Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Horror: Blood Angel
  Print


Titel:      Blood Angel
Kategorien:      Horror
BuchID:      436
Autor:      Justine Wilson
ISBN-10(13):      3426629615
Verlag:      Knaur TB
Publikationsdatum:      2005-06-01
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      432
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

1.5 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  1 Jester vergibt 2 von 10 Punkten

UserpicWas kommt heraus, wenn man Stephan King, China Mieville, Clive Barker und Glenn Kleier mit einander vermischt?
Eigentlich sollten diese Komponenten ausreichen, um einen spannenden, abwechslungsreichen und innovativen Roman zu schreiben. Leider ist dies der Autorin "Justine Wilson" nicht geglückt. "Blood Angel" bietet keinerlei eigene Ideen. Die Charaktere sind allesamt farblos und durchschaubar dargestellt. Es gelingt dem Leser nicht, sich mit einer der Hauptfiguren zu identifizieren oder symphatische Züge an ihnen zu entdecken. Die wenigen Horror- und Spannungselemente sind altbekannt und lassen weder Grusel noch Lust aufs weiterlesen aufkommen.
Der komplette Handlungsstrang ist aus den Büchern der oben genannten Autoren übernommen und von der ersten Seite an durchschaubar. Der Umfang der "Ideenwiederverwertung" grenzt schon an eine Unvererschämtheit.
Dieses Buch sollte einen festen Platz in jeder Bibliothek bekommen - im Papierkorb.

Jester hat insgesamt 20 Rezensionen angelegt.


Rezension

05.07.2009 Bewertung:  2 Anonym vergibt 4 von 10 Punkten

UserpicEine Dämonin ist in die Welt entkommen und schart nun Anhänger um sich, denn sie will die Welt der Menschen vernichten. Ihre Gegenspieler sind ein paar Magier, eine Künstlerin und ein fünfzehnjähriger Junge.

Hach, das hätte so schön werden können, so spannend! Das verspricht einem zumindest der Klappentext.
Aber so recht überzeugt die Geschichte nicht. Die Charaktere kommen sehr blass rüber und ihre Beweggründe sind schlecht erklärt. Irgendwie verschmelzen die Protagonisten und Nebencharaktere miteinander, so dass man sie kaum mehr unterscheiden kann - alle sehen sie entweder super oder schmächtig aus, haben leere Augen und tragen ausnahmslos T-Shirts und Jeans. Ich achte in Büchern selten darauf, was die Helden und Heldinnen anhaben, weil es nebensächlich ist und mich nicht interessiert, aber in diesem Buch fällt die Sache mit der Kleidung richtig auf, das hat mich ziemlich genervt.
Zudem haben sich einige Klischees eingeschlichen, die man aus mittelmäßigen Horror-Streifen kennt. Untote Biker?! Hätte das wirklich sein müssen?
Es hätte mich interessiert, wie die Dämonin Asha sich denn nun hatte befreien können. Aber darauf ist die Autorin leider nicht eingegangen.

Stellenweise haben mich Story und Erzählstil positiv überrascht, aber schon einige Sätze weiter wurde das alles wieder zunichte gemacht.
Das Buch liest sich leicht und man hat es schnell durch. Trotzdem hat man das Gefühl, es sei Zeitverschwendung gewesen...

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla