Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Liebesroman: Das Geheimnis des Goldschmieds: Roman
  Print


Titel:      Das Geheimnis des Goldschmieds: Roman
Kategorien:      Liebesroman
BuchID:      557
Autor:      Elia Barceló
ISBN-10(13):      3492046266
Verlag:      Piper
Publikationsdatum:      2004
Edition:      4
Number of pages:      92
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Aus der Amazon.de-Redaktion
Die Leute nennen Celia nur „die Schwarze Witwe“, und der Ich-Erzähler von Elia Barcelós neuem Roman Das Geheimnis des Goldschmieds kann das im Nachhinein aus mehreren Gründen gut verstehen. Auf ihn wirkt die um einiges ältere Frau mit der Perlenkette, die er als 19-Jähriger zum ersten Mal im Zuschauerraum eines Kinos sieht, „wie eine Schauspielerin des Cine Noir“. Später wird „die Schwarze Witwe“ ihn verführen, ihm nach drei Monaten der Leidenschaft den Laufpass geben und ihm so vollends den Kopf verdrehen -- und zwar so stark, dass er Celia nicht mehr herausbekommt aus seinem Gedächtnis. Auch über zwanzig Jahre später nicht, als aus ihm längst ein bekannter Goldschmied geworden ist. Als reifer Mann kehrt der Goldschmied in sein Dorf zurück -- und wird von Erinnerungen überströmt. Von dieser Suche nach einer verflossenen Liebe erzählt Barcelós wundervolles Buch.

Es gibt Romane, über die ärgert man sich erst, wenn man den letzten Satz gelesen hat. Das gilt in jedem Fall auch für Das Geheimnis des Goldschmieds. Und das liegt gar nicht an diesem letzten Satz. Bei Barceló lautet er: „Ich werde auf diese Dachterrasse gehen, wo sie mich an Weihnachten 1973 gesucht hat, und werde, die Augen verschlossen vor dem Schnee, den Lichtern und dem Feuerwerk, auf das Wunder warten“. Daran ist gar nichts auszusetzen. Aber man ist trotzdem ärgerlich, weil es nach nicht einmal 100 Seiten nicht weitergeht. Das Geheimnis des Goldschmieds hätte man sich gerne mindestens fünf Mal länger gewünscht. Und das ist das größte Kompliment, das man dem Buch der spanischen Erfolgsautorin machen kann. -- Stefan Kellerer

   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicEin Goldschmied erzählt die Geschichte einer unmöglichen Liebe - seiner jahrelangen Liebe zu Celia, die er, damals ein junger Mann, als reifere Frau traf und der er viele, viele Jahre später wieder begegnet: sie ist in der Blüte ihrer Jahre und er... nun ja. Das wird die Geschichte hervorbringen.
Den Inhalt dieses Romans näher zu umreißen ist eigentlich kaum möglich. Zu viel geschieht auf zu engem Raum. Ein Liebesroman in der Jetzt-Zeit als Paradoxon - eine für mich neue, aber unglaublich spannende Erfahrung. Obwohl der Roman kaum Spannungselemente hat, ist er durch die Kürze des Buches und die rückblickende Erzählweise des Goldschmieds unheimlich intensiv. Die Sprünge durch drei Zeiten nehmen den Leser mit auf eine Herzensodyssee, die zu keiner Zeit schwülstig oder schmalzig, sondern in ihrer jeweilgen Zeit immer voll aus dem Leben gegriffen ist. Jedes kleinste Detail fügt sich irgendwann ins Gesamtbild ein und zusammen mit der tollen Aufmachung (goldgeprägter Schutzumschlag, goldfarbener Einband des Buches selbst und goldfarbenes Lesebändchen) ist "Das Geheimnis des Goldschmieds" nicht nur ein Buch zum Selbstgönnen, sondern auch zum Verschenken. Eine kleine, intensive Reise in die wehmütige Welt der Gefühle. Ein wundervolles Buch!

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4.5 Anonym vergibt 9 von 10 Punkten

UserpicDer Goldschmied möchte die Geschichte seiner großen Liebe niederschreiben. Aber er weiß nicht, wo er anfangen soll. Nach langem überlegen startet er einfach mit der Beschreibung einer Bahnfahrt, die ihn in ein Wechselbad der Gefühle und Eindrücke bringt. Vermeintlich kuriose Dinge wiederfahren ihm und er ist abermals gefangen in den Gefühlen seiner Jugend. Und diese sind geprägt von Liebe, Leidenschaft und Unsicherheit.rnWas daraus wird, kann man sich im handlichen Format von 92 Seiten erlesen. Und es ist ein tatsächlich erlesenes Vergnügen, dieses Büchlein zur Hand zu nehmen. In Anlehnung des Berufes des Goldschmiedes ist Gold auch die dominate Farbe. Und auch wenn es im Auge des Betrachters liegt, ob die Geschichte ein Happy-End hat oder nicht, so ist es doch ein goldener Moment voller Sonne und Liebe, wenn diese Geschichte gelesen wird. rnEinzig die Zeitsprünge in drei verschiedenen Ebenen haben mir Anfangs ein wenig zu schaffen gemacht, weshalb ich das Buch dann gleich zweimal gelesen habe. Am Ende muß ich sagen: Doppeltes Vergnügen!

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla