Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Rhetorik - Die Kunst der Rede im digitalen Zeitalter
  Print


Titel:      Rhetorik - Die Kunst der Rede im digitalen Zeitalter
Kategorien:      Sachbuch
BuchID:      11139
Autor:      Michael Ehlers
ISBN-10(13):      386470569X
Verlag:      books4success
Publikationsdatum:      2018-02-15
Edition:      1
Number of pages:      448
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Gebundenes Buch
Professionell auftreten, wirkungsvoll überzeugen oder mit Worten führen: Die Rhetorik ist das wichtigste Instrument für jeden, der an seiner Wirkung arbeiten und seine Mitmenschen nachhaltig beeindrucken möchte. Im digitalen Zeitalter hat sich unsere Kommunikation jedoch gravierend verändert. Sie wurde schneller und vor allem manipulativer. Aber noch immer gilt: Wir müssen unsere hochkomplexe Umwelt verstehen, um unsere Ziele kommunizieren zu können. In der modernen Rhetorik, wie sie der Top-Trainer Michael Ehlers versteht, ist es deshalb umso wichtiger, sich präzise auszudrücken. Abwechslungsreich, praxisnah und effizient transferiert Michael Ehlers die Redekunst in das digitale Zeitalter und beweist, dass Rhetorik eine Fähigkeit ist, die es zu verstehen und zu beherrschen lohnt.
   


Rezensionen
Moderne Klassik

25.01.2019 Bewertung:  4 ragantanger vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Alle dressig Sekunden werden weltweit zehn Millionen WhatsApp-Nachrichten verschickt. Das ist mal ein Wert – und ein Wort, auf das ;Michael Ehlers in seinem doch sehr persönlichen Buch grundlegend eingeht und obendrein einige Möglichkeiten der Kommunikationshilfe anbietet, um dem aktuellen Overkill nicht hilflos gegenüber zu stehen. Ansonsten finden sich hier alle klassischen Elemente bereits bekannter Kommunikationsbücher und -wissenschaftler wieder. Sie werden sogar reihenweise zitiert, aber nicht störend im Lesefluss eingebaut.

Überraschend hingegen die Bedeutung der Beziehungsebene, um Schulz von Thun zu zitieren (der wiederum auch im Buch zitiert wird), denn Ehlers hält nicht mit seinen persönlichen Ansichten zurück und würzt sie mit entsprechenden Stilmitteln wie leider oder schade. Darüber hinaus schreibt er eher so, wie er denkt, anstatt wie man schreiben sollte. Redundanz ist das Zauberwort und das wären dann vielleicht gut hundert Seiten weniger gewesen; aber er ist ja Rhetoriker, also Sprecher, und kein Prosapapst. Und leider (sic!) auch kein Körperkenner, denn ansonsten würde er das Thema Kommunikation etwas umfassender besprechen (sic!), oder zumindest mal anreißen. Für ihn ist – klassischer Positivismus des 19. Jahrhunderts - Kommunikation verbal und an Wörter gebunden. Frage nach bei Mehrabian, wie es wirklich ist. Allen Beschwerden zum Trotz: ein sehr sympathischer, weil flüssiger und umfangreicher, sinnvoller und adressatengerechter Zugang in die Welt der Rhetorik. Ist wichtig jetzt - und noch wichtiger ist es, gerade jetzt, sie redundant zu gebrauchen.


ragantanger hat insgesamt 268 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla