Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Hobby: Pilze sammeln aber richtig
  Print


Titel:      Pilze sammeln aber richtig
Kategorien:      Hobby
BuchID:      1024
Autor:      Ewald Gerhardt
ISBN-10(13):      3835402544
Verlag:      blv
Publikationsdatum:      2005
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      no-img_eng.gif



Beschreibung:     

Keine Angst vor Verwechslungen! Mit diesem Buch gelingt es Ihnen aus als Anfänger, Speisepilze von ähnlich aussehenden Giftpilzen eindeutig zu unterscheiden.

   


Rezensionen
Rezension

27.10.2009 Bewertung:  5 spike79 vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Seit sich immer mehr Menschen mit natürlicher Ernährung befassen, ist auch das Pilzsammeln, lange Jahre fast ausschließlich Domäne älterer Mitbürger, wieder in Mode gekommen. Allerdings bieten die einbeinigen Gesellen nicht nur die Möglichkeit zu natürlichem Genuss, sondern auch zu natürlicher Vergiftung; wer sammeln möchte, sollte einen guten Pilzführer und möglichst auch einen Pilzkenner zurate ziehen.
Der blv-Führer wendet sich an Anfänger und an Sammler, die das Spektrum der von ihnen genutzten Arten ein wenig ausweiten möchten. In der vorderen Einbandklappe findet man Erläuterungen zum Aufbau des Bestimmungsteils, ihr gegenüber eine Definition der im Buch verwendeten Kategorien \"Essbar\", \"Ungenießbar\", \"Giftig\" und \"Tödlich giftig\".
Mehrere einleitende Kapitel vermitteln Grundwissen über Pilze und über das Pilzsammeln, beispielsweise den Aufbau von Mycel und Fruchtkörper, den Lebenszyklus und die unterschiedlichen Standorte. Auch auf geschützte und gefährdete Arten wird detailliert eingegangen, ebenso kann man sich über Techniken zum Ernten und Verwerten informieren. Auf Giftpilze und Vergiftungen geht ein eigenes Kapitel ein. Außerdem wird eine Systematik angeboten, die das Bestimmen einzelner Arten erleichtert.
Den Hauptteil des Buchs macht naturgemäß der eigentliche Artenführer aus, und in der hinteren Klappe werden verschiedene, für eine eindeutige Bestimmung hilfreiche Merkmale präsentiert sowie eine sehr detaillierte Beschreibung des tödlich giftigen Grünen Knollenblätterpilzes.

Dank der klaren Einteilung des Führers in die Kapitel \"Lamellenpilze\", \"Röhrlinge\" und \"Andere\" - unter diese \"Anderen\" fallen zum Beispiel Boviste und Morcheln - findet man sich schnell zurecht, was die Arbeit mit dem Führer sowohl unmittelbar in \"Wald und Flur\" als auch zu Hause bei einer Sicherheitsüberprüfung recht angenehm gestaltet. Eine weitere Unterteilung, vielleicht mit Markierungen am Seitenabschnitt, hätte vermutlich noch mehr Komfort gebracht.
Die einzelnen Arten werden auf einer Seite mit einem Foto, das alle wichtigen Details meist anhand mehrerer Exemplare zeigt, und übersichtlich gegliedertem Text vorgestellt. Im Steckbrief sind alle wesentlichen Merkmale bezüglich Aussehen, Maßen, Geruch und Geschmack enthalten. Weiterhin kann man sich über die bevorzugten Standorte, gegebenenfalls Symbiosen und Vergesellschaftungen sowie die Monate des Erscheinens informieren. Auf den Speisewert wird gesondert eingegangen.
Dieser Bestimmungsseite gegenüber liegt eine Seite mit möglichen Doppelgängern, teils auch eher entfernt ähnlichen Pilzen, ob essbar, ungenießbar oder giftig. Sofern giftige und tödlich giftige Pilze mit hohem Verwechslungspotenzial existieren, wird Anfängern vom Sammeln des auf der Bestimmungsseite präsentierten Pilzes explizit abgeraten - eine verantwortungsbewusste Haltung seitens des Autors. Dies trifft zum Beispiel für das Paar Perlpilz - Pantherpilz zu.
Auch zu den Pilzen auf den Doppelgängerseiten gibt es detailgenaue Fotos, freilich etwas kleiner. So lernt man nicht nur Giftpilze und ungenießbare Pilze kennen, sondern auch zusätzlich die eine oder andere wohlschmeckende Art, die sich zufällig im Pilzkorb einfinden kann. Soweit vorhanden, erhält der Leser zudem Informationen über Verdauungsbeschwerden, die bei manchen Personen beim Verzehr einer grundsätzlich essbaren Art auftreten können.
Sehr wertvoll sind die Basisinformationen, die nicht nur das notwendige Rüstzeug zum Pilzsammeln sehr anschaulich enthalten, sondern den Leser darüber hinaus zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Speisepilzen auffordern, die bekanntlich eine begrenzte Ressource und einen wichtigen Teil ihres Ökosystems darstellen.
Ein rundum gelungener Pilzführer also, vor allem für Anfänger, der zum Sammeln etlicher ungefährlicher, eindeutig bestimmbarer Arten in ökologisch vertretbarem Rahmen einlädt und Freude am Pilz als einer recht erstaunlichen Erscheinungsform der Natur vermittelt.


spike79 hat insgesamt 30 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla