Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Horror: Bittersüße Tode
  Print


Titel:      Bittersüße Tode
Kategorien:      Horror
BuchID:      408
Autor:      Laurell K. Hamilton
ISBN-10(13):      3404150538
Verlag:      Bastei Lübbe
Publikationsdatum:      2009-03-20
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      400
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Bittersüsse Tode. Vampir-Roman
Aus der Amazon.de-Redaktion
Hier zu Lande hat Laurell K. Hamilton bisher mit ihren erotisch aufgeladenen Romanen um Meredith Gentry Furore gemacht, eine Privatdetektivin, die sich nachts in eine Prinzessin des Elfenreichs verwandelt (Schattenkuss und Nachtschwärmer). Mit Bittersüße Tode liegt nun endlich der erste Roman jener Serie vor, der sie im angloamerikanischen Raum ihren Ruf als Bestsellerautorin verdankt.

Anita Blake hat einen eher ungewöhnlichen Job: Sie jagt Vampire. Allerdings ist Vampirismus in ihrer Welt vor kurzem legalisiert worden, und daran muss sich die 25-Jährige erst gewöhnen. Zu allem Überfluss macht ein äußerst effektiver Killer Vampiren gleich reihenweise den Garaus, und ausgerechnet Anita soll ihn finden.

Dabei kann sie nicht einmal ihren Auftraggebern trauen. Nikolaos, der mächtigste Vampir der Stadt, ist über tausend Jahre alt und sieht aus wie ein zehnjähriges Mädchen. Die Nummer zwei, Jean-Claude, bringt es zwar nur auf 200 Jahre, aber dafür hegt er für die Jägerin ein mehr als berufliches Interesse. Aber alle begehen sie einen Fehler, der sich nur allzu bald gnadenlos rächt: Sie unterschätzen Anita Blake!

"Buffy für Erwachsene" lobt der Klappentext und trifft den Nagel auf den Kopf. Auch wenn der erste Roman um die attraktive Vampirjägerin noch einige, vor allem sprachliche, Schwächen aufweist, ist er doch der fesselnde Auftakt einer der erfolgreichsten Romance- und Horrorserien der Welt. Über zehn Bände sind erschienen -- ein Fest für alle Leserinnen und Leser, die ihre Vampire ebenso charmant wie gemein mögen. --Helge Basler

   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  3 Anonym vergibt 6 von 10 Punkten

UserpicHabt ihr euch auch schon mal gefragt, was Buffy nach dem Ende ihrer "Karriere" als Vampirjägerin von Sunnydale wohl so treiben würde? Nun, alte Gewohnheiten sind bekanntlich schwer wieder los zu kriegen, und höchstwahrscheinlich würde die Gute den gleichen Berufsweg einschlagen wie Anita Blake - sofern man Vampire, Ghouls und andere übernatürliche Wesen als Mitglieder der Gesellschaft anerkennen würde.
Und genau diese Prämisse stellt den Mittelpunkt des ersten Abenteuers der taffen Anita dar. Von Freund und Feind respektvoll "Animator" getauft, arbeitet Anita nämlich als Totenerweckerin in einer Art Detektei - und darf auch gelegentlich so manchen Vampir zur Strecke bringen. Ironischerweise sind es dann auch ausgerechnet die Blutsauger, die sich an Anita wenden, denn offenbar hat es ein Unbekannter auf die Blutsauger abgesehen und tötet einen nach dem anderen. Zu spät bemerkt Anita jedoch, dass der neue Job sie in ein Netz aus uralten Vampiren, Intrigen und Machtspielchen verstrickt, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Oder vielleicht doch?
Neben den unzähligen Vampiren, die Anitas Weg während ihres Falls lösen - viele davon erinnern übrigens verdächtig an die Blutsauger aus Anne Rice' Romanen - macht die patente Anita außerdem Bekanntschaft mit jeder Menge Zombies, gefräßigen Ghoulen und Werratten (richtig gehört!). Für den einen mag sich diese Mischung nach Groschenroman anhören, aber dem ist nicht ganz so. Der Autorin gelingt es, trotz der noch vorhandenen Schwächen, den Leser neugierig auf das Blacksche Universum zu machen und auf die weiteren Fälle, mit denen die sympathische Detektivin noch konfrontiert werden wird. Und dass die "bittersüßen Tode" keine Eintagsfliege waren, beweisen die ca. zehn Nachfolgewerke, die mittlerweile in den Staaten erschienen sind und sogar auf den renommierten Bestsellerlisten der "New York Times" wiederzufinden waren. Man darf also gespannt sein, welche Karten das Schicksal Anita Blake noch zuspielen wird.

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Etsas vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Anita Blake ist "Animator" und Vampirtöter in einer Person...wenn sie nicht gerade ihrem Hauptberuf, in dem sie Zombies erweckt, nachgeht jagd sie Vampire für deren Tod sie den Auftrag von Polizei und Gerichten bekommt. Und so ganz nebenbei muss sie noch als Experte für bizarre Todesfälle herhalten und sich mit einem allzu aufdringlichen Vampir rumplagen.

Kein Wunder, dass sie die meiste Zeit bissig und sarkastisch daherkommt, was aber den Leser zum Schmunzeln bringt und sie nur umso sympathischer macht.

 

An Spannung fehlt es dem Buch auch in keiner Weise...zum einen stehen eben die Vampirmorde auf der einen Seite und auf der anderen die mehr oder weniger privaten Probleme von Anita Blake. Bei ihren Ermittlungen wird auch der Leser mitgerissen und kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Und am Ende kann man nur einer Meinung sein: zum Glück gibt es noch genügend Nachfolgebände!


Etsas hat insgesamt 70 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla