben, die ich beim Lesen hatte. Doch, kann ich das wirklich? Kann ich das in Worte packen, was diese Geschichte bei mir ausgelöst hat? Vor allem, ohne Euch, die Ihr das Buch vielleicht noch nicht gelesen habt, nicht zu viel zu verraten, Euch das Erlebnis nicht zu nehmen, dass dieses Buch darstellt. Ich glaub, zunächst muss ich wieder mal warnen: Legt Euch genügend Tempos oder sonstige Taschentücher bereit, am besten gleich eine Küchenrolle. Wenn es eine Geschichte gibt, die einem ans Herz geht, dann ist es diese! Macht Euch gefasst drauf! Es sollten wirklich nur diejenigen zu diesem Kleinod greifen, die bereit sind, Gefühle zuzulassen und Tränen erst recht!

Wo fang ich also an….

Ich hatte vor der Aktion von DroemerKnaur schon vereinzelt Stimmen zu dem Buch gelesen. Begeisterte, tränenerstickte Tränen. Empfehlungen. Da traf es sich wirklich mehr als gut, dass mir die Glücksfee hold war und ich bei Droemer als Testleserin auserkoren wurde. Noch viel bezaubernder fand ich es, dass gleichzeitig ein zweites Exemplar mit dazu gehörte. Und beide in einer liebevoll hergestellten Filz-Buchtasche verpackt, handgefertigt bei manomama.de http://www.manomama.de/shop/ von Sina Trinkwalder und ihren Mitarbeiterinnen. Zusätzlich hatte jeder Buchschatz seinen eigenen Karton, auf dem „Genau meins“ steht, genau das findet ich auch auf der Buchtasche wieder. Und hey, DroemerKnaur kann hellsehen. JA, dieses Buch ist von vorne bis hinten tatsächlich genau meins!

Der Anfang schickt einen erst mal schön in die Irre. So wie Rachel im Krankenhaus irgendwann wach wird und völlig verwirrt ist, genauso ging es mir auch. Ich hab sie so sehr verstanden. War ganz bei ihr und habe mich kurz gefragt, bin ich jetzt in einer Twilight-Zone-Geschichte gelandet? Hätte das mal bitte jemand kurz vorher erwähnen können?!! Nun, dazu kann ich nur sagen: Viel Vergnügen, wenn ihr einmal an dieser bestimmten Stelle seid. Das muss so!

Der weitere Fortgang der Geschichte macht mit dem Leser eine Achterbahnfahrt. Es gibt Szenen, da hätte ich gern meinen Mann bei mir gehabt, weil sie eine so subtile erotische Spannung aufgebaut haben, dass ich mich gern in seine Arme geschmissen hätte. Einfach nur, um diese Spannung mal kurz abzubauen *schmunzel*. Dumm nur, dass ich just in dieser ganz bestimmten Szene erstens nicht allein mit dem GöGa war und zweitens in der Bahn saß… so dürfte der ein oder andere sich gewundert haben, warum ich auf einmal so schwer und mit offenem Mund geatmet habe…

Die Geschichte ist wirklich sehr gut erzählt, man kann sich die Protagonisten sehr sehr leibhaftig vorstellen. Ihre Eigenheiten, ihr Aussehen, ihren ganzen Habitus, das hat Dani Atkins sehr gut hinbekommen, dass das Kopfkino einem schöne Bilder (schön ist dabei ab und zu relativ…) beschert.

Nun, ihr fragt Euch jetzt bestimmt und wo bleibt das mit den Taschentüchern. Ja, das kommt. Leider. Unweigerlich. Und zwar mit der Dampframme. Das ist das einzige, was ich Euch verraten kann und will. Ich habe auf jeden Fall hinterher mit –ernsthaft- tränennassem Gesicht auf meiner Couch mit diesem Buch in der Hand da gesessen und habe mich total leer gefühlt. Allein gelassen. Und so ein bisschen hallt dieses Gefühl bis heute nach, auch wenn es ein paar Tage her ist, dass ich das Buch beendet habe.

Bye bye Rachel.

Bye bye Jimmy.

Fazit:

Ein Buch, dass mit einem traumschönen Cover daherkommt, leicht verwirrt und dann mit der Dampframme mitten ins Herz trifft. Achtung: Für Leser geeignet, die Gefühle und Tränen zulassen. Darum kommt man bei diesem Buch mit viel Tiefgang nicht herum.

Danke an KnaurTB für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und das wunderschöne Extra, die Buchtasche und das Zweitexemplar für meine Freundin!

Bewertung: 5 von 5 Nilpferden


NiliBine70 hat insgesamt 188 Rezensionen angelegt.


Die Achse meiner Welt

26.04.2015 Bewertung:  4 Astrid vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Wenige Momente können ein Leben schlagartig verändern – diese Erfahrung muss die Hauptperson Rachel im Roman „Die Achse meiner Welt“ von Dani Atkins machen. Ein kurzer Augenblick, ein schrecklicher Unfall bei dem Rachels bester Freund Jimmy bei dem Versuch sie zu retten getötet wird, verändert ihr Leben grundlegend. Erst fünf Jahre später wagt es Rachel anlässlich der Hochzeit ihrer besten Freundin in ihre Heimatstadt zurückzukehren. Doch ihre Welt ist aus dem Gleichgewicht geraten, es quälen sie sowohl Schuldgefühle als auch ihre Verletzung durch den Unfall und nichts, was sie sich fünf Jahre zuvor erträumt hat, ist wahr geworden. An Jimmys Grab verlassen sie schließlich ihre Kräfte und sie bricht zusammen, um schließlich im Krankenhaus zu erwachen, wo sie ihr vom Krebs geheilter Vater und Jimmy erwarten. Nun muss Rachel sich der Frage stellen,  was Realität und was Fiktion ist und ob sie diese zweite Chance ergreifen soll…

 

Auf „Die Achse meiner Welt“ bin ich durch die Plattform „vorablesen.de“ aufmerksam geworden, nachdem dort die Leseprobe dieses Romans vorgestellt wurde. Dabei haben mich sowohl Buchcover als  auch Titel sofort angesprochen und ich bin nicht enttäuscht worden. Der Erzählstil der Autorin ist einfach, aber passend zum Charakter der 22-jährigen Rachel, die sich einer Situation gegenübersieht, die ihre Welt in den Grundfesten erschüttert. Es fällt leicht, sich in Rachel hineinzuversetzen, die einerseits verzweifelt versucht, ihren Mitmenschen zu beweisen, dass ihre Erinnerungen der vergangenen fünf Jahre der Wahrheit entsprechen. Andererseits sind diese fünf Jahre für Rachel eine derart schmerzhafte Zeit gewesen, dass sie die Chance eines völlig anderen Verlaufs dieser Jahre nur zu gerne akzeptieren würde.

 

Der Leser begleitet Rachel auf der Suche nach der Wahrheit und auch wenn der Roman teilweise etwas vorhersehbar und leicht klischeehaft ist, baut Dani Atkins Spannung auf, sodass sich „Die Achse meiner Welt“ flüssig lesen lässt. Leider haben sich im Laufe der Handlung einige Fragen aufgetan, welche die Autorin nicht beantwortet und häufiger hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht. Es wäre schön gewesen, detaillierter über die Folgen des Unfalls für alle Beteiligten aufgeklärt zu werden und die einzelnen Charaktere hätten noch stärker ausdifferenziert werden können. Nachdem Rachel ihre zweite Chance erhält, scheint sich alles etwas zu perfekt zu fügen. Doch mit dem Ende ihres Romans relativiert Dani Atkins diesen Eindruck schließlich…

 

Es handelt sich bei diesem Roman um die Geschichte einer zweiten Chance, die die Achse der Welt der Hauptperson kippt und Dani Atkins zeigt eindrucksvoll, wie ein einziger Moment das Leben eines Menschen in vollkommen unterschiedliche Richtungen lenken kann. Zusammen mit einem gelungenen Ende ist dies ein empfehlenswerter, unterhaltsamer Roman.


Astrid hat insgesamt 7 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla