Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Fantasy: Das Erbe der Runen. Der Schrei des Falken. Jugendroman mit CD
  Print


Titel:      Das Erbe der Runen. Der Schrei des Falken. Jugendroman mit CD
Kategorien:      Fantasy
BuchID:      837
Autor:      Osanna Vaughn
ISBN-10(13):      3401056131
Verlag:      Arena
Publikationsdatum:      2005-06
Edition:      HC
Number of pages:      421
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4 Anonym vergibt 8 von 10 Punkten

UserpicEin Falkenweibchen erwählt Alduin, sich um seinJunges zu kümmern und so nimmt er das Ei mit nach Hause und wartet sehnsüchtig darauf, daß das Junge schlüpft. Sein Name ist Risha und er verbindet sich bereits nach sehr kurzer Zeit mit Alduin. So wird der Junge zum Gefährten eines Falken - und damit ändert sich sein ganzes Leben. Bis eben noch wohlbehütet mit der Mutter in einer abgeschiedenen Hütte im Wald, findet er sich bald darauf in der Stadt Sanforan wieder, mit neuen Freunden, aber auch Feinden. Und nicht nur sein eigenes Leben und das seines geliebten Falken sind in Gefahr: auch die Nebelsängerin Kirstie, die aus ihrer Welt nach Nymath gekommen ist, um der Tradition folgend den Nebelvorhang neu zu weben und so das Land vor den Uzoma zu schützen, wird entführt und bedroht...

Osanna Vaughn legt einen meiner Meinung nach sehr guten Debutroman vor. Durch ihre Arbeit mit dem Projekt "Das Erbe der Runen", für das sie die Texte der von Anna Kristina gesungenen Musikstücke schreibt, hat sie sehr viele Inhalte und auch Stimmungen mit auf den Weg bekommen, die ihre eigene Geschichte sehr stark beeinflußt haben. Alduin kommt als Außenseiter nach Sanforan, der anfangs einen schweren Stand in der Gemeinschaft hat, sich aber nach und nach durch Verstand und Einfühlungsvermögen gegenüber anderen Jugendlichen aller Schichten behauptet. Die Parallelen zu Harry Potter sind sicher nicht zufällig, aber nicht störend: ein begabter Junge, der von manchen Gleichaltrigen gemieden wird und Freunde unter den Erwachsenen hat... der rote Faden weist sehr viele Gemeinsamkeiten auf, weicht aber auch deutlich ab. Ein wenig unglücklich übersetzt vielleicht an manchen Stellen, es las sich zuweilen wie eine wortwörtliche Übertragung vom Englischen ins Deutsche, aber eine in sich schlüssige Geschichte. Als Nymath-Roman paßt er sich sehr gut in die Erzählweise von Monika Feltens Geschichten ein: wem die ersten beiden Romane gefallen haben, der wird ganz sicher auch "Der Schrei des Falken" lieben.

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla