Interview mit Angelika Diem (Autorin)

Angelika Diem

 

Angelika Diem ist 1968 in Österreich geboren. Sie ist, wie sie selbst von sich sagt, eine leidenschaftliche Leseratte (Fantasy, Mystery, Manga, Krimis, historische Romane und vieles mehr...). Ebenso hat sie ein Faible für Japanbücher. Sie schrieb ihre ersten Geschichten auf einer alten schweizer Schreibmaschine ohne "ß".

 

 

"Hexe Pollonia macht das Rennen" von Angelika Diem bei amazon.de bestellen.

 

 

 

Liebe Frau Diem,

erst einmal möchte ich mich bei Ihnen Bedanken, daß ich Ihnen ein paar Fragen zu ihrem Beruf und ihren Büchern stellen darf.

 

Ich habe zu danken. Es ist mir immer eine große Freude über meine Bücher und ganz besonders über Pollonia zu sprechen.

 

Frau Diem, sie sind Lehrerin und Autorin. Wann kam Ihnen das erste Mal die Idee ein Buch zu schreiben?

 

 

 

In meiner Schulzeit habe ich schon Geschichten aufgeschrieben. Meine erstes Manuskript für ein ganzes Buch hatte ich mit 18 fertig. Das war ein Jugendfantasyroman, voll gepackt mit allen Fehlern, die Anfänger so machen. Mit Bilderbuchgeschichten habe ich erst nach meiner Ausbildung zur Lehrerin angefangen.

 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen Kinderbücher mir lehrreichem Inhalt zu schreiben? Und was gefällt Ihnen besonders daran?

 

Kinderbücher haben eigentlich fast immer etwas Lehrreiches zum Inhalt. Darauf legen die Verlage großen Wert und die Eltern auch. Ich versuche immer,die kleine Lebensweisheit so in die Geschichte zu verpacken, dass edas Kind selbst dahinterkommt und es nicht ein Zeigefingersatz sie groß heraus posaunt.
Ermahnungen mit "du darfst nicht" und "du sollst" bekommen die Kinder ja im Alltag genug zu hören.

 

Wie ist die Figur Hexe Pollonia entstanden und welche Eigenschaft schätzen Sie besonders an der Figur?

 

Als mir der Gedanke kam, eine lustige Hexengeschichte zu schreiben, wollte ich eine Hexe die willenstark ist, die versucht, ihre Probleme selbst zu lösen, auch wenn es daneben geht. Trotz aller Fehlversuche und dem Gedanken an ihre Lästercousine im Hinterkopf, am Ende ringt sie sich zur richtigen Entscheidung durch und steht dazu. Das alles sind Eigenschaften, die ich an ihr schäzte.

 

Wird es weitere Bände von der Hexe Pollonia geben und werden alle ein für Kinder lehrreiches Thema beinhalten?

 

Es gibt bereits drei Geschichten von Pollonia als Bilderbuch. "Hexe Pollonia macht das Rennen" vermittelt, dass sich Schwindeln nicht auszahlt, aber Hilfsbereitschaft belohnt wird.
"Gut so, Hexe Pollonia" erzählt, dass Herzlichkeit und Ideenreichtum wichtiger sind als protzige Statussymbole.

 

Auf meiner Homepage gibt es eine kleine Zusatzgeschichte in Textform, die man gratis herunterladen kann: http://www.angelikadiem.at/pollex
Eine weitere Geschichte von Pollonia ist derzeit im Entstehen.

 

Vielen Dank!

 

Es war mir ein Vergnügen.

 

 

Interview (c) Cornelia Bruno, Angelika Diem, Rezi-Online

 

 

 


Joomla templates by a4joomla