Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Horror: Song Of Kali
  Print


Titel:      Song Of Kali
Kategorien:      Horror
BuchID:      455
Autor:      Dan Simmons
ISBN-10(13):      3937897011
Verlag:      Edition Phantasia
Publikationsdatum:      2006-05-01
Edition:      2
Number of pages:      252
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Song Of Kali
   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicDer Dichter Robert Luczak reist mit seiner Frau und der kleinen Tochter nach Kalkutta. Es soll eine eher harmlose Dienstreise werden. Robert soll nämlich die Echtheit eines bestimmten Gedichtes prüfen, dessen Autor seit vielen Jahren als tot gilt.
Aber die Reise wird zu einem Alptraum.

"Manche Orte sind so böse, dass man ihre Existenz nicht dulden sollte."

Wie schafft Dan Simmons das eigentlich immer wieder, einem mit ganz einfachen Worten eine Gänsehaut zu bescheren?

Die Geschichte beginnt bedächtig, fast langweilig und steigert sich nach und nach in eine gruselige Spannung, die einem unterm Bett nach Monstern suchen lässt. Mich persönlich hat die vielarmige Kali noch lange in meinen Träumen verfolgt.
Besonders die Beschreibungen von Kalkutta haben mir gefallen, schlicht - aber sie lassen einen schaudern. Die Gefahr, die von dieser Stadt ausgeht, kann man beinahe mit Händen greifen. Kalkutta ist ganz klar ein Ort, den ich sicher nie freiwillig besuchen werde, nicht nach diesem Buch.

Meine Ausgabe ist aus den 90ern und heißt "Göttin des Todes". Diese neue Ausgabe hier hat weniger Seiten als meine, ich hoffe, das Buch ist nicht gekürzt worden. Aber ob es nun 317 Seiten sind oder nur 252, der Roman ist eindeutig zu kurz.

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


Ein Horror-Roman?

08.03.2010 Bewertung:  5 strabo2001de vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Ja! Aber nicht im herkömmlichen Sinne. Der Horror spielt sich hier auf zwei Ebenen ab. Einerseits der alltägliche Horror einer solchen Metropole wie Kalkutta. Andererseits der Horror im Kopf der Hauptpersonen. Bei allen Ereignissen dieses Buches fragt man sich ständig, ob wir es hier tatsächlich mit übernatürlichen Gegebenheiten zu tun haben, oder schlicht mit einer Überhöhung normaler (auch krimineller) Geschehnisse durch einen mit der indischen Mega-Stadt überforderten Amerikaner.

Schon in seinem Debüt-Roman lässt Dan Simmons einige Fragen offen und überlässt dem Leser die Interpretation und Einordnung. Dabei ist die Sprache von Simmons wahrlich nicht trivial. Aber er schafft es trotzdem mit seinem flüssigen Erzählstil eine spannende Atmosphäre aufzubauen, die es schwer macht, dass Buch aus der Hand zu legen.


strabo2001de hat insgesamt 2 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla