Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Heftromane: Nur die Liebe heilt alle Wunden
  Print


Titel:      Nur die Liebe heilt alle Wunden
Kategorien:      Heftromane
BuchID:      990
Autor:      Stella Bagwell
ISBN-10(13):      0000000000
Verlag:      CORA
Publikationsdatum:      2009
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      no-img_eng.gif



Beschreibung:     

Mias Herz schlägt höher, als sie bei einer idyllischen Bergwanderung dem attraktiven Arzt Marshall Cates begegnet. Der begehrte Junggeselle fasziniert sie mit seiner charmanten, einfühlsamen Art wie noch kein Mann zuvor. Gern lässt sie sich von ihm zum romantischen Dinner einladen und genießt zum Abschied seine zärtlichen Küsse. Mit jedem neuen Tag kommt sie ihm immer näher. Doch was geschieht, wenn er hinter das sorgsam gehütete Geheimnis ihrer Vergangenheit kommt? Wird er sie verachten und verlassen – oder mit seiner Liebe ihre Wunden heilen?

   


Rezensionen
Wunderschön

06.10.2009 Bewertung:  5 Maren vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Unter falschem Namen hat die schöne Mia sich im Thunder Canyon Resort einquartiert und bald schon wird über sie geredet; eine reiche Erbin soll sie sein. Das kommt auch Marshall Cates zu Ohren, dem unterbeschäftigten und Frauen etwas zu sehr liebenden Hotelarzt.
Auf einem Ausflug begegnet Marshall dann Mia zum ersten Mal und ist von der schönen Frau direkt fasziniert. Und auch Mia ist der gutaussehende Mann sehr sympathisch. Doch trägt sie an einer schweren Schuld und will sich nicht auf eine Beziehung einlassen.
Marshall, daran gewöhnt, dass die Frauen ihm zu Füßen liegen, gibt nicht auf. Nach und nach kommen sie einander näher, aber Mia fürchtet sich davor, Marshall die Wahrheit über ihre Vergangenheit zu sagen.

Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der mich direkt in die Geschichte zog, auch versteht sie es, ihre Figuren sehr vielschichtig darzustellen und im Laufe des Romans weiterzuentwickeln. Marshall ist anfangs der typische Frauenheld, er wurde Sportarzt, weil sich damit gut Geld verdienen ließ, nahm dann aber die Stelle im Hotel an, wo er meist kaum etwas zu tun, aber viele Frauen hat, mit denen er ausgehen kann. So gehen etliche gebrochene Herzen auf seine Kappe, was er allerdings gar nicht richtig gemerkt hat. Wie weh Liebeskummer tun kann, spürt er dann jedoch am eigenen Leib.
Mia ist eine recht zurückhaltende Heldin, die meist sehr überlegt handelt. Auch sie muss erst lernen, zu sich selbst zu finden.
Romantik und Liebe kommen hier ebenfalls nicht zu kurz, es gibt einige wunderschöne Szenen mit Mia und Marshall.
Ein rundum gelungener Roman.
Erschienen als CORA Bianca Band 1690


Maren hat insgesamt 176 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla