Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Fantasy: Alea 3
  Print


Titel:      Alea 3
Kategorien:      Fantasy
BuchID:      794
Autor:      Brigit Käker, Jörg Olbrich
ISBN-10(13):      3935982046
Verlag:      Web-Site-Verlag
Publikationsdatum:      2004
Edition:      1
Number of pages:      220
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicMit großer Spannung habe ich die Veröffentlichung der neuen Anthologie des Web-Site-Verlags mit dem mysteriösen Titel "Alea³ - Der Weltenwürfel" erwartet. Vor wenigen Tagen war es schließlich soweit und ich konnte mir das Buch in einer ruhigen Minute endlich zu Gemüte führen. Aus der ruhigen Minute wurde dann recht schnell eine Stunde und noch mehr! Am Ende habe ich das Buch an einem einzigen Abend verschlungen! Aber wie so oft, neige ich wieder einmal zu der Unart, Zukünftigem voraus zu greifen.

Kehren wir also zu dem Moment zurück, da ich die Anthologie stolz in den Händen halten durfte. Optisch macht das Buch einen sehr, sehr guten Eindruck. Ein solides Hardcover, wie man es selten von einem Kleinverlag zu sehen bekommt, mit einem traumhaften Cover Kompliment an den Künstler A. Simmons! Herausgegeben wurde die Kurzgeschichtensammlung von Birgit Käker und Jörg Olbrich. Sie enthält 10 Geschichten von 10 Autoren.

Bereits das Vorwort macht Lust auf mehr: Es geht in allen Geschichten um einen geheimnisvollen Würfel aus Obsidian mit einer silbernen III, der plötzlich im Leben verschiedener Menschen auftaucht und diese in fantastische Traumwelten führt. Schade, dass dieses Wunderding noch nicht bei mir vorbeigekommen ist *seufz*

Den Autoren-Reigen eröffnet Marc Albrecht, der Besitzer des Web-Site-Verlags. Seine Kurzgeschichte "Kennst du den Tag, den Ort, die Zeit?" startet aber nicht etwa in der Realität, wie das Vorwort den Leser glauben lässt, sondern in einer zauberhaften Märchen-Welt - und ist damit schon die erste Überraschung des Buchs! Sehr humorvoll, aber phasenweise auch mit sehr viel Gefühl beschreibt der Autor die Reise der Elementbegabten Lia in unsere triste Realität. Eine schöne, runde Geschichte, die allerdings ein viel zu abruptes Ende findet.

Irmgard Fliedner-Grandkes weiß den Leser mit der Handlung ihrer Shortstory "Im Land der Echsen" zu fesseln. Sofort kann dieser in die innere Zerrissenheit des Protagonisten Bertram nachfühlen, der als Echsenliebhaber in einer steinzeitlichen Welt landet, wo er sich zwischen der wilden Schönheit Eszema und seinen geliebten Reptilien entscheiden muss. Eine tragische Liebes-Geschichte, die jäh endet und den Leser mit der dringenden Frage zurücklässt: Wann wird die Story fortgeführt?!

Die Herausgeberin der Anthologie, Birgit Käker, wendet sich in ihrer Erzählung "Eine strahlende Braut" der Putzfrau Felicitas zu, welche es in das Land ihrer Träume verschlägt. Doch die Traumwelt entpuppt sich schnell als Wirklichkeit gewordener Alptraum. Zwielichte Ritter und Drachenreiter kämpfen um Felicitas´ Besitz während diese langsam herausfindet, dass der Schein wahrer Helden trügt. "Eine strahlende Braut" ist eine aufregende Fantasy-Story, die häufig mit den Hoffnungen und Erwartungen des Lesers spielt.

Für jede kämpferische Feministin wäre Maike Schneiders Kurzgeschichte mit dem Titel "Sylvias Flucht" sicher ein meisterhafter Schlag gegen die verhasste Männerwelt, doch der äußerst kritische Leser, dem leider ein zusätzliches X-Chromosom fehlt, tat sich mit der Story schwer. Maike Schneider schildert, wie die von Männern geplagte Sylvia dank der Macht der Zauberwürfels in eine von Amazonen-artigen Frauen beherrschte Welt flieht. Dort durchläuft die Protagonistin eine Art Prozess der Selbstfindung. Und auch wieder nicht…

Timo Bader berichtet in "Geschaffen um zu inspirieren oder Das Bild aus der ´Welt der Andersartigkeit´" von dem angesehenen Künstler Ricardo Salino, der eine große Vernissage ausrichten soll, für die ihm jedoch noch ein allerletztes Bild fehlt. Glücklicherweise stößt er nach einem seiner berühmt-berüchtigten Wutausbrüche auf einen wundersamen Würfel, der ihn in die Welt der Andersartigkeit entführt. Hier begegnet Ricardo dem bizarren Gaffer Gnox, mit dem zusammen er eine magische Odyssee durch ein Reich antritt, welches von den Motiven bekannter Künstler dominiert ist. Doch die "Welt der Andersartigkeit" hat auch ihre Schattenseiten: zum Beispiel die böse Hexe aus dem Märchen "Hänsel & Gretel". Humorvoll und spannend, einfühlsam und packend fabuliert Timo Bader eine kurzweilige Geschichte mit hohem Unterhaltungswert und einem freundlichen Wink an die Zunft der kreativ schaffenden Künstler.

Der Ich-Erzähler in Manuela P. Forsts Shortstory "Verzockt" hat es nicht einfach: Neben seinem Brummschädel, geht ihm auch noch seine zickige Ex-Frau auf die Nerven! Die gemeinsame Tochter ist nämlich weggelaufen. Genervt verfolgt der Vater die Spur des Kinds bis zu einem Mystik-Laden, wo er einem Typ begegnet, der einem Bob-Marley-Video entsprungen sein könnte und ihm einen Zauberwürfel in die Hand drückt. Plötzlich steht unser Ich inmitten einer mittelalterlichen Welt und muss sich neben seiner dickköpfigen Tochter, auch noch mit Schwert schwingenden Kriegern und dem Heer des Roten Fürsten auseinandersetzen. Keine leichte Aufgabe, die unsere Autorin aber meisterhaft bewältigt.

In Jörg Olbrichs Kurzgeschichte "Die Krone von Nauron" muss der Computerspiel-Freak Thomas in echter Indiana-Jones-Manier sieben gefährliche Prüfungen bestehen, um zum König von Nauron ernannt zu werden. Der Rat der fünf Weisen setzt aber alles daran, ihn aufzuhalten und stellt ihm mehrere, hinterhältige Fallen in den Weg. Eine aufregende Berg-&-Talfahrt der Gefühle mit einigen überraschenden Wendungen.

Claudia Hornungs Shortstory trägt den einfachen Titel "Der Dreischwur". Statt dem Rat der fünf Weisen, geht es hier um den Hohen Rat. Dessen Schwur muss die Protagonistin Belinda erneuern, nachdem der Obsidian-Würfel sie in die fantastische Welt Drendurum befördert hat. Andernfalls wird diese untergehen. Mutig zieht unsere Protagonistin also zu einem waschechten Quest-Abenteuer los. Unterstützung erhält sie von verschiedenen, tapferen Mitstreitern. Ein klassisches Fantasy-Märchen, das eine traumhafte Legende erzählt.

"Der Schutzstein der Olethi" von Marion Charlotte Mainka ist eine düstere Fantasy-Geschichte, in der Jannick aus unserer Gegenwart mitten in den surrealen Konflikt zwischen den Olethi und Rhonac gerissen wird, die früher einmal selbst Olethi gewesen sind, bis sie durch ein schicksalhaftes Erlebnis verändert wurden. Gelungen schildert die Autorin von den Ängsten und der Isolation der Olethi, und deren Suche nach den Sagen umwobenen Schutzsteinen.

Michael Skerhut präsentiert in seiner Kurzgeschichte "Schatten" eine ganz besondere Variante, wie sein Protagonist Adam in den Besitz des Zauberwürfels kommt. Er ersteigert ihn einfach bei EBay! Nach dem äußerst kreativen Einstieg entwickelt der Autor eine mitreißende Erzählung, in der aus dem Normalo-Typ Adam dank dessen jahrelanger Rollenspiel-Erfahrung ein tapferer Held wird, der im Kampf gegen die bösen Schatten bestehen muss.

Resumé: Die Anthologie "Alea³ - Der Weltenwürfel" ist eine bunte Sammlung von Kurzgeschichten, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Alle Storys liegen demselben Muster zu Grunde und doch ist jede einzelne von ihnen eine wundervolle Reise in eine immer neue, geheimnisvolle Welt. Dass die einzelnen Erzählungen durch das Motiv des am Anfang auftauchenden und zum Schluss wieder verschwindenden Würfels verbunden wurden, verleiht dem Werk einen ganz besonderen Reiz. Ein wirklich durch und durch positiv auffallendes Buch, von dem der Web-Site-Verlag hoffentlich in Zukunft noch mehr publizieren wird!

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla