Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Krimi/Thriller: Der Bilderwächter
  Print


Titel:      Der Bilderwächter
Kategorien:      Krimi/Thriller
BuchID:      10399
ISBN-10(13):      B00GI4JHQA
Verlag:      Jumbo Neue Medien (DA Music)
Publikationsdatum:      2013-12-13
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Wer einen spannende Thriller erwartet sollte lieber die Finger davon lassen.

18.01.2014 Bewertung:  3 AyuRavenwing vergibt 6 von 10 Punkten

Userpic

Zu Beginn bekommt man einen Umriss der aktuellen Geschehnisse und dabei liegt der Schwerpunkt deutlich auf einer der Charaktere, nämlich auf Ilka. Diese muss sich um den Nachlass ihres mehr als erfolgreichen und berühmten Bruders Ruben kümmern. Für eine sehr lange Zeit hat sie dies nicht angerührt, wollte die Geschehnisse vergessen. Bis sie dann eines Tages einen Brief ihres verstorbenen Bruders erhält, und auch die gesamte Medienwelt über sie herfällt.

Für mich ist dieses Hörbuch das erste von Monika Feths Thriller-Reihe und ich habe mich ohne Kenntnisse der Charaktere und ihrer Vorgeschichten daran gewagt. Von den vorherigen Teilen scheint es nur oder hauptsächlich positive Meinungen zu geben, wodurch ich hohe Erwartung hatte.

Nachdem die letzte CD des Hörbuches zu Ende war, fiel mir zuerst ein: "Das war alles?". Ich hatte mir mehr Spannung und mehr dieses besondere Gefühl erwartet, dass man bei einem Thriller bekommt, ein Gänsehautfeeling. Doch es blieb aus. Bis auf zwei Morde passiert lange nichts in der Geschichte, und das Geheimnis der Bilder hat man selbst auch sehr schnell entschlüsselt, lange bevor es einigen der Charakteren Hörbuch gelingt. Dieses Geheimnis ist nicht so, weil man es erwartet, es ist keines, das wirklich überraschend ist, wenn man seine Vermutungen zu Ilkas Vorgeschichte hat. Jettes und Merles Ermittlungsarbeiten sind nicht gerade sehr groß angelegt, sie sind eigentlich nur im letzten Abschnitt vorhanden, wenn Ilka scheinbar verschwindet. Leider sind somit diese beiden nur Randerscheinungen.

Die Charaktere sind zwar alle sehr gut ausgearbeitet und wirken auch nicht platt oder langweilig, doch kommen ihre Facetten in dieser Geschichte nicht wirklich zur Geltung. Sie wirken leider in der Handlung blass und bedeutungslos, ein richtiges mitfiebern mit Ilka, Jette oder Merle entsteht dadurch nicht. Die Handlung wird zumeist aus Ilkas Sicht erzählt, womit man ihre Gefühlswelt und ihre Gedanken zu der vor zwei Jahren geschehenen Entführung und dem Tod ihres Bruders nachempfinden kann. Jedoch haben alle anderen Charaktere auch ihren eigenen Geschichten und Beweggründe, die immer wieder angeschnitten werden.

Auf dem Cover sind mehrere leere Bilderrahmen zu sehen, die für die Werke von Ilkas Bruder Ruben, aber auch ihre eigenen stehen können. Sie passen zum Hauptthema, der Kunst, Rubens Nachlass und seinen Bildern, und zeigen damit an um was es in dem Hörbuch geht.

Von drei verschiedenen Sprechern, zwei weiblichen und einem männlichen wird das Hörbuch gesprochen. Alle drei haben wunderbare Stimmen, die zu den jeweiligen gelesenen Abschnitten passen und modulieren diese auch je nach den Charakteren. Doch leider schaffen es auch diese drei hervorragenden Erzähler nicht den nötigen Schwung und die nötige Spannung in die Handlung zu bringen.

Immer wieder kommen Anspielungen auf die vorherigen Fälle des Kommissars durch und auch was die anderen Charaktere schon zusammen erlebt haben. Jedoch sorgen diese nicht dafür, dass man lauter Fragezeichen vor Augen hat und man kann somit das Hörbuch auch ohne Vorkenntnisse der Reihe hören. Als Thriller würde ich die Handlung nicht bezeichnen, dafür fehlt einfach die Spannung. Eher wirkt es wie ein Drama auf mich, wie ein Familiendrama, da es um Ilkas Vergangenheit geht. Wer mehr über diese wissen will, kann es sich sehr gut anhören, wer einen spannende Thriller erwartet sollte lieber die Finger davon lassen.

Vielen Dank an Blogg Dein Buch und den JUMBO Verlag für das Rezensionsexemplar.


AyuRavenwing hat insgesamt 108 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla