Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Liebesroman: Die Sache mit Callie und Kayden: Callie und Kayden 1 - Roman
  Print


Titel:      Die Sache mit Callie und Kayden: Callie und Kayden 1 - Roman
Kategorien:      Liebesroman
BuchID:      10496
Autor:      Jessica Sorensen
ISBN-10(13):      3453417704
Verlag:      Heyne Verlag
Publikationsdatum:      2014-03-10
Number of pages:      384
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Ein traurige, faszinierende aber auch wunderschöne Geschichte.

06.07.2014 Bewertung:  5 AyuRavenwing vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic
Eine Nacht, sie ist es die Callies und Kaydens Schicksale miteinander verbindet, ohne dass beide etwas zu diesem Zeitpunkt davon ahnen. Kaydens Vater ist wütend auf ihn und verprügelt ihn angetrunken im Garten, wie schon so viele Male zuvor. Doch dieses Mal ist es anders, er ist brutaler und härter, hat alle Hemmungen verloren. Viele Male musste Kayden dies schon durchhalten, ohne das jemals jemand eingeschritten wäre und seinem Vater Einhalt geboten hat. In dieser einen Nacht jedoch taucht Callie auf und tritt mutig dazwischen. Callie, das merkwürdige Mädchen aus der Schule, mit den weiten Klamotten das sich von allen abschottet und keine Freunde zu haben scheint. Wieso setzt sie sich genau zu diesem Zeitpunkt für Kayden so ein?
 
Erst als beide den Ort verlassen, an dem sie aufgewachsen sind, den sie bisher ihre Heimat nannten und zu College gehen sehen sie sich dort 4 Monate später wieder. Und Kayden erhält seine Chance sich bei Callie für ihr mutiges Einschreiten in dieser Nacht zu bedanken. Doch wird sie ihn an sich heranlassen? Und was hat es mit dieser ständigen Traurigkeit in ihren Augen auf sich? Wieso ist sie zu allen so abweisend, abgesehen von ihrem besten Freund Seth? Wieso glaubt sie nicht an das große Glück?
 
Seit ihrem zwölften Geburtstag hat Callie sich abgeschottet und wollte eigentlich nur noch eines, unsichtbar sein und von allen in Ruhe gelassen werden. An diesem Tag schnitt sie sich ihre Haare kurz und trägt seitdem weite, graue oder schwarze Kleidung. Als sie dann ihren Heimatort endlich verlassen kann um aufs College zu gehen, hält sie nichts mehr. Dort schafft es dann auch ihr neuer bester Freund Seth sie aus der Reserve zu locken. Zwischen den beiden gibt es eine besondere Bindung, da auch Seth in seiner Kindheit und Jugend schlechtes erlebt hat und somit Callies Beweggründe verstehen kann. Gemeinsam haben sie all diesem den Kampf angesagt und eine Liste erstellt mit Aufgaben, die sie erleben und erledigen wollen. Von der Entwicklung dieser Freundschaft bekommt man als Leser leider nicht viel mit, denn sie findet vor der eigentlichen Handlung des Romanes statt, was sehr schade ist. Erklärt sie doch Callies plötzlichen Wandlung vom abgeschotteten Teenager zu einer langsam selbstbewusst werdenden jungen Frau, die sich ihren Ängsten stellen will.
 
Kayden hatte auch nicht gerade eine einfache Kindheit und somit sein eigenes Päckchen zu tragen. Sein Vater läßt seine Wut an den Kindern aus, er hat ihn und seien Brüder verprügelt seit er denken kann. Irgendwann hat Kayden sich innerlich zurück gezogen und diese Schmach einfach nur noch wortlos ertragen und auf das endgültige Ende gehofft. Ansonsten ist er ein liebenswerter Draufgänger, der zudem als Quaterback ein Mädchenschwarm ist. Doch läßt er keinen an sich heran, möchte keine Gefühle empfinden und seine Beziehung mit Daisy ist auch keine wahre Liebe. Er empfindet nichts für sie, es ist einfach nur bequem. Gefühle bereiten Schmerz, das ist die Lektion die er in seiner Kindheit gelernt hat. Alles ändert sich jedoch damit, als er Callie näher kennen lernt.
 
Neben Kayden und Callie sind auch ihre Freunde Seth und Luke nicht ohne Geheimnisse und Erlebnisse. Egal ob die Protagonisten, oder ihre Nebencharaktere alle haben ihr Päckchen zu tragen und Geschehnisse aus der Vergangenheit zu bewältigen. Dadurch wachsen einem die Charaktere richtig ans Herz und sie wirken nicht flach, sondern realistisch und menschlich. Da sie nicht perfekt sind, sondern ihre eigenen, persönlichen Probleme und Fehler haben, wie jeder Mensch, dem man auf der Straße begegnen könnte. Ihre tragischen Schicksale und Erlebnisse aus der Vergangenheit machen sie lebendig und lassen den Leser mit ihnen mitfiebern, mitweinen und mitfühlen.
 
Auf dem Cover sieht man ein sich innig küssendes Pärchen, das sich nicht durch den Regen stören läßt. Es ist ein Motiv, das sehr gut, zu der berührenden Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten passt und ich würde mir Callie und Kayden auch so vorstellen, wie sie auf dem Cover zu sehen sind. Der Autorenname und der Titel sind gut platziert, so dass sie auffallen, aber nicht das Bild stören. Die Schriftfarben sind gut lesbar und erkennbar, wobei die Namen der Protagonisten als Eyecatcher in einem Blauton hervorgehoben sind. Es ist ein gut gewähltes Cover, das einen zum Träumen bringen kann und man möchte die Geschichte der beiden gerne erfahren.
 
Jessica Sorensens Schreibstil zieht einen durch seine gefühlvolle, lockere und mitfühlende Art schnell in den Bann und in die Handlung hinein. Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen, möchte man doch wissen, wie die Geschehnisse um Callie und Kayden weitergehen. Man kann sich dadurch leicht in die Charaktere hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Die Handlung wird jeweils abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten erzählt. Man erhält dadurch einen tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühle der beiden Charaktere und versteht so ihre Handlungsweisen besser. An genau den richtigen Stellen wird der Spannungsbogen wieder angehoben, so dass man einfach weiter lesen muss, um zu wissen, wie es weiter geht. Das Tempo in dem die Handlung vorangetrieben wird, ist nicht zu schnell, sondern genau richtig und auch die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Callie und Kayden ist in keinem übertriebenen oder gehetztem Tempo, so dass sie nicht aufgesetzt wirkt. Freundschaft ist neben der Liebe ein großes Thema im Roman und man merkt, das beiden Protagonisten die ihnen zur Seite stehende wichtige Person sehr am Herzen liegt.
 
"Die Sache mit Callie & Kayden" ist eine herzergreifende und emotinaloe Geschichte, bei derm an als Leser das ein oder andere Taschentuch bereit halten sollte. Man wird als Leser von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann der Handlung gezogen. Es ist ein Roman, der auch Mut macht, den die Charaktere durchleben immer wieder schwere Schicksalsschläge und geben dennoch nicht auf. Durch genau die richtige Mischung aus Romantik und Dramatik ist es auch eine Geschichte über die grosse Liebe, die etwas für jede romantische Natur ist. Das Buch endet mit einem gemeinen Cliffhanger, der einen sofort dazu bringt, den zweiten Band in die Hand nehmen zu wollen. Mich brachte es auf jeden Fall dazu, diesen zu kaufen und so bald wie möglich zu lesen. Ein traurige, faszinierende aber auch wunderschöne Geschichte.
 
Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.

AyuRavenwing hat insgesamt 108 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla