Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Ins blanke Messer
  Print


Titel:      Ins blanke Messer
Kategorien:      Krimi/Thriller
BuchID:      1555
Autor:      Luc Deflo
ISBN-10(13):      3426502348
Verlag:      Knaur TB
Publikationsdatum:      2009-06-01
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      400
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

2 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Ins blanke Messer
   


Rezensionen
Man läuft im wahrsten Sinne des Wortes \"ins blanke Messer\"

12.09.2010 Bewertung:  2 goat vergibt 4 von 10 Punkten

Userpic

Mit dem Kauf des dritten Bandes läuft man im wahrsten Sinne des Wortes \"ins blanke Messer\". Nach zwei enttäuschenden vorangegangenen Bänden kann auch dieser mit keiner positiven Überraschung aufwarten - im Gegenteil: Die Story wirkt auch dieses Mal sehr konstruiert und ist zudem so verwirrend, dass ich als Leser zeitweise den Überblick verloren habe, wer eigentlich gegen wen irgendwelche Intrigen schmiedet.

Selbst die belgische Polizei ist nicht sicher vor Intriganten und so dauert es nicht lange und Dirk Deleu wird vom Dienst suspendiert, weil er einen verhängnisvollen Fehler begangen hat. Aber natürlich ermittelt er auf eigene Faust weiter.
Auch sein Privatleben bleibt nicht von Problemen verschont. Nachdem Deleu etwas mit seiner jüngeren Kollegin angefangen hat, haben er und seine Frau Barbara beschlossen, sich scheiden zu lassen. Und es bestätigt sich wieder einmal, dass ein Baby keine Ehe kitten kann. Vor allen Dingen nicht, wenn der Ehemann es sowieso nicht so genau nimmt mit der Treue. Aber auch die Beziehung mit seiner Kollegin Nadia läuft nicht so, wie er es sich vorgestellt hat und es stellt sich die Frage, ob der Preis nicht etwas zu hoch war.

Lächerlich wird es ab dem Moment, wo Deleu zu einem Tatort gerufen wird und er seinen Sohn, der gerade bei ihm ist, einfach kurzerhand mitnimmt. Alles klar: Die belgische Polizei nimmt ihre Kinder einfach mit zu einem Tatort ...
Rein zufällig sichert sein Sohn noch ein Beweisstück, was alle anderen Kollegen völlig übersehen haben.

Nein, bei aller Liebe nicht. Das ist mir alles viel zu unglaubwürdig und erinnert mich doch sehr stark an irgendwelche Hollywoodstreifen.
Aber ich werde mich tapfer weiter durch diese Reihe kämpfen, denn schließlich möchte ich ja wissen, wie es in Dirk Deleus Privatleben weitergeht.
Ich vergebe ganz schwache zwei Sterne!


goat hat insgesamt 193 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla