Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Die Chronolithen: Roman
  Print


Titel:      Die Chronolithen: Roman
Kategorien:      Science-Fiction
BuchID:      641
Autor:      Robert Charles Wilson, P. H. Linckens
ISBN-10(13):      3453521056
Verlag:      Heyne Verlag
Publikationsdatum:      2005-09-02
Edition:      2
Number of pages:      432
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Aus der Amazon.de-Redaktion
In nicht allzu ferner Zukunft wird die Welt von rätselhaften Phänomenen erschüttert. Überall auf dem Erdball erscheinen aus dem Nichts steinerne Monumente und bringen eine Welle der Zerstörung mit sich, der tausende von Menschen zum Opfer fallen. Der Ursprung der Monumente ist unklar. Inschriften weisen jedoch darauf hin, dass sie aus der Zukunft stammen, und von einem Kriegsherrn namens Kuin in der Zeit zurückgeschickt wurden, um von seiner Übernahme der Weltherrschaft in etwa zwanzig Jahren zu künden.

Der arbeitslose Programmierer Scott Warden lebt mit seiner Frau und seiner fünfjährigen Tochter Kaitlin an einem Strand in Thailand. Als in seiner Nähe der erste Chronolith -- wie die steinernen Monumente genannt werden -- auftaucht, ahnt Scott noch nicht, dass sich damit sein Leben für immer verändern wird. Kurz darauf geht seine Ehe in die Brüche und er reist zurück in die USA. Dort trifft er überraschend seine alte Schulfreundin, die Mathematikerin Sue Chopra, die sich der Quantenphysik und der Erforschung von Zeitphänomenen verschrieben hat. Sue vertritt die Theorie, dass Kuin die Chronolithen in die Vergangenheit geschickt hat, um damit seine Weltherrschaft in eine sich selbst erfüllende Prophezeiung zu verwandeln. Doch wer ist dieser rätselhafte zukünftige Herrscher? Und wie kann seine Machtübernahme noch rechtzeitig verhindert werden?

Der kanadische Autor Robert Charle Wilson hat mit Die Chronolithen einen Zeitreisethriller verfasst, der neben der originellen Grundidee und der düster-apokalyptischen Atmosphäre vor allem mit einer überaus sympathischen Hauptfigur aufwartet. Entgegen der in der Science Fiction verbreiteten Tradition, die technische Innovation ins Zentrum des Romans zu rücken, geht es Wilson in erster Linie um deren gesellschaftliche Auswirkungen. Die Hauptfigur Scott wirkt dabei wie eine Linse, die den geschilderten Ereignissen eine zutiefst menschliche Dimension verleiht. Vor diesem Hintergrund gelingt es Wilson überzeugend, sich mit Fragen der Vorherbestimmung, der Freiheit des Einzelnen und der globalen Folgen menschlichen Handelns auseinander zu setzen. -- Ein Fest für alle Freunde anspruchsvoller Science Fiction! --Sara Schade

   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4 Anonym vergibt 8 von 10 Punkten

UserpicZugegeben, ich war anfangs ein wenig enttäuscht von diesem Buch. Ich habe eine andere Geschichte erwartet, eine in der die titelgebenden Chronolithen die Hauptrolle spielen. Ich habe mir gewünscht, dass das Rätsel der Obelisken aus der Zukunft gelöst wird, habe mir klare Antworten und keine bloßen Vermutungen gewünscht.
Aber nach und nach entwickelte sich die Geschichte doch noch zu etwas Interessantem, auch wenn dieses nicht meinen anfänglichen Vorstellungen entsprach.

Die Chronolithen sind in diesem Buch eigentlich nur Beiwerk, ein Mittel zum Zweck. Sie sollen Veränderungen der menschlichen Gesellschaft zeigen, wenn diese glaubt, eine schlimme - und unveränderliche - Zukunft stehe ihr bevor. Das ist dem Autor, meiner Meinung nach, sehr gut gelungen. Die Chronolithen zeugen Fanatiker, Verfall und Hoffnungslosigkeit, welche der Ich-Erzähler Scott am eigenen Leib erfährt. Diese Zukunftsvision hat mich trotz ihrer Düsternis beeindruckt.

Wenn man ohne besonderen Erwartungen an dieses Buch herangeht, kann es einen durchaus positiv überraschen.

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla