Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Klassik: Im Käfig
  Print


Titel:      Im Käfig
Kategorien:      Klassik
BuchID:      10722
Autor:      Henry James
ISBN-10(13):      3844520511
Verlag:      der Hörverlag
Publikationsdatum:      2015-11-23
Edition:      Ungekürzte Lesung
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Die Kälte der Moderne

23.12.2015 Bewertung:  4 ragantanger vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Der amerikanische Novellist und Autor Henry James zählt zu den großen Psychologen der Weltliteratur. Seine Werke zeichnen sich durch vielschichtige und minutiös filetierte Charaktere aus, die im Rahmen der Handlung ihr Innerstes offenbaren. Nichts könnte dies deutlicher werden lassen, als die junge Telegraphistin des Romans Im Käfig, deren berechenbares Leben von den Wörter und Codes der Telegramme im höchstem Maße abhängig ist, die sie tagtäglich zu bearbeiten hat. Es ist die Vorstufe einer digitalen Welt, die Symptomatik von kalter, zynischer Disziplin und seelenloser Funktionalität. Doch sie ist weitab von den Einsen und Nullen der Computermoderne, sondern kennt Menschen, Gesichter und zumindest analoge Handlungen wie das Tippen an Schaltern und Drücken von Knöpfen. Viel wichtiger ist das Innenleben dieser fragilen Persönlichkeit, deren Käfig nicht nur die berufliche, sondern auch die private Sphäre bestimmt, die durch die Informationen der einzelnen Botschaften Lebendigkeit und ein gutes Stück Voyeurismus annimmt. Die Interpretation des im Käfig lebenden - das ist der Clou dieser Geschichte - entpuppt sich als individuelle Wirklichkeit, die mit den tatsächlichen Begebenheiten nicht viel zu tun haben muss. Man könnte auch sagen: der erste Blick täuscht und unsere objektive Welt ist beschränkt, denn wir sitzen in unserem eigenen Käfig.

Diese meisterhafte Psychologie wird von James gekonnt stringent und realistisch, streng und bisweilen auch diktatorisch vorgelegt. Hans Zischler überträgt diese Charakterstudie wie sie sein soll: kalt, nüchtern und trocken. Man spürt die Vorformen der Dadaisten und Utopisten, der abstrakten Kunst des beginnenden 20. Jahrhunderts, man hört in jeder Zeile den großen Avantgarden James heraus, der von klein auf mit den Größen der schriftstellerischen Kunst zu verkehren pflegte und dessen besonderes Merkmal die Rivalität zwischen alter und neuer Welt, zwischen Europa und den USA ist.

Die vier CDs vom Hörverlag sind in einem Pappschieber optimal untergebracht, dazu gibt es ein ausführliches Booklet und ein sehr stimmiges Layout. Wer James kennenlernen möchte, greift vielleicht auf seine früheren Klassiker zurück. Wer die Moral der Innenwelten modernen Menschen kennenlernen möchte, ist hiermit bestens bedient.


ragantanger hat insgesamt 279 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla