Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Klassik: Rebecca: Roman (Unterhaltung)
  Print


Titel:      Rebecca: Roman (Unterhaltung)
Kategorien:      Klassik
BuchID:      507
Autor:      Daphne Du Maurier
ISBN-10(13):      3596163501
Verlag:      Fischer Taschenbuch Verlag
Publikationsdatum:      2011-11-25
Edition:      7
Number of pages:      448
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Vor der Kulisse des alten englischen Herrensitzes Manderley entsteht langsam, aus der Vergangenheit auftauchend, das Bild jener geheimnisvollen Frau, deren Schatten einer großen Liebe zum Verhängnis zu werden droht ..."Rebecca" ist ein Generationenbuch, dessen Popularität einzig mit "Vom Winde verweht" vergleichbar ist.
   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Die junge Ich-Erzählerin kommt als Gesellschafterin der reichen Amerikanerin Mrs. Van Hopper nach Monte Carlo. Dort lernt sie den Witwer Maxim de Winter kennen und lieben. Schon bald sind die beiden verheiratet und ziehen auf seinen Landsitz Manderley. Die neue Mrs. de Winter könnte glücklich sein, wäre da nicht die der "Geist" der toten Rebecca, Maxims erster Ehefrau.

Als erstes möchte ich denjenigen, die das Buch noch nicht kennen, sagen "LESEN!!!"
"Rebecca" ist eine hochinteressante und wunderbar erzählte Geschichte. Der Leser liest nicht nur, er ist mittendrin - dank der Ich-Erzählerin Mrs. de Winter.

Die junge Mrs. de Winter liebt ihren älteren Ehemann Maxim, glaubt aber, dass er immer noch seine verstorbene Frau Rebecca liebt. Deshalb erträgt sie die unsichtbare Anwesenheit der Toten, die noch überall im Haus auf Manderley zu spüren ist. Besonders die Haushälterin Mrs. Danvers macht der jungen Frau das Leben schwer indem sie ihr immer wieder sagt, die erste Mrs. de Winter habe dies und jenes anders gemacht. Der Leser sieht die tote Rebecca schon sehr bald so, wie Mrs. de Winter sie wahrnimmt - schön, beliebt, begehrt, eine Dame von Welt, eine Frau, die ihr Ehemann Maxim über alles geliebt haben muss.
Da Maxim von den Ängsten und Zweifeln seiner jungen Frau anscheinend nichts ahnt, tut er nichts, um es ihr leichter zu machen. Auch der Leser tappt im Dunkeln, was diesen undurchsichtigen Mann angeht.

Ich mag Daphne DuMauriers Schreibstil. Er ist schlicht, schafft es aber, einen sofort in seinen Bann zu ziehen.
Die Gefühlswelt der zweiten Mrs. de Winter, ihre Hoffnungen, ihre Ängste, ihre Unsicherheiten haben mich richtig mitgerissen. Obwohl ich die Handlung von der Hitchcock-Verfilmung her schon kannte, fand ich das Buch sehr spannend. Ich werde es auf jeden Fall noch ein weiteres Mal lesen.


Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla