Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Die Harmonie des Universums: Von der rätselhaften Schönheit der Naturgesetze
  Print


Titel:      Die Harmonie des Universums: Von der rätselhaften Schönheit der Naturgesetze
Kategorien:      Sachbuch
BuchID:      10938
Autor:      Dieter B. Herrmann
ISBN-10(13):      3440152634
Verlag:      Kosmos
Publikationsdatum:      2017-04-06
Edition:      1
Number of pages:      256
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Von der rätselhaften Schönheit der Naturgesetze
Gebundenes Buch
Von der Antike bis zur modernen Teilchenphysik, von Pythagoras bis Einstein: Immer wieder hat sich gezeigt, dass unser Universum im Grunde ganz einfach konstruiert ist. Der bekannte Astronomie-Historiker Prof. Dieter B. Herrmann verfolgt erstmals den verblüffenden Zusammenhang von Harmonie und Wahrheit in Wissenschaft, Kunst und Kultur. Ein historischer Streifzug mit brisanter Aktualität und Stoff für viele angenehme Lesestunden.
   


Rezensionen
Für die Moderne: sehr gut

24.04.2017 Bewertung:  4 ragantanger vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Es gelingt nicht oft, dass akademische Persönlichkeiten den Spagat schaffen zwischen Mythos und Mathe, zwischen berechenbarer Wirklichkeit und wahrnehmbarer Faszination. Dem Astronom und Historiker Dieter Herrmann, seines Zeichens unter Anderem der Mitbegründer des Zeiß-Planetariums in Berlin, gelingt dies allerdings sehr wohl. Bereits in seinen vielzähligen Publikationen fällt auf, wie nüchtern und zugleich ehrfürchtig er sich von so manchem vetrockneten Kollegen unterscheidet. Allein der Untertitel Vom Weltgeheimnis zum Weltgesetz macht deutlich, wie klar der Autor die Linie zieht zwischen wirklicher Welterfahrung und moderner Wunschvorstellung.

Diese Geschichte der Physik, Astronomie, nennen wir es einfach der Naturwissenschaften, ist gespickt von den magischen Vorstellungen ihrer Protagonisten, von Keplers Weltharmonik, vom Kosmos des Aristoteles, von der Sphärenmusik, bis hin zum Higgs-Bosom und seinen dadurch aufgeworfenen erweiterten Fragen. Das Alles immer aufrichtig, niemals überheblich, demütig vor den Vorstellungen der alten Denker, sie zwar nicht blindlings akzeptierend, aber den Spielraum lassend für tatsächliche Offenbarungen der Welt. Gleichsam herausragend ist sein im Epilog verfasstes Statement in Bezug auf die Wirklichkeit der Mathematik, die Herrmann als archetypische Kollektivsteuerung versteht und nicht als a priori vorgegebene Naturwirklichkeit, was einen im Grunde zu dem Schluß kommen lässt, das eben doch das Geheimnis das Größere ist und das Gesetz nur die moderne humane Annäherung. Anders formuliert: es ist zumindest eine Anbahnung an etwas, das immer gültig war und gültig sein wird und nur in diesen cartensianierten Zeiten in Vergessenheit geraten ist. Auch Herrmann kann aus diesem modernen Mental-Käfig nicht ausbrechen, aber er ermöglicht anderen, es zumindest zu probieren. Das ist nicht magisch an sich, aber für moderne Wissenschaftler das Kraftvollste, was nach Jahren des Studiums möglich ist.

Im Übrigen sind Fließtext, Lesbarkeit, ebenso Layout und Aufmachung absolut smart und einfach, der Inhalt ist weitaus schmackhafter und leichter erklärt als es diese Rezension zu tun vermag. Für Menschen, die gleichzeitig, die Kraft der Welt mit der modernen Kraft der Naturwissenschaften in Einklang bringen wollen oder diejenigen, die (fast!) einen Jean Gebser des 21. Jahrhunderts suchen: hier werden sie fündig.

 


ragantanger hat insgesamt 279 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla