Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Horror: Die Zombies: Roman
  Print


Titel:      Die Zombies: Roman
Kategorien:      Horror
BuchID:      1230
Autor:      Thomas Plischke
ISBN-10(13):      3492267467
Verlag:      Piper Taschenbuch
Publikationsdatum:      2010-04
Edition:      2
Number of pages:      480
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Die Zombies
   


Rezensionen
Zombies mal anders

30.03.2010 Bewertung:  4 Maren vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Zombies – da denkt wohl jeder zuerst an Horrorfilme mit untot dahinwandelnden, scheußlich anzusehenden Gestalten, ohne viel Hirn. Und damit ein ganzes Buch zu füllen? Klingt seltsam, besonders, wenn es auch noch spannend werden soll.
Geht aber, wie Thomas Plischke mit diesem Werk beweist.

Protagonistin ist Lily, eine junge Frau und Doktorandin in Oxford. Ihr Spezialgebiet sind die lebenden Toten, im Volksmund auch Zombies genannt. Schon länger befasst sie sich mit diesem Mythos, führt Interviews mit Experten, dokumentiert, was sie herausfindet.
Als sie dem mysteriösen Victor Cunningham begegnet, nimmt ihr Leben eine unerwartete Wendung. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege. Lily ist fasziniert von dem geheimnisvollen Mann. Als sie ihn auf eine Party begleitet, kommt es dort zu einem Zwischenfall. Lily wird gebissen, misst der Wunde jedoch zuerst keine große Bedeutung bei,
Doch dann bemerkt sie Veränderungen an sich. War sie vorher Vegetarierin, hat sie nun einen geradezu unbändigen Hunger auf Fleisch. Und dieser Hunger ist so stark, dass es Lily auch nicht stört, wenn das Fleisch sich noch an einem lebenden Körper befindet ...

Da dieses Buch schon vom Titel, Cover und Klappentext verrät, dass es sich um ein Werk des Horror-Genre handelt, habe ich auch entsprechend Horror, Grusel und Ekelszenen erwartet. Die gibt es dann auch in diesem Buch, besonders zum Ende hin sogar sehr reichlich. Der Anfang dagegen ist eher ruhig, ohne dabei aber langweilig zu sein. Lily und die anderen Figuren werden gut eingeführt, als Leserin bekommt man Gelegenheit, sie kennenzulernen.
Die Horror-Szenen sind größtenteils so geschrieben, dass man sie ganz gut lesen kann, jedenfalls, wenn man darauf vorbereitet ist und welche erwartet.

Mir hat gefallen, dass die Zombies hier nicht als die üblichen hirntoten Monster dargestellt wurden, sondern es mit Lily eine Figur gibt, die sich in ihr neues Dasein erst einfinden muss, selbst entsetzt ist über das, was sie plötzlich tut.
Der Schreibstil ist gut zu lesen und das Buch ist fast durchgehend sehr spannend. Es gibt in der ersten Hälfte öfter Einschübe von den Interviews, die Lily mit Experten führt. Ob man diese mag, ist Geschmackssache, mein Fall waren sie nicht so sehr, gestört haben sie mich aber auch nicht.

Dies war mein erster Kontakt mit Zombies und ich war sehr positiv überrascht, wie gut mich das Buch unterhalten hat. Mein Genre ist Horror zwar nach wie vor nicht und wird es sicherlich auch nicht werden, aber mal als Kontrast zu meinem üblichen Lesefutter war dieses Buch doch ganz nett.


Maren hat insgesamt 176 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla