Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Liebesroman: Heiraten für Turnschuhträgerinnen
  Print


Titel:      Heiraten für Turnschuhträgerinnen
Kategorien:      Liebesroman
BuchID:      1693
Autor:      Filippa Bluhm
ISBN-10(13):      3462042084
Verlag:      Kiepenheuer & Witsch
Publikationsdatum:      2010-04-26
Edition:      1., Auflage
Number of pages:      235
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Roman
Erscheinungsjahr: 2010
Gewicht: 185 gr / Abmessung: 19 cm
Von Bluhm, Filippa

Und sie lebten glücklich, bis der Antrag kam ... Eigentlich hatte Charlotte immer gedacht, sie würde einen Lachanfall bekommen, sollte jemals ein Mann vor ihr niederknien und um ihre Hand anhalten. Doch bei Georg war alles anders. Na ja, fast. Denn gelacht haben sie trotzdem - in dem dummen Irrglauben, das Schwerste sei mit dem Antrag schon geschafft.
Herzförmige Nippelaufkleber. Turtelnde Täubchen auf Luftballons. Einladungskarten mit Diddlmaus. Die ersten Recherchen zum Thema "Hochzeit" fallen für Charlotte, bekennende Turnschuhträgerin, niederschmetternd aus. Aber es kommt noch schlimmer. Die Freunde schielen ihr bei der Verkündung erst mal skeptisch auf den Bauch. Die beste Freundin fängt plötzlich an, über die Ehe als Symbol der weltweiten Ausbeutung der Frau zu referieren. Und dann die Verwandtschaft: Die deutsche fordert lauthals Babys, die polnische Wodka, eimerweise. Woher, bitte schön, kriegt man ein Kleid, in dem man nicht aussieht wie Schwarzwälder Kirsch mit Toupet? Und wie soll man sich darauf freuen, "ja" zu sagen, wenn man die ganze Zeit nur "neeeeiiiin" kreischen will?
Sympathisch, gnadenlos ehrlich und herrlich komisch: "Heiraten für Turnschuhträgerinnen" ist Katastrophenfilm, Chick Flick und romantische Komödie in einem. Wie sich Charlotte auf ihrem Weg zum Glück durch die Tücken der Hochzeitsvorbereitungen kämpft, das ist zum Lachen, Lächeln, Kichern, Brüllen - und manchmal auch ein bisschen zum Weinen. Für alle, die sich trauen.

Leseprobe:
"Es scheint einen Riesenmarkt rund um Braut-Nachtwäsche, Braut-Mieder, Braut-Strapse und Braut-Korsagen zu geben, wobei ich mir nicht sicher bin, wo da genau die Unterschiede liegen. Sicher ist nur: Das Zeug da

   


Rezensionen
Aus dem Leben einer Braut

04.11.2010 Bewertung:  4 metAlpAnda vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Welche junge Frau träumt nicht vom schönsten Tag des Lebens, von der eigenen Hochzeit? Nicht Charlotte, bekennende Turnschuhträgerin. Eigentlich will sie nie heiraten, und schon gar nicht mit viel Schnickschnack, bis zu dem Tag, wo ihr Freund Georg ihr in der Küche einen Heiratsantrag macht. Zwischen dem Kühlschrank und einem Marmeladenglas.

In einem locker-leichten Stil und mit einer guten Portion Witz erzählt Filippa Bluhm die aus dem Leben von Charlotte. Dem frisch verlobten Paar stehen so einige Problemchen im Weg – trinkfreudige Verwandschaft ist da noch das geringste Übel. Aber was tun, wenn das günstige eBay-Brautkleid sich am Vorabend der Hochzeit als wirklich billig entpuppt? Auch die Wahl der richtigen Location ist nicht einfach.

Im Grunde erzählt die Autorin genau die Geschichte, die wohl ziemlich jedes Paar in den Wochen und Monaten vor der Hochzeit durchmacht, zugegeben auf eine sehr übertriebene Art und Weise. Auch die gängigen Klischees werden bedient, z.B. die beiden Freundinnen von Charlotte, die eine Fleisch gewordene Emanzipation, die andere Typ Prinzessin, die schon im Sandkasten von ihrer großen Hochzeit mit dem Traumprinzen geträumt hat.

Es ist eine leichte Lektüre, die man gut im Urlaub oder an einem verregneten Nachmittag lesen kann. Da das Buch mit knapp 240 Seiten nicht besonders dick ist, vermisst man auch nicht die – doch eher knapp gehaltene – Handlung. Natürlich darf man diesen Roman weder als Anleitung für zukünftige Bräute noch als anspruchsvolle Lektüre betrachten. Man muss sich einfach in die Protagonistin einfühlen, mit allen ihren Eigenarten – dann kann man auch gut mitlachen. Die Ausdrucksweise mag zwar stellenweise als unangemessen erscheinen – z.B. als sie vom Kinder „werfen“ spricht, man muss jedoch bedenken, dass es die Meinung einer jungen Frau ist, die nie heiraten wollte und das ganze Trara um dieses Fest nie verstanden hat und nun von der Situation doch etwas überfordert ist.

Ich fand das Buch als Lektüre für zwischendurch ganz unterhaltsam, man sollte vielleicht im Vornherein nicht zu viele Ansprüche an einen Frauenroman dieser Art stellen.


metAlpAnda hat insgesamt 28 Rezensionen angelegt.


Für Heiratswillige ein Muss

06.01.2011 Bewertung:  4 Pharo72 vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Charlotte und Georg wollen ihre Liebe mit dem Gang zum Standesamt krönen und berichten stolz ihren Freunden und Verwandten davon. In dem Glauben, dass der Antrag die größte Hürde war, gehen sie die Sache locker an.

Da nicht viel Zeit bis zum gewünschten Termin bleibt, merken beide schnell, dass sie den Organisationsaufwand unterschätzt haben. Besonders Lotte als bekennende Turnschuhträgerin ist bereits bei der Auswahl des Brautkleides völlig überfordert. Eine Lokalität muss her, die alle Anverwandten zufrieden stellt, Karten, Torte, Blumen – hat man an alles gedacht? Zum Glück steht mit der besten Freundin eine geeignete Helferin zur Verfügung oder ist auch das ein Trugschluss?

Für mich persönlich war das Buch ein Volltreffer, da ich genau in der selben Situation wie die Protagonistin stecke. Selbst die Charaktere drum herum könnte man mit geringen Abweichungen 1 zu 1 übernehmen. Der Autorin gelingt es mit unglaublichem Sprachwitz die Tücken bei der Vorbereitung einer Hochzeit aufzuzeigen. Oftmals muss man einfach lauthals lachen. Ich glaube auch jeder, der das Ereignis bereits hinter sich hat, wird an einigen Stellen an die eigene Hochzeit zurückdenken und sich dabei schmunzelnd erinnern.

Einziges Manko für mich die etwas geringe Seitenzahl, denn eine Hochzeitsreise mit einem Fettnäpfchen neben dem anderen, in die Georg und Lotte ganz bestimmt treten, wäre sicher auch nett zu lesen gewesen. Wer weiß, vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung. Doch auch so haben beide ihr romantisches Happy-End verdient.


Pharo72 hat insgesamt 83 Rezensionen angelegt.


Komisch und zugleich romantisch

18.03.2011 Bewertung:  4 lenchen vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic


Charlotte ist eine überzeugende \"Turnschuhträgerin\" und kann sich gar nicht vorstellen, eines Tages in einem schicken Brautkleid und mit allem dazugehörigen Krimskrams vor dem Altar zu stehen. Aber der Tag kommt. Georg macht ihr einen Heiratsantrag. Die Vorbereitungen können beginnen. Die Zeit läuft...

Doch alles ist nicht so einfach wie es scheint. Vor allem ihre Vorstellungen und die von ihrer engsten Freundin lassen sich mit der Wirklichkeit nicht zusammenbringen. Soll die Hochzeit romantisch sein, mit allem Schnickschnack, die normalerweise nicht ihren Geschmack entspricht? Oder eher karg, schlicht und eben fast in Turnschuhen anstatt hochhackigen Lack-Pumps?
Die Zeit läuft... In Form eines Tagebuchs geschrieben, geht die Geschichte schnell voran. Von der kuriosen und verzweifelten Suche nach dem Traukleid bis zum Hochzeitstag selber gibt es nur Probleme, die am Ende aber zu aller Zufriedenheit gelöst wurden. Zickige Freundinnen und trinkfreudige Verwandschaft dürfen auch nicht fehlen und tragen zur Komik des Sujets bei.

Eine schöne Lektüre für Zwischendurch. Humorvoll, manchmal leicht übertrieben, was sie noch lustiger macht. Liest sich schnell, ist unterhaltsam, macht gute Laune, lässt das Grinsen während des Lesens nicht aus dem Gesicht verschwinden.
Empfehlenswert, aber nur in diesem Zusammenhang: leichter Lesestoff!


lenchen hat insgesamt 58 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla