Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Das Lächeln der Fortuna: Historischer Roman: Waringham Trilogie 1
  Print


Titel:      Das Lächeln der Fortuna: Historischer Roman: Waringham Trilogie 1
Kategorien:      Historischer Roman
BuchID:      207
Autor:      Rebecca Gablé
ISBN-10(13):      3404139178
Verlag:      Bastei-Lübbe
Publikationsdatum:      2011-07-05
Edition:      29
Number of pages:      1200
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Das fesselnde Schicksal des Robin of Waringham, eines Mannes, der in seinerJugend alles verliert und später, an der Seite des charismatischen Dukeof Lancaster, alles gewinnt. Ein farbenprächtiges Ritterepos vor dem Hintergrundgroßer Geschichte.
   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Zelda vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic"Das Lächeln der Fortuna" war der erste historische Roman der bis dahin Krimi-Autorin Rebecca Gablé, dem inzwischen weitere gefolgt sind.

Der Klappentext klingt hier und da ein klein wenig nach Robin Hood: der Sohn eines englischen Ritters fällt in Ungnade und muss sich als gewöhnlicher Knecht auf dem Besitz seines gestorbenen Vaters verdingen, findet aber schließlich den Weg zurück in die Welt des Adels.

Dieser Klappentext war es wohl auch, durch den ich eher aus Zufall und vollkommen unwissend an diesen Roman geriet. Obwohl es ein wirklich dicker Wälzer ist, ist es absolut unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen und der Roman wäre vermutlich auch dann noch zu kurz, wenn er die doppelte Seitenzahl hätte. Gäbe es die Möglichkeit, sechs Sterne zu verteilen, dieses Buch hätte sie verdient.

So genial wie hier wurde selten eine Epoche geschildert und nicht umsonst hat sich "Das Lächeln der Fortuna" von einem Geheimtipp zu einem Bestseller gemausert.

Die Charaktere sind allesamt dreidimensional und glaubhaft, die Guten vielleicht manchmal etwas zu gut, aber einfach mitreißend beschrieben. Nebenbei flechtet die Autoren tatsächliche geschichtliche Begebenheiten geschickt ein.

Obwohl auch Rebecca Gablés andere historische Romane fünf Sterne mehr als verdienen, ist "Das Lächeln der Fortuna" noch ein Quäntchen besser, noch zumal das Schema, die Geschichte eines jungen Mannes im mittelalterlichen England zu erzählen, hier noch neu und unverbraucht ist.

Wer auch die anderen historischen Romane von ihr lesen möchte, sollte sich "Das Lächeln der Fortuna" zum Schluss vornehmen, da sich so trotz abgeschlossener Handlung ein besserer chronologischer Verlauf ergibt.

Zelda hat insgesamt 179 Rezensionen angelegt.


Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Pandorra vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicAuf den ersten Blick, mag dieser Mittelalterschinken mit seinen 1193 Seiten vielleicht abschreckend wirken, doch wer ihn liest, wird garantiert nicht enttäuscht werden.
Entgegen meinen Befürchtungen sind keine handlungsfreien oder langweiligen Textpassagen oder gar Seiten (welche sich erfahrungsgemäß leider zu oft finden lassen) enthalten, so dass sich der Roman flüssig lesen und somit ebenfalls keine Langeweile aufkommen lässt.
Der Leser fühlt sich in das mittelalterliche England zur Zeit des Hundertjährigen Krieges hineinversetzt und bekommt mit, mit welcher Desinteresse und Willkür über die breite Masse der Bevölkerung geherrscht wurde.
Was man allerdings bemängeln könnte, wäre die Darstellung der "Guten", die teilweise schlicht und ergreifend zu "gut" handeln und zu "modern" denken.
Aber auch das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch und somit zählt "Das Lächeln der Fortuna" zu meinen Lieblingsbüchern 2004.

(Bonnie für "Voice" - die Schülerzeitung des Gymnasiums Maria Veen)

Pandorra hat insgesamt 9 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla