Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Liebesroman: Die blonde Geisha
  Print


Titel:      Die blonde Geisha
Kategorien:      Liebesroman
BuchID:      916
Autor:      Jina Bacarr
ISBN-10(13):      3899416236
Verlag:      Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Publikationsdatum:      2009-06
Edition:      1., Aufl.
Number of pages:      300
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Die blonde Geisha
   


Rezensionen
Die blonde Geisha

21.07.2009 Bewertung:  3 Maren vergibt 6 von 10 Punkten

Userpic1892, Kioto, Japan: Die 15-jährige Amerikanerin Kathlene schwebt in Lebensgefahr, als ihr Vater überstürzt das Land verlassen muss. Zuerst will er sie in ein Kloster geben, doch dann finden sie Zuflucht im Teehaus der Geisha Simouyé. Ihr Vater lässt sie dort, verspricht sie so bald wie möglich zu holen.
Doch er kommt nicht zurück und drei Jahre später hat Kathlene, die inzwischen einiges sinnliches mitbekommen hat, nur noch einen Wunsch: Sie will unbedingt Geisha werden.
Als aber der Amerikaner Reed in ihr Leben tritt, trifft es sie wie ein Blitz und sie weiß: Sie will diesen Mann lieben. Aber als Geisha ist es ihr verboten, sich zu verlieben. Zum Glück ist Kathlene ja noch keine will aber doch eigentlich eine werden. Aber dennoch Reed lieben. So ändert sie nämlich alle paar Seiten ihre Meinung. Und nebenbei will ein reicher Baron auch noch ihre Jungfräulichkeit kaufen und in Lebensgefahr schwebt sie bald auch wieder.

Der Roman ist in einem wirklich wunderschönen Schreibstil, Jina Bacarr hat eine tolle Art, mit Sprache umzugehen. Das ist dann auch der einzige Grund, warum ich diesen Roman zuende gelesen habe, denn inhaltlich konnte er mich absolut nicht überzeugen. Kathlene nervte unendlich mit ihrem "Ich will Geisha werde " – "Ach nee, ich will lieber Reed lieben." "Ich will endlich eine Geisha werden."
Dazu kommt, dass die Autorin wohl über ein sehr großes Wissen in Bezug auf Geishas verfügt und das auch mit einbringt. Das mag für daran interessierte Leser ja auch spannend sein, mich aber hat es extrem gestört; ich wollte einen Liebesroman lesen, keine langen Ausführungen über Geishas.
Die Ich-Form (Kathlene erzählt, es gibt aber einige wenige Passagen auch in personeller Perspektive von Reed und dem Antagonist) mindert ziemlich die Spannung und für einen erotischen Roman hat es recht wenig Erotik. Es werden zwar einige Geisha-Rituale beschrieben, aber es gibt im gesamten Roman lediglich eine einzige längere Liebesszene zwischen Reed und Kathlene. Auch blieb Reed als Figur ziemlich blass und konnte nicht so recht meine Sympathie gewinnen.

Wer sich für das Thema Geishas interessiert und an der Ich-Form nicht stört, sollte aber unbedingt zugreifen.

Maren hat insgesamt 176 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla