Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Historischer Roman: Die Hexe von Köln
  Print


Titel:      Die Hexe von Köln
Kategorien:      Historischer Roman
BuchID:      240
Autor:      Tobsha Learner
ISBN-10(13):      3802532333
Verlag:      vgs
Publikationsdatum:      2004
Edition:      Hardcover
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4.5 
Bild:      no-img_eng.gif



Beschreibung:      Kaum hat Ruth bas Elazar Saul das Kind des ehrenwerten Bürgerpaares Brassant zur Welt gebracht, muss sie kurz vor dem Morgengrauen heimlich die Stadt Köln verlassen und in das Getto auf der anderen Seite des Rheins zurückkehren. Als Jüdin darf sie sich nicht innerhalb der Stadtmauern aufhalten, auch wenn sie mit ihren Methoden der Geburtshilfe schon vielen Müttern und Kindern das Leben gerettet hat.
Die Zeit der Aufklärung hat bereits begonnen, doch noch ist das Köln des 17. Jahrhunderts dem Mittelalter verhaftet - und es braucht nur wenig, um Ruth, eine Frau mit scharfem Verstand und einer großen Leidenschaft für revolutionäre Ideen, der Hexerei zu bezichtigen. Als Ruth gefangen genommen wird, ahnt sie noch nicht, welche Rolle der Inquisitor Carlos Vicente Solitario spielt, ein Mann, der in der grauamen Ausübung seines Amtes höchst persönlche Interessen verfolgt....
   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4.5 Anonym vergibt 9 von 10 Punkten

Userpic

Dies ist der erste historische Roman von Tobsha Learner. Und er ist ihr gut gelungen. Sie beschreibt die Örtlichkeiten, Personen, Verhaltensweisen, Witterungsumstände so genau, ohne sich zu verzetteln, daß man sich durchaus in diese Zeit zurückversetzt fühlt. Es fällt nicht schwer, die Beweggründe von Ruth nachzu vollziehen. Und die Romanheldin muß sich sehr häufig rechtfertigen.
Sie hat selbst einen ungewöhnlichen Lebensweg gewählt. Auslandsstudium entgegen des elterlichen Wohlwollens, eine ungewöhnliche Berufswahl, politische und vor allem philosophische Ambitionen. Dies alles sind Dinge, die man im 17. Jahrhundert - vor allem als Frau - besser nicht so laut rausposaunt. Aber Ruth wäre nicht Ruth, wenn sie sich nicht bemühen würde, so viel wie möglich daran zu sezten, ihren Weg zu gehen.

In einer sehr schönen Erzählweise läßt uns Tobsha Learner teilhaben am Lebens- und Leidensweg von Ruth. Die Autorin erzählt eine faszinierende Geschichte um Liebe und Berufung und schafft es immer wieder, zu überraschen. Obwohl die Sätze relativ lang sind und jede Menge Kommatas verwendet werden, ist es nicht schwer zu lesen.

Ein lesenwertes Buch mit einer Geschichte, in der man versinken kann.


Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla