Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Fantasy: AERA - Die Rückkehr der Götter: Roman
  Print


Titel:      AERA - Die Rückkehr der Götter: Roman
Kategorien:      Fantasy
BuchID:      10752
Autor:      Markus Heitz
ISBN-10(13):      3426518619
Verlag:      Knaur TB
Publikationsdatum:      2015-11-02
Number of pages:      784
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

2 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Absolut nicht mein Fall

15.03.2016 Bewertung:  2 Tialda vergibt 4 von 10 Punkten

Userpic

Klappentext:

Der Meister der Mythen erschafft eine neue Welt

Im Jahr 2019 herrscht eine neue Weltordnung: Die Götter sind auf die Erde zurückgekehrt: Alle Götter – bis auf einen. Während Odin, Zeus, Manitu, Anubis, Shiva und Co. sich ihre alten Kultstätten zurückholen und ihre Anhänger um sich scharen, warten Christen, Moslems und Juden vergeblich.
Interpol-Ermittler Malleus Bourreau ist Atheist geblieben in dieser Welt voller Götter. Er ist gut in seinem Job, denn er hat keinen Respekt, weder vor Menschen noch vor Göttern. Sein aktueller Fall fordert ihn allerdings: Auf der ganzen Welt verschwinden religiöse Artefakte aus den verschiedensten Kulturen, und die Diebe gehen dabei buchstäblich über Leichen. Und das ist nicht das einzige Rätsel, das es zu lösen gibt.

Rezension:

Ich habe von Markus Heitz schon viele Bücher gelesen, die mir auch durch die Bank gut gefallen haben. So war ich natürlich auch auf „Aera: Die Rückkehr der Götter“ sehr gespannt, da den Leser hier eine völlig neue Fantasywelt erwartet. Leider habe ich nun auch mein erstes Heitz-Buch beendet, das mir so gar nicht zugesagt hat.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und das Lesen an sich macht keine Schwierigkeiten – wären da nicht diese nervigen Wiederholungen. So streicht sich der Protagonist gefühlt auf jeder Seite über seinen Fu-Manchu-Bart (allein diese Bezeichnung bereitet mir nach den über 700 Seiten Lektüre echt Ausschlag) und zündet sich auf jeder dritten Seite eine Zigarre an. Die Wiederholung der Tätigkeit fand ich nach den ersten 100 Seiten schon störend, allerdings wird dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt, indem sich selbst die Beschreibung der Handlung immer wieder wortwörtlich wiederholt.

Die Geschichte selbst ließ mich eher kalt. Wir befinden uns im Jahr 2019, wobei sich die Götter der verschiedensten Religionen bereits seit 2012 wieder unter den Menschen bewegen und ihre Macht demonstrieren – alle Götter außer die der Hauptreligionen. Doch trotz der offensichtlichen Lage glaubt Interpol-Ermittler Malleus Bourreau nach wie vor nicht an Götter und spekuliert eher auf andere Erklärungen.

Der Hauptplott der Story handelt davon, dass eine Reihe von religiösen Artefakten aus verschiedenen Glaubensrichtungen verschwunden ist, und Bourreau sich um die Wiederbeschaffung kümmern soll. Dabei gerät er nebenbei noch in die ein oder andere unangenehme Situation, die dem Leser einen Eindruck von der neuen Weltordnung bekommen lässt.

Müsste ich das Buch in ein Filmgenre ordnen, würde ich ganz klar Actionfilm wählen – und hier befindet sich mein Problem. Ich mag Actionfilme nicht und bin da wohl einfach zu sehr ‚Weibchen‘ ;D. Ich wünsche mir von einem Buch, dass es mich emotional anspricht, wobei mir fast egal ist, welche Emotion hervorgerufen wird … zumindest solange es sich nicht im Bereich des Genervtsein und der Langeweile abspielt. Leider war dies bei „Aera“ aber der Fall.

Trotzdem würde ich vor allem Heitz-Fans und auch Lesern, die nichts gegen ein ordentliches Geballer haben, empfehlen, sich „Aera“ mal anzusehen. Am besten die erste Episode als E-Book, „Aera 1 – Die Rückkehr der Götter: Opfergaben“, denn davon kann man sich schon einen guten Eindruck machen, ob einem das ganze Buch zusagen wird oder nicht.

Fazit:

Ich fand die Geschichte einfach zu herb – viele Schießereien, harte und unsympathische Charaktere und unangenehm viele Wiederholungen, was die Handlungen des Protagonisten angeht. Einziger Pluspunkt: die Idee an sich.


Tialda hat insgesamt 379 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla