Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Lustiges Taschenbuch Spezial Band 69: Abenteuer in Südamerika
  Print


Titel:      Lustiges Taschenbuch Spezial Band 69: Abenteuer in Südamerika
Kategorien:      Comic/Manga
BuchID:      10764
Autor:      Disney
ISBN-10(13):      3841323693
Verlag:      Egmont Ehapa Media
Publikationsdatum:      2016-03-10
Edition:      1
Number of pages:      512
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4.5 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Comicfeingefühl für alte Kulturen

06.04.2016 Bewertung:  4.5 ragantanger vergibt 9 von 10 Punkten

Userpic

Dass die Disney-Comics ab und an reale Bezüge zur Wirklichkeit herstellen, ist ein interessantes Faktum, das andere Traumwelten so nicht besitzen. Entweder ist man ganz konkret in einer realen Welt im Comicformat oder aber man bleibt in der Traumwelt des Spieles. In Entenhausen (eindeutig eine Traumwelt des Spieles) nimmt man es da nicht so genau. Manchmal geht es an reale Orte zu realen Zeiten (bspw. bei Sonderbänden zum Thema großer Sportereignisse), manchmal geht es auch nach El Sonstwo und die Leser können nur vermuten, dass es sich um eine Anspielung auf ein lateinamerikanisches Mysterium handelt. So sind die 17 Geschichten im neuesten Spezialband der Lustigen Taschenbücher auch eine gelungene Mischung aus Realsatire und Zeichentrickkreativität. Was sie alle eint, ist die Hinwendung an die großen Kulturen der Inka, Maya und Azteken sowie ausgesprochen unterhaltsame und spannende Geschichten um deren Mythen. Ist eben längst nicht so, dass Disney-Comics oberflächliche Weichspüler sind, sondern hier beweisen sie Feingefühl für die Ehre und Tiefe jener Welten. Das zeigt sich allein schon an dem vom deutschen Ehapa-Verlag geschriebenen Vorwort, das historisch und philosophisch tatsächlich den Kern des Pudels trifft.

Die Auswahl der Storys ist abermals eine gelungene Mischung aus alt und neu, aus Enten und Mäusen, aus kurz und lang. Das macht die Spezialbände zu etwas Besonderem. Eine wunderbare deutsche Erstveröffentlichung mit dem Titel Die Straße des Mondes ist ein perfekter Einstieg in die Thematik, die anderen Neuerscheinungen werden zwar rot markiert, sind aber leider nur eine oder wenige Seiten kurz. Sei es drum: das Buch ist eine herrliche Mischung und dringt auf seine Art tief in den Kosmos Lateinamerikas ein. Just das wäre auch der korrekte Begriff gewesen, denn nicht nur die Azteken, sondern auch manch andere Handlungsorte der Storys, sind eben nicht in Süd-, sondern Mittelamerika zu verorten. Aber Lateinamerika ist ein wahrscheinlich viel zu langweiliger Begriff und weniger kraftvoll als Südamerika. In dem darf also ruhig kreativ und verträumt erzählt werden, der Rest ist eine perfekter Mix aus Wirklichkeit und Mythologie, gepaart mit großartigen und tiefsinnigen Geschichten.

 


ragantanger hat insgesamt 215 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla