Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Der offene Sarg: Ein neuer Fall für Hercule Poirot
  Print


Titel:      Der offene Sarg: Ein neuer Fall für Hercule Poirot
Kategorien:      Krimi/Thriller
BuchID:      10829
Autor:      Sophie Hannah, Agatha Christie
ISBN-10(13):      3844523278
Verlag:      der Hörverlag
Publikationsdatum:      2016-09-12
Edition:      Ungekürzte Lesung
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3.5 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Genius borrows, Talent steals

18.09.2016 Bewertung:  3.5 ragantanger vergibt 7 von 10 Punkten

Userpic

So weit ist es also gekommen: nicht mal mehr die Urheberrechte von Hercule Poirot sind in den Händen der ehemaligen britischen Kultautorin Agatha Christie bzw. ihrer Nachfahren. Kein Wunder, Sequels gab und gibt es immer wieder, das Copyright mit seinem Verfalldatum tut sein Übriges. Was ja auch okay ist, denn die britische Autorin Sophie Hannah gibt ja auch nicht vor eine andere zu sein, sondern sich ganz bewusst am großen literarischen Vorbild zu orientieren.

Nach den Monogramm-Morden 2014 nun also der zweite Fall für den neuen (im Sinne der Publikation) Hercule Poirot. Die Zutaten sind die gleichen wie früher: gut abgehangen und mit allem, was man braucht. Auf dem Hörbuch kommt noch die geniale Stimmer von Wanja Mues hinzu, der nicht wie ein Vierzigjähriger (der er ist) spricht, sondern wie einer aus den goldenen 1920er Jahren. Passt hervorragend. Ebenso die Grundstory mit der exaltierten Lady Athelinda, die eine illustre Schar von Gästen (ergo: potentiellen Mördern) auf ihr Landgut geladen hat. Prompt erwischt es auch schon ihren Sekretär Joseph und das allseits beliebte Wer-war-es-Spiel kann beginnen. Und natürlich gibt es eine Indizien-Kanonade, unzählige Verhörs, gezwirbelte Schnurrbartecken von Poirot selbst und ein überraschendes Ende. Das ganze Prozedere wie immer, wenn auch nicht unter richtigem Namen. Und das gibt dann im Endeffekt auch einen kleinen Abzug. Denn Hannah ist nicht Christie und das kostet in den nicht ganz so feinen Spannungsbögen oder den zu ausufernden Situationsbeschreibungen Punkte.

Mit über 11 Stunden ist das zudem eine Größe von Hörbuch, die selbst Christie mit den größten und wichtigsten Poirot-Fällen nicht hinbekommen hat. Das kann man sich nur erlauben, wenn man entsprechend liefert. Sophie Hannah tut dies annähernd, aber kann einfach aufgrund der fehlenden Genialität die Charaktere nicht ganz so schleifen, die Pointen nicht richtig kürzen, so dass es letztlich zu lang wird; und trotzdem hat man am Ende das Gefühl, dass alles so war wie immer. Wenn nicht eben der beste Poirot dann doch ein guter und - das die wichtigste Botschaft - eine Steigerung zum ersten Fall von Hannah. Was sicher gilt: Als Hörbuch aufgrund der Klasseinterpretation von Mues eine Spur stärker als das Buch.

 


ragantanger hat insgesamt 279 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla