Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Fantasy: Bella und Edward: Bis(s) zur Mittagsstunde: BD 2
  Print


Titel:      Bella und Edward: Bis(s) zur Mittagsstunde: BD 2
Kategorien:      Fantasy
BuchID:      1392
Autor:      Stephenie Meyer
ISBN-10(13):      355135782X
Verlag:      Carlsen Verlag GmbH
Publikationsdatum:      2009-02-14
Edition:      14
Number of pages:      576
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4.5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Für immer mit Edward zusammen zu sein - Bellas Traum scheint wahr geworden! Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben. Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde ...., Autor: Stephenie Meyer, ab 14 Jahren 576 Seiten, Maße: 12x18,7 cm
Aus der Amazon.de-Redaktion
Eines Nachts hat Bella Swan einen schrecklichen Albtraum, in dem ihre bereits verstorbene Großmutter eine nicht unbedeutende Rolle zu spielen scheint. Bella betrachtet das zerknitterte, vom Alter gezeichnete Gesicht, das ihr da gegenüber getreten ist -- als plötzlich ihre große Liebe Edward auf der Bildfläche erscheint, schön und strahlend wie immer. Da erkennt Bella, dass es gar nicht ihre Großmutter ist, der sie in die von Falten umgebenen Augen blickt. Es ist ihr eigenes, um Jahrzehnte gealtertes Spiegelbild, dem sie in diesem plötzlichen Akt der Erkenntnis schutzlos ausgeliefert ist. Der ewig junge Edward aber tritt auf sie zu, drückt ihr seine eiskalten, aber perfekten Lippen auf die runzeligen Wangen, und flüstert: „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag“.

Ganz so schlimm wie im Albtraum ist es nicht im wahren Leben von Bella Swan in Stephenie Meyers Roman Bis(s) zur Mittagsstunde. Aber ein wenig zeigt er doch die abgrundtiefen Ängste der Ich-Erzählerin. Zwar ist die Protagonistin „offiziell erst 18 Jahre alt“. Aber ihre große Liebe Edward, der sie mit völliger Hingabe auf ewig ergeben ist, wird auch in Zukunft gar nicht altern. Edward ist ein Vampir der verführerischsten Sorte, und Bella mag sich gar nicht überlegen, was geschieht, wenn sie an der Seite dieses Dorian Gray der Unterwelt langsam aber sicher als unabwendbare Spur der Zeit ihre Schönheit verliert. Dann plötzlich ist Bella von Edward verlassen. Warum nur lässt er sie im Stich? Was steckt hinter seinem Weggang? In Bis(s) zur Mittagsstunde muss Bella wichtige Entscheidungen treffen. Aber sie ist bereit, für ihre ungewöhnliche Liebe zu kämpfen. Dabei setzt sie für ihre unbezwingbare Leidenschaft und Liebe sogar die ein oder andere Freundschaft aufs Spiel...

Nach Bis(s) zum Morgengrauen ist Bis(s) zur Mittagsstunde der zweite Roman um Bella und Edward. Und es ist sicher nicht der letzte. Denn es gibt ja noch weitere Tageszeiten, zu denen man gebissen werden kann. Und das ist ein Glück, weil Meyer etwas geschafft hat, was sonst nur wenigen Autorinnen und Autoren gelingt: dem guten alten Vampir-Mythos nämlich neue Seiten abzugewinnen -- und damit neues Leben einzuhauchen. -- Isa Gerck

   


Rezensionen
Rezension

11.06.2010 Bewertung:  3.5 Gwee vergibt 7 von 10 Punkten

Userpic

Nachdem Jasper sich an Bellas Geburtstag durch einen blutigen Unfall fast auf sie stürzt, um ihr Blut zu trinken, beschließt Edward, sie zu verlassen. Bella trifft es völlig unerwartet. Bis dato war ihr größtes Problem, dass sie nun älter ist als Edward und er sie nicht verwandeln will. Als Edward sie dann verlässt, ist Bella todunglücklich. Sie hat schwere Depressionen. Doch dann ist da Jacob, der ihr ein wenig von ihrem Glück zurückgibt und zu ihrem besten Freund wird, während die beiden ein Paar Motorräder wieder in Gang bringen. Bella hat nämlich ein neues Hobby entwickelt: Waghalsiges tun. Sobald sowas geschieht, hört sie Edwards Stimme absolut realitätsgetreu. Nach einem Kinoabend mit Jake verliert sie allerdings den Kontakt zu ihm und muss feststellen, dass er jetzt Mitglied in Sams seltsamer Gang ist. Doch Bella gibt nicht auf und kommt hinter das erschreckende Geheimnis. Jacob und die anderen sind allesamt Werwölfe und auf der Jagd nach Victoria, die bereits Laurent vorbeischickte, um nach Bella zu sehen. Doch Letzteren hatten sie bereits getötet. Bei einem Alleingang von Bella springt sie aus Jux und Tollerei von einer Klippe und ertrinkt fast, doch Jacob rettet sie. Und plötzlich ist Alice bei Bella zu Hause, weil sie denkt Bella wäre tot. Doch das denkt nicht nur sie. Bella und Alice bleibt nicht viel Zeit, um Edward von einem gefährlichen Selbstmord abzuhalten. Und dann muss Bella sich auch noch zwischen Edward und Jacob entscheiden.

Das Buch ist sehr anschaulich geschrieben. Man kann sich sehr gut in Bella hineinversetzen, aber sie ist auch etwas naiv und egoistisch. Außerdem neigt der zweite Teil der Bis(s)-Reihe sehr zum Melodramatischen und ständig werden Romeo und Julia erwähnt. Wie auch im ersten Teil setzt die richtige Handlung erst sehr spät ein, als hätte Meyer noch bemerkt, dass in ihrem Buch nichts besonders spannendes passiert ist.

Das Buch liest sich leicht und ist besonders für Teenager gut geeignet.


Gwee hat insgesamt 19 Rezensionen angelegt.


Teil zwei der Bis(s)-Reihe

24.06.2010 Bewertung:  5 Katara vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Bella\'s 18. Geburtstag wird für sie nicht nur in einer Hinsicht zu einem schicksalshaften Tag. Nicht nur, dass sie mit dem dazugewonnenen Lebensalter erneut daran erinnert wird, dass sie im Gegensatz zu ihrer großen Liebe Edward immer älter wird, auf einer Party, die Edwards Familie für Bella gibt, hat sich Jasper, als Bella sich an einem Geschenk schneidet, kaum noch unter Kontrolle und fällt sie an. Dieses Vorkommnis zwingt Edward dazu, Bella Lebewohl zu sagen und ihr ein Leben ohne Vampire und den damit verbundenen Gefahren zu ermöglichen. Bella, völlig überrumpelt von Edwards plötzlicher Entscheidung, bricht zusammen und ist bald nur noch ein Schatten ihrer Selbst. Erst Jacob, ihr Freund aus Kindertagen, scheint sie nach und nach wieder aufpäppeln zu können und verbringt viel Zeit mit ihr. Als Jacob sich eines Tages abrupt von ihr abwendet, erfährt Bella, dass auch er ein dunkles Geheimnis in sich trägt: Er stammt aus einer Familie von Werwölfen und hat nun selbst die Verwandlung vollzogen. Auch wenn sie intensive Gefühle für Jacob entwickelt hat, kann Bella ihre große Liebe Edward nicht vergessen und unternimmt immer waghalsigere Dinge, da dies die einzige Möglichkeit scheint, Edward, in Form einer Stimme in ihrem Kopf, nah zu sein. Durch eine unglückliche Verwicklung von Umständen, gerät Edward in den Glauben, Bella sei bei einer dieser Aktionen verunglückt und will nun die einzige Möglichkeit für einen Vampir wahrnehmen, sich das Leben zu nehmen: Er macht sich auf nach Voltura!

 

Auch der zweite Band der Reihe von Stephenie Meyer hat mich tief bewegt und lies mich jede einzelne Seite vollkommen genießen. Auch wenn die Handlung sehr viel langsamer war, als im ersten Teil und Edward leider nur einen untergeordneten Part spielte, ist \"Bis(s) zur Mittagsstunde\" eine äußerst gelungene Fortsetzung, die den Leser noch tiefer in die Welt von Edward und Bella entführt hat. Die Charaktere haben seit dem Anfang der Serie schon eine enorme Entwicklung durchgemacht, obwohl es sich hier erst um das zweite von insgesamt vier Büchern handelt. Auch die Verfilmung des Buches fand ich persönlich wieder sehr gelungen und kann beides, Buch und Film, aus tiefster Überzeugung weiterempfehlen! Wer Fantasy und Liebesgeschichen mag, wird von der Bis(s)-Reihe begeistert sein- für mich gehören die Bücher jedenfalls zu dem Besten, was der Literaturmarkt nach Harry Potter zu bieten hatte und hat mich mindestens genauso mitgerissen.


Katara hat insgesamt 75 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla