Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Krimi/Thriller: Blutiger Engel: Thriller (Ein Alice-Quentin-Thriller)
  Print


Titel:      Blutiger Engel: Thriller (Ein Alice-Quentin-Thriller)
Kategorien:      Krimi/Thriller
BuchID:      10392
Autor:      Kate Rhodes
ISBN-10(13):      3548284639
Verlag:      Ullstein Taschenbuch
Publikationsdatum:      2014-01-04
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      464
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Die eigenwillige Psychologin ermittelt wieder

07.01.2014 Bewertung:  4 lily of the valley vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Blutiger Engel ist nach "Im Totengarten" der zweite Roman um die eigenwillige Psychologin Dr. Alice Quentin. Auch hier ermittelt diese wieder in Zusammenarbeit mit DI Don Burns an einem Kriminalfall, der zunächst gar nicht wie einer aussieht. Ein Banker fällt im Gedränge vor eine einfahrende U-Bahn und wird dabei tödlich verletzt. Was zunächst wie ein Unfall erscheintt, ist bei genauerer Betrachtung nicht nur ein eiskalt geplanter Mord, sondern auch der Beginn einer Mordserie. Mehrere Angestellte der renommierten Angel Bank werden brutal ermordet, wobei der Täter jedes Mal Federn und ein Engel-Bild am Tatort hinterlässt.
Bei den Ermittlungen gerät Alice Quentin wie auch bereits im ersten Teil ins Visier des Mörders und die Schlinge zieht sich langsam zu....bis hin zu einem fulminanten, spannungsgeladenen und wirklich überraschenden Schlussakt.
Im Laufe des Buches treten dabei nicht nur die Eigenheiten Alice Quentins und die Nachwirkungen des Crossbones-Falles (1. Band) zu Tage, sondern auch das Leben von DI Don Burns - das nicht viel weniger problembelastet ist als das der Psychologin.

Nach dem ersten Band hatte ich hohe Erwartungen, die aber leider nicht alle erfüllt wurden. Zum einen war ich ein bisschen enttäuscht, dass Alice Quentin hier weniger im Fokus gestanden hat als im ersten Band; da es gerade diese Figur und ihr Hintergrund war, der den Roman um den Crossbones-Fall für mich so einzigartig gemacht hat. Andererseits blieb DI Burns im ersten Band doch sehr farblos und es kann der Reihe nur dienlich sein, wenn auch dieser Charakter mehr ins Blickfeld rückt und sich entwickelt.
Auch habe ich etwas länger gebraucht, um mich in die Story einzufinden und habe lange nicht so intensiv mitgefiebert wie bei dem vorherigen Fall...irgendwie kam trotz der nachfolgenden Morde und der deutlich wahrnehmbaren Bedrohung für Alice Quentin über weite Strecken kein so ausgeprägtes Spannungsgefühl bei mir auf. Woran das lag? Zumindest zum Teil mache ich dafür die Schachtelsätze verantwortlich, die sich immer wieder eingeschlichen haben, die meiner Meinung nach nicht zum Schreibstil der Autorin passen und wahrscheinlich der Übersetzung geschuldet sind.
Dennoch habe ich mich insgesamt gut unterhalten gefühlt und auch die Auflösung des Falls war alles andere als vorhersehbar. Ich bin gespannt, wie sich die Reihe um Alice Quentin weiter entwickelt und kann das Buch nur jedem empfehlen, der gute Kriminalliteratur und eigenwillige, vom Leben gezeichnete Charaktere mag. Denn das ist Alice Quentin auf jeden Fall!


lily of the valley hat insgesamt 4 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla