Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Horror: Sandman Slim: Höllendämmerung
  Print


Titel:      Sandman Slim: Höllendämmerung
Kategorien:      Horror
BuchID:      2521
Autor:      Richard Kadrey
ISBN-10(13):      3862520137
Verlag:      Rowohlt Polaris
Publikationsdatum:      2011-07-01
Edition:      Hardcover
Number of pages:      432
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Sandman Slim
   


Rezensionen
Durchgeknallt - Das triffts!

21.06.2012 Bewertung:  3 NiliBine70 vergibt 6 von 10 Punkten

Userpic

Die Geschichte beginnt damit, dass Stark auf der guten alten Erde aufwacht, nachdem er 11 Jahre lang in der Hölle geschmort hat. Vor 11 Jahren haben ihn seine Kumpanen aus dem Magierzirkel überlistet und ihn dorthin verfrachtet. Seine große Liebe wurde ebenfalls von einem der Zirkel-Magier getötet und nun sinnt „Sandman Slim“ Stark auf Rache. Die er auch bekommt und sich einen nach dem anderen vorknöpft, bis auf den größten, mächtigsten Widersacher.

Die Geschichte ist eigentlich schnell erzählt, auch wenn sie durch wahnwitzige Szenen, urkomische Begebenheiten, viel Gossensprache aufgepeppt wurde. Die ganze Zeit habe ich gedacht, schöner wärs, wenn man das jetzt in Bildern säh. Ich denke wirklich, dass die Geschichte besser funktioniert, wenn sie als Graphic Novel/Comic vorliegt. Oder sogar als Film. Das wäre ein echtes Highlight. Mit den passenden Typen in den Rollen wäre es ein echtes Schmankerl. Lustige Dialoge, die sarkastische Ader von Sandman Slim richtig umgesetzt, das wäre perfekt.

So empfand ich die Story als zu sehr mit wirrer, dauernd wechselnder Magie überfrachtet und ein bisschen zu wenig Urban Fantasy. Wer neu in dieses Genre einsteigt, könnte überfordert sein und ein Fantasy-Lexikon benötigen, bei den ganzen „Fachbegriffen“, mit denen da um sich geworfen wird.

Unbestritten ist aber der Humor ein ganz toller, den Kadrey da verarbeitet und auch seine Darstellung der Figuren ist sehr sehr gut. Unglaublich, wie witzig der Kopf einer seiner Widersacher im Schrank beschrieben wird und welche Situationen sich daraus ergeben!

Zu guter Letzt sei noch das famose Cover erwähnt. Es sprach mich sofort an und hat mir zugerufen „Les mich“ und vielleicht kommt auch daher mein Hang zu der Vorstellung, dass dieses Buch besser als Comic wäre.

Auf jeden Fall möchte ich unter dem Strich empfehlen, sich erst mal gründlich auf dem Fantasy-Sektor zu tummeln, um bestimmte Begrifflichkeiten auch zu verstehen, ansonsten sehe ich schwarz für Fantasy-Neulinge, dass sie sich im Magie-Dschungel verlieren und dabei mit der Geschichte nicht mehr mitkommen.


NiliBine70 hat insgesamt 188 Rezensionen angelegt.


Actionhaltig und knallhart

31.01.2014 Bewertung:  3 Tialda vergibt 6 von 10 Punkten

Userpic

Klappentext:

Früher war Stark der beste Magier von Los Angeles. Bis ein Konkurrent seine Freundin ermordete und ihn – im Wortsinn – zur Hölle schickte. Als Stark nach zehn Jahren die Flucht gelingt, kennt er nur ein Ziel: Rache. Und wer in der Unterwelt überlebt, ist eigentlich gegen jeden Gegner gewappnet. Doch neben Menschen, Engeln und Teufeln treibt noch eine weitere Spezies in L. A. ihr Unwesen, vor deren Bosheit alle Höllenfeuer verblassen.

Rezension:

Ich wollte Richard Kadreys “Sandman Slim. Höllendämmerung” unbedingt lesen, da ich bereits viele begeisterte Stimmen zu diesem Buch hörte – und vor allem der Vergleich mit der Serie “Supernatural” machte mich mehr als neugierig. Allerdings muss ich zugeben, dass ich den Hype, nun, nachdem ich das Buch gelesen habe, nicht wirklich nachvollziehen kann.

Der Schreibstil des Autors lässt sich flüssig lesen und passt zu dem derben Bild, das er dem Leser von seinem Protagonisten, aus dessen Perspektive die Story erzählt wird, wohl vermitteln möchte. Was mich etwas irritierte war, dass es keine Kapitel gibt. Zwar kommt es immer wieder vor, dass ein größerer Absatz zu finden ist und die ersten Worte des folgenden Satzes fett gedruckt sind, aber eine kurze Möglichkeit zum Innehalten und Durchatmen bietet das nicht wirklich.

Nichts destotrotz ist Stark ein wahnsinnig einnehmender Charakter. Der Leser bemerkt schon am Anfang, dass ihm eigentlich das meiste egal ist – denn er hat schon alles gesehen. Nach seiner Flucht aus der Hölle fasst er sich relativ schnell und macht sich auf zu seinem ersten Opfer, dem Videothekbesitzer Kasabian – denn er hat es sich zum Ziel gesetzt, alle die am Tod seiner Freundin beteiligt waren, auszulöschen. Vor allem die Handlung erinnerte mich somit mehr an den Film “The Crow” als an “Supernatural”, wenn man die ganzen magischen Gestalten mal ignoriert.

Die Geschichte an sich ist also nicht schlecht, aber irgendwie konnte sie mich trotzdem nicht fesseln. Ich habe das Buch zwar innerhalb von wenigen Tagen durchgelesen, doch emotional ansprechen konnte es mich leider nicht – man könnte quasi sagen ich war dabei, aber nicht mitten drin. Vielleicht lag das auch daran, dass ich in den ganzen Charakteren niemanden fand, der mich emotional ansprach.

Dennoch würde ich das Buch vor allem Fans von “The Crow” absolut empfehlen. Wenn ich ein Genre benennen müsste, das “Höllendämmerung” beschreibt, wäre es sowas wie ‘Magischer Actionthriller’… der Part der für ‘Action’ zuständig ist, liegt mir leider nicht besonders.

Fazit:

Actionhaltiger Thriller mit magischen Elementen und einem knallharten Protagonisten.


Tialda hat insgesamt 386 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla