Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Bis zum Abendrot
  Print


Titel:      Bis zum Abendrot
Kategorien:      Fantasy
BuchID:      1514
Autor:      Stephenie Meyer
ISBN-10(13):      3551581665
Verlag:      Carlsen
Publikationsdatum:      2008-02-14
Edition:      23
Number of pages:      624
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte ... "Bella?" Das war Edwards Stimme hinter mir. Als ich mich umdrehte, sprang er leichtfüßig die Verandatreppe hinauf, die Haare vom Rennen zerzaust. Sofort nahm er mich in die Arme und küsste mich, genau wie vorhin auf dem Parkplatz. Der Kuss erschreckte mich. Edward wirkte so nervös, so angespannt, als er seine Lippen auf meine presste - als hätte er Angst, dass uns nicht mehr genug Zeit bliebe. Der Tag der Entscheidung rückt immer näher - was wird Bella wählen: Leben oder Tod? Autor: Stephenie Meyer, Gebunden mit Schutzumschlag, ab 14 Jahren 640 Seiten, Maße: 14,5x21,5 cm
Aus der Amazon.de-Redaktion
Stephenie Meyers Vermischung mythischer Elemente mit jenen des Alltags berauschte von Beginn an unzählige Leser. Wie eine Bombe schlugen Bis(s) zum Morgengrauen sowie Bis(s) zur Mittagsstunde in die Welt der Jugendliteratur ein. Erschienen am Valentinstag, wurde Bis(s) zum Abendrot, der dritte Band ihrer Vampirsaga, heiß ersehnt und landete prompt auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.

Noch immer sieht sich Bella mit dem Problem konfrontiert, dass Edward, die Liebe ihres Lebens, und ihr bester Freund Jacob nur Verachtung füreinander empfinden. Doch weder möchte sie auf die kühle Schönheit des Vampirs verzichten, der sie immer wieder durch seine Selbstlosigkeit überrascht, noch sich von Jacob, dem emotionalen Werwolf, distanzieren, der plötzlich von Liebe auf den ersten Blick spricht. Und nach wie vor steht das Wort „Heirat“ im Raum, Edwards Bedingung für Bellas Verwandlung in einen Vampir, welche er als unabdingbar für mehr Intimität ansieht. Denn zu groß ist Edwards Angst, sich durch körperliche Nähe zu verlieren und dabei seinem Verlangen nach ihrem Blut zu erliegen. Die Konsequenzen einer Verwandlung wären indes weitreichend: Bellas Zuneigung zu Jacob müsste erlöschen sowie alles, was ihr menschliches Dasein ausmacht. Und allein beim Gedanken an den Gang zum Traualtar sträuben sich Bella die Haare.

Als wäre das nicht genug, schwört Victoria Rache wegen Edwards Mord an ihrem Geliebten James. Was für eine Genugtuung, Gleiches mit Gleichem zu vergelten und Bella zu töten. Geheimnisvolle Morde in Seattle lassen Victorias Plan erahnen: Ein ganzes Heer von neugeborenen wilden Vampiren setzt sie auf Bella und ihre Verteidiger an. Eine Schlacht scheint unvermeidlich, so dass Werwölfe und Vampire ihre Kräfte vereinen, um Victoria endgültig zu schlagen.

Unglaubliche 39.568 Leser gaben bei der Biss-O-Meter-Frage des Carlsen Verlags, für wen sich Bella entscheiden sollte, ihre Stimme ab. Edward gewann haushoch. Diskussionen entfachte außerdem das für Jugendromane und heutige Maßstäbe altertümliche Thema Intimität – sprich Sex – vor der Ehe. Laut Meyer verleihe dies der Story gerade in einer Zeit der Tabulosigkeit einen romantischen Touch. Auf die Verfilmung des ersten Bandes darf man jedenfalls gespannt sein. Trotz ähnlicher Konstellationen, Vampir-Mensch-Werwolf, sicher eine vielversprechende Alternative zu Underworld. Eine Romanverfilmung wird den Lesegenuss jedoch kaum ersetzen können!

. -- Fenja Wambold, Literaturanzeiger.de

   


Rezensionen
Die Geschichte geht weiter....

18.08.2010 Bewertung:  5 Katara vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Edward ist zurück und die Entscheidung, dass Bella zum Vampir werden wird, ist gefallen. Besonders Jacob, Bellas Werwolffreund, ist davon natürlich nur wenig begeistert und gibt schnell zu verstehen, dass er um sie und ihr Leben kämpfen wird. Unterdessen häufen sich die Nachrichten um geheimnisvolle Überfälle in Seattle und alles deutet darauf hin, dass dort jemand versucht, eine Armee neugeborener Vampire aufzustellen. Eine Armee? Aber zu welchem Zweck? Schaffen es die Vampire des Cullen-Clans und dieQuileute-Werwölfe, ihre Feindschaft auf Eis zu legen, um sich einer neuen, gefährlichen Bedrohung zu stellen?

 

Nach \"Bis(s) zur Mittagsstunde\" ist in diesem dritten Band endlich auch Edward wieder voll mit von der Partie. Zwar ist er noch immer nicht begeistert von Bellas Entschluss (und dem der Mehrheit seiner Familienmitglieder), sich zum Vampir verwandeln zu lassen, aber er hat es jedenfalls aufgegeben, Bella zu ihrem eigenen Schutz fernzubleiben. Die Handlung ist diesmal, obwohl natürlich auch viele Gefühle und Gemütszustände analysiert werden, deutlich blutiger und actiongeladener als seine Vorgänger, was man auch in dem akutellen Kinofilm erkennen konnte. Der Schreibstil von Stephenie Meyer gefällt mir noch immer sehr gut, denn sie schafft es, wie nur wenige Autoren, mich nach nur wenigen Sätzen vollständig in die Geschichte hineinzuziehen und alles um mich herum zu vergessen. Die \"Bis(s)\"-Reihe gehört für mich auf jeden Fall zu den besten Büchern überhaupt und ich kann mir eine Welt ohne die Twilight-Manie gar nicht mehr vorstellen. Sicher ist diese zum Teil auch recht übertrieben, aber dies ist ohne Zweifel ein Beweis dafür, was für tolle Bücher Frau Meyer geschrieben hat.

 

Wer die ersten beiden Bücher über Edward und Bella verschlungen hat, wird auch dieses hier lieben und hoffentlich wie ich in einen wahren Leserausch verfallen.


Katara hat insgesamt 75 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla