Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Pastetenlust. Palinskis erster Fall
  Print


Titel:      Pastetenlust. Palinskis erster Fall
Kategorien:      Krimi/Thriller
BuchID:      1270
Autor:      Pierre Emme
ISBN-10(13):      3899776402
Verlag:      Gmeiner
Publikationsdatum:      2005-02-01
Edition:      7., 7., Aufl.
Number of pages:      279
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Süßer Tod - Der erste Fall für Palinski, den literarischen Kriminologen aus Wien; Neben der Erpressung eines großen Lebensmittelkonzerns beherrscht der Mord an dem berühmten deutschen Schauspieler Jürgen Lettenberg die Medien des Landes. Seine Freundschaft mit dem für den Fall zuständigen Inspektor Wallner führt den literarischen Kriminologen Palinski, vor dessen Wohnung in Wien die Leiche gefunden wurde, ins Zentrum der Ermittlungen. Mit seiner unkonventionellen, überwiegend auf Inspiration beruhenden Art findet er Zugänge zu dem Mordfall, die der Polizei nicht nur aus dienstrechtlichen Gründen verwehrt bleiben. Ein wasserdichtes Alibi, das fast nicht angreifbare Geständnis eines vergifteten Sündenbocks und die Erkenntnis, dass nicht immer alles so ist, wie es zu sein scheint, sind markante Stationen auf dem Weg zur Lösung dieses ungewöhnlichen Falls.
   


Rezensionen
Pastetenlust

18.04.2010 Bewertung:  5 goat vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicMit Mario Palinski hat Emme eine eigenwillige, aber sympathische Figur geschaffen. Palinski selber stellt sich folgendermaßen vor: Zitat: Mein Name ist Mario Palinski, ich bin 44 Jahre alt und so was ähnliches wie verheiratet. Mit meiner Jugendliebe Wilma verbinden mich neben unseren beiden Kindern eine, wie ich es nennen möchte, streitbare Leidenschaft. Anfangs überwog die Leidenschaft, später der Streit. Das aktuelle Verhältnis lässt sich am besten mit \"ich kann nicht mit ihr, aber auch nicht ohne sie leben\" beschreiben. Und tatsächlich hat Palinski die gemeinsame Wohnung vor mehr als drei Jahren verlassen und ist auf der gegenüberliegenden Seite des Innenhofes in die Hausmeisterwohnung eingezogen. Seitdem herrscht Waffenstillstand zwischen den beiden.Geheiratet haben die beiden Streithähne nie, was Mario nicht zuletzt auf seine Prüfungsangst schiebt.Nach fünf Jahren und acht nicht stattgefundenen \"Ersten Staatsprüfungen\" hat er sich von der Zwangsvorstellung verabschiedet, unbedingt einen akademischen Grad erwerben zu müssen.Somit hat es leider zum literarischen Kriminologen gereicht, der sein Geld mit dem Schreiben von Groschenromanen verdient. Zusätzlich bietet er im Internet eine riesige Datenbank an, die sowohl echte als auch fiktive Mordfälle enthält.Und in eben so einen echten wird er selber verwickelt, als er auf der Parkbank in seinem Innenhof eine Leiche findet ...Ab hier zeigt Pierre Emme, was einen richtigen Krimi ausmacht. Viel Spannung und eine Menge Verdächtiger. Man rätselt und versucht, den Täter zu entlarven, wird aber auf so manch falsche Fährte geführt und erlebt am Schluss eine Überraschung, die es in sich hat. Ich habe mich mit dem Lesen des österreischischen Dialekts etwas schwer getan. Ich habe zwar alles verstanden, fand es aber mühsam zu lesen. Auch das Cover ist etwas gewöhnungsbedürftig für einen Krimi. Positiv anzumerken ist, dass innen im Buch unter dem Buchtitel angegeben ist, um welchen Fall es sich von Palinski handelt (in diesem Fall um den ersten). Das ist etwas, was ich in den meisten Serien vermisse. Der Verlag erspart dem Leser so sehr viel Arbeit beim Recherchieren. Dies war ein Krimi ganz nach meinem Geschmack und der Autor hat mich für die ganze Serie als Leser gewonnen. Ich vergebe fünf Sterne!

goat hat insgesamt 193 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla