Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Horror: Die Spur des Hexers: Ein Hexer-Roman
  Print


Titel:      Die Spur des Hexers: Ein Hexer-Roman
Kategorien:      Horror
BuchID:      486
Autor:      Wolfgang Hohlbein
ISBN-10(13):      3404285042
Verlag:      Bastei Lübbe (Bastei Verlag)
Publikationsdatum:      2009-07-01
Edition:      1. Auflage
Number of pages:      832
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Die Spur des Hexers Vier Romane in einem Band
   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  3 Anonym vergibt 6 von 10 Punkten

UserpicIch schleiche eigentlich schon seit mindestens 15 Jahren immer in der Buchhandlung um die Hexer Romane von Wolfgang Hohlbein rum. Nun hatte ich mir eigentlich vorgenommen diese Reihe endlich zu beginnen und - bei Wohlgefallen - dann auch die ganze Reihe in einem Rutsch durchzulesen. Nach der Lektüre des ersten Bandes werde ich es daher aber ersteinmal belassen. Vielleicht greife ich später noch einmal zu dem zweiten Band. In diesem ersten Band der Hexer Jubiläumsedition hat der Bastei Verlag die ersten 4 Romane zusammen gefasst. Auch die erst später geschriebene Vorgeschichte wurde chronologisch richtig als die erste Geschichte eingebaut. Es geht hierin um darum, wie Roderick Andara zum Hexer wurde und weshalb sein Vater ihn zu "Pflegeeltern" abschieben musste. Zum Inhalt der Geschichte möchte ich nicht grossartig etwas schreiben, die Inhaltsangabe würde sich wahrscheinlich viermal wiederholen, da es 4 Geschichten sind. Aber dazu nachher mehr, wenn ich zu der Kritik komme...

Ganz so schlecht wie es oben scheint, ist mein Eindruck dann aber doch nicht. Zum Anfang haben mich die Geschichten schon gefesselt. Hohlbein ist ja allgemein bekannt dafür, dass er es versteht einen Spannungsbogen aufzubauen. Nicht umsonst werden seine Bücher doch eigentlich immer Bestseller. Auch gerade die Hexer Reihe wird auch schon zum gefühlten zehnten Mal neu aufgelegt. Wie gesagt, die Bücher sind an sich gesehen schon ziemlich spannend. Dies schafft der Autor durch recht einfache Sprache und auch einfache, kurze Sätze. Das Buch liest sich zügig und flott und es macht auch Spass. Die Charaktere bleiben, wie in meiner Meinung nach doch recht vielen Hohlbein Büchern, recht flach. Soll heissen, dass sie sich irgendwie kaum weiter entwickeln. Man merkt diesen Büchern dann auch irgendwie an, dass sie an sich als Heftromane konzipiert wurden. Da bleibt dann auch nicht so viel Zeit für die Charaktere, da wird sich dann hauptsächlich auf die Monster und die Action konzentriert. Hauptmanko des Buches (oder der Bücher) ist es, dass die Geschichten sich einfach wiederholen. Natürlich nicht ganz, sondern in einer abgewandelten Form. Man hat das Gefühl, dass man diesen Band doch schon gelesen hat. Dann hat mir die Gestaltung der Monster irgendwie auch nicht so gut gefallen. Die waren fast immer ein schleimiges, wiederliches Etwas. Naja...

Als Fazit kann man ziehen, dass es doch ganz nett ist, wenn man mal eine Geschichte aus diesem Hexer Romanen gelesen hat, aber die ganze Hexer Reihe muss bestimmt nicht sein, dafür wiederholt sich einfach viel zu viel.

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla