Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Der König der purpurnen Stadt: Historischer Roman
  Print


Titel:      Der König der purpurnen Stadt: Historischer Roman
Kategorien:      Historischer Roman
BuchID:      204
Autor:      Rebecca Gablé
ISBN-10(13):      343103439X
Verlag:      Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth)
Publikationsdatum:      2003-01-30
Edition:      5
Number of pages:      960
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Aus der Amazon.de-Redaktion
Lehrjahre sind weiß Gott keine Herrenjahre, wie der 18-jährige Jonah Durham täglich zu spüren bekommt. Die Ausbildung im Hause seines Cousins, des Tuchhändlers Rupert Hillock, erlebt der verschlossene Waisenjunge als regelrechtes Fron- und Prügelmartyrium. Allein Großmutter Cecilia, eigentliche Herrin des Hauses und mit geheimnisvollen Mächten im Bunde, kann die schlimmsten Übergriffe des trunksüchtigen Lehrherrn verhindern. Was der ewig bierumwölkte, tumbgeile Rupert nicht einmal ahnt -- für die Alte ist es Gewissheit: Unter ihrem Dach reift eine künftige Perle heran. Wie hoch der schweigsame Jonah allerdings noch gespült werden sollte, hätte auch sie sich nicht träumen lassen!

Das neueste Werk von Historienfachfrau Rebecca Gablé, ein mit annähernd 1.000 Seiten Ehrfurcht gebietendes Sittengemälde, entführt uns ins England des 14. Jahrhunderts. König Edward II. ist tot, ermordet im Auftrag seines Erzfeindes Roger Mortimer. Edwards Günstlingswirtschaft und außenpolitisches Ungeschick hatten Englands Macht schwinden lassen. Sein Sohn, der frisch gekrönte Edward III. (eine Lieblingsfigur der Autorin), und dessen Gemahlin, die schöne Flämin Philippa von Hainault, versuchen nun die Adligen auszusöhnen, die sich während der Amtszeit seines Vaters heftigst beharkten. Im Krieg mit Schottland herrscht Waffenruhe, nun will Edward III. die Wirtschaft wieder ankurbeln.

In diesen historischen Kontext webt Rebecca Gablé geschickt ihre fiktiven Gestalten ein. Jonah, der im Tuchgewerbe Englands Rettung sieht, beginnt geschäftlich Blut zu lecken. Auch verschaffen ihm Kaltschnäuzigkeit und erotische Anziehungskraft karrierefördernden Zutritt zu allerhöchsten Kemenaten. Erst ein Treffen aber mit dem Königspaar bringt den Durchbruch. Jonah wird jüngstes Mitglied in der elitären Tuchmachergilde, traditionelles Sprungbrett für höchste Ämter. Zusammen mit der Königin importiert er Tuchspezialisten aus ihrer flandrischen Heimat und führt das Gewerbe zu Englands höchster Blüte.

Zu Ausbruch des Hundertjährigen Krieges ist Jonah ein gemachter Mann -- in der Minne jedoch hoffnungslos aufgerieben zwischen einer Hure, einer Bürgerstochter -- und der Königin daselbst! Zudem lauern jede Menge Feinde am Tor, allen voran sein missgünstiger Ex-Quälgeist Rupert Hillock! Gablé kommt langsam, aber gewaltig. Keine Lektüre für Minuten, sondern Kraftstoff für lange Leseabende. --Ravi Unger

   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Zelda vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic"Der König der purpurnen Stadt" ist einer von bislang drei historischen Romanen von Rebecca Gablé (vier, wenn die "halb"-historischen "Siedler von Catan" mitgerechnet werden).

Obwohl diese drei Bücher alle eigenständig sind, bewegen sich alle im selben historischen Umfeld: das mittelalterliche England. Wer also alle lesen möchte, sollte mit "Das zweite Königreich" beginnen, dann mit diesem hier fortfahren und sich zuletzt dem "Lächeln der Fortuna" widmen.

Aber nicht nur von diesem Gesichtspunkt her sind die Bücher zu vergleichen, auch der Inhalt weist Parallelen auf: jedes Mal wird die Lebensgeschichte eines Mannes, angefangen von seiner (späten) Kindheit erzählt, der trotz schlechter Ausgangsvoraussetzungen seinen Weg zu einer einflussreichen Position findet.

Im "König der purpurnen Stadt" ist dieser Mann ein Tuchhändler.

Was auf den ersten Blick langweiliger nicht sein könnte die Lebensgeschichte eines Kaufmannes um 1330 ist jedoch eine absolut fesselnde Geschichte, die den Leser schon nach kurzer Zeit nicht mehr los lässt. Rebecca Gablé, die im wirklichen Leben eigentlich Ingrid Krane-Müschen heißt, versteht es wie keine zweite, Zeit, Land und Kultur lebendig werden zu lassen. Ihre Bücher sind <i>Geschichte zum Anfassen</i>.

Viele haben die Parallelen, die zwischen ihren Büchern auftauchen, kritisiert, was in gewissen Grenzen berechtigt ist. Dennoch haben alle Romane auch einen eigenständigen Charakter und das Leben eines Tuchhändlers unterscheidet sich beträchtlich von dem eines Ritters.

Obgleich ihr erster historischer Roman "Das Lächeln der Fortuna" veröffentlicht nach zahlreichen Krimis noch etwas packender geschrieben ist, würde jede Bewertung unter fünf Sternen diesem Buch nicht gerecht werden.

Zelda hat insgesamt 179 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla