Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Gilde der Jäger 1: Engelskuss
  Print


Titel:      Gilde der Jäger 1: Engelskuss
Kategorien:      Mystery
BuchID:      1127
Autor:      Nalini Singh
ISBN-10(13):      3802582748
Verlag:      Lyx
Publikationsdatum:      2010-02-15
Edition:      1.
Number of pages:      432
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Gilde der Jäger
   


Rezensionen
Auftakt einer neuen Serie

19.02.2010 Bewertung:  5 haTikva vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Elena, eine Vampirjägerin, soll zum ersten Mal für den Erzengel Raphael einen von seinesgleichen finden. Erzengel sind, neben den normalen Engeln, die mächtigsten Wesen auf der Erde. Sie halten alles im Gleichgewicht und herrschen wie Könige über ihr jeweiliges \"Reich\".
Raphael regiert über Nordamerika und hat nun einen ganz speziellen Auftrag für die beste Jägerin - Elena Deveraux.
Doch bis sie ihren eigentlichen Auftrag ausführen kann, bringt Elena sich durch ihr loses Mundwerk, ihren Hang zur Selbstzerstörung sowie ihren starken Willen, den sie niemals beugen will, in Raphaels Gegenwart selbst in Gefahr.

Diese Streitereien verlaufen nicht ganz schmerzfrei und dauern ziemlich lange an, was manchem Leser eventuell langatmig vorkommen könnte. Mir persönlich fiel das kaum auf, da ich den Schlagabtausch zwischen den beiden Protagonisten eher interessant und vielmehr voller Action empfand.
Erst als die beiden sich auf ihr eigentliches Ziel, den Erzengel zu finden, konzentrieren, steigt die Grundspannung langsam an.

Die Handlung ist sehr flüssig geschrieben und es gibt nur sehr wenige Momente, in denen die derbe Ausdrucksweise vielleicht etwas dämpft.
Mit der Zeit entwickelt Elena eine telepathische Fähigkeit, mit der sie mit Raphael kommunizieren kann. Diese ist in Kursivschrift gehalten.
Auch gibt es in dem Roman immer mal wieder ein paar humorvolle Momente, die mich schmunzeln ließen.
Am Ende wird es noch sehr ergreifend und der Schluss ist spektakulär!

Ich bin schon immer von Engeln fasziniert gewesen und so konnte ich mir dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen.
Die Handlung wird meistens aus Elenas Blickwinkel in der dritten Person erzählt. Kurzzeitig darf man auch an Raphaels Sichtweise teilhaben.
Raphael wird als Engel sehr gut dargestellt, vor meinem inneren Auge konnte ich ihn mir sehr gut als mächtigen Erzengel vorstellen.
Zwischendurch gibt es kurze Kapitel, die in Kursivschrift gehalten sind, und einzelne Stadien einer Verwandlung des gefallenen Engels darstellen sollen.

Fazit:
Ein Buch, das perfekt für ein paar schöne Stunden voller Leidenschaft ist.
Ich vergebe fünf volle Sterne plus extra Sternchen und zähle dieses Buch zu meinen Highlights.

Wann darf man mit Band zwei rechnen???


haTikva hat insgesamt 117 Rezensionen angelegt.


Engelskuss - Angels Blood

23.02.2010 Bewertung:  5 Hermia vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

In dem Buch gibt es drei verschieden Gruppen: Zum einem sind da die Menschen. So wie man sie kennt, sterblich.

Dann gibt es Vampire. Unsterblich, Blut saugend, stark - im Gegensatz zu Vampiren in vielen anderen Büchern vertragen diese problemlos Sonnenlicht.

Als dritte Gruppe gibt es die Engel. Diese sind die mächtigsten Wesen, unsterblich, unglaublich stark - und an ihrer Spitze stehen die Erzengel, die die Welt regieren. Die Engel werden gefürchtet und verehrt, dementsprechend arrogant sind sie.

 

Die Vampire werde von den Engeln gemacht. Der Mensch, der gerne unsterblich werden möchte, stellt ein Gesuch an die Engel und wenn er Glück hat, dann wird er auserwählt. Aber da auch als Vampir nichts umsonst ist, verpflichtet sich jeder Vampir dazu, die ersten 100 Jahre seines neuen Lebens einem Engel zu dienen.

 

Wenn jedoch ein Vampir meint, seinen Vertrag nicht erfüllen zu müssen, dann werden die Guild Hunter aktiv. Diese Behörde, von Menschen geführt, arbeitet im Auftrag der Engel und sucht nach solchen Ausreißern - oder auch nach bösen Vampiren, die zu Mördern werden.

Einer dieser Jäger ist Elena. Sie gehört zu den geborenen Jäger, sie kann Vampire riechen. Deshalb ist sie auch eine der besten der Gilde. Und dieser Ruf sorgt nun dafür, das sie nun einen sehr gefährlichen Auftrag erhält: Sie soll einen Erzengel finden, der böse geworden ist. Dazu muss sie mit dem Erzengel Raphael zusammenarbeiten.Raphael ist wie alle Erzengel unglaublich arrogant, mächtig und furchterregend. Als er Elena kennen lernt, findet er sie ganz amüsant, aber das sie ihm Widerworte gibt, passt ihm kein bisschen.

Elena ihrerseits findet Raphael zwar sehr attraktiv, aber noch viel mehr jagt er ihr Angst ein. Ablehnen kann sie den Auftag nicht - dann ist sie tot. Erfüllen kann sie ihn aber auch nicht - dann wird sie mit Sicherheit von dem bösen Erzengel getötet werden. Und sollte sie das Überleben...dann weiß sie viel zu viele Geheimnisse über die Engel - und muss sterben.Doch schließlich gehen die beiden zusammen auf die Suche.

 

Wer hier einen Liebesroman mit ein bisschen Fantasy-Hintergrund erwartet, der liegt falsch. Es ist eher die Beschreibung einer ganz neuen Welt. Die Engel sind nicht zu vergleichen mit lieben, kleinen Engeln, die man so kennt. Es sind mächtige Wesen, Krieger und Herscher, halbe Götter. Die Liebesgeschichte spielt in dem Buch eher im Hintergrund - wobei es eigentlich eher eine Geschichte von sexueller Anziehung ist.

Besonders gut gefallen hat mir, das weder Elena noch Raphael sich nicht plötzlich in Liebesschwüre stammelnde Wesen verwandeln, sondern stattdessen die Jagd wirklich ernst nehmen.

 

Das Buch ist zwar abgeschlossen, aber einige Fragen bleiben trotzdem offen.Die Fortsetzung \"Arangels Kiss\" ist den USA gerade erst erschienen, so das es bis zur deutschen Übersetzung bestimmt noch etwas dauern wird.

 


Hermia hat insgesamt 5 Rezensionen angelegt.


Blutrausch

01.04.2010 Bewertung:  4.5 KimVi vergibt 9 von 10 Punkten

Userpic

Die 28-jährige Elena Deveraux hat einen gefährlichen Beruf. Sie ist Vampirjägerin. Ihr Job ist es abtrünnige Vampire einzufangen und sie zu den Engeln, den Meistern und Erschaffern der Vampire, zurückzubringen. Elena ist eine Jägerin von Geburt und keine angelernte. Sie gehört zur Elite ihrer Gilde. Ihre besondere Gabe, Vampire zu wittern und anhand ihres Geruchs zu unterscheiden, macht den Erzengel Raphael auf sie aufmerksam. Der unnahbare und für seine Grausamkeiten bekannte Erzengel erteilt Elena einen besonders heiklen Auftrag. Sie soll keinen entlaufenen Vampir, sondern den vom Blutrausch befallenen Erzengel Uram aufspüren. Um keine Unruhe bei der Bevölkerung auszulösen, unterliegt Elenas Einsatz strengster Geheimhaltung. Obwohl Elena den Auftrag nicht annehmen möchte, bleibt ihr keine Wahl. Denn der eiskalte Raphael regiert die Stadt mit eiserner Hand. Wer sich seinen Wünschen nicht unterordnet wird mit Folter und Tod bestraft.

In der Gegenwart des Erzengels ist sich Elena ihrer Sterblichkeit nur allzu bewusst, trotzdem bleibt sie sich selbst treu und wagt es, ihn in seine Schranken zu weisen. Da der Erzengel als unberechenbar gilt, beginnt ein Spiel mit dem Feuer, bei dem Elena am Rande eines Abgrunds balanciert. Obwohl sich die Jägerin dagegen wehrt, kann sie sich Raphaels unwiderstehlicher Anziehungskraft nur schwer entziehen. Doch der lässt keinen Zweifel daran, dass Sterbliche für ihn nur Spielzeuge sind.

 

Meine Meinung

 

Engelskuss ist der erste Band der Fantasy-Reihe Gilde der Jäger. Die Hauptprotagonistin dieses Romans ist Elena Deveraux, die beste Jägerin dieser Gilde. Die Handlung ist in der dritten Person geschrieben. Wobei man zumeist Elena, in dem von Nalini Singh erschaffenen New York, über die Schulter schaut. Sterbliche Menschenleben zählen in dem Umfeld von Vampiren, Engeln und Erzengeln nicht besonders viel. Diese leben auch nicht im Verborgenen, sondern mitten unter den Menschen. In dieser Welt können Menschen ihre Sterblichkeit allerdings eintauschen und sich von Engeln in Vampire verwandeln lassen. In der Hierachie über den Engeln steht der Kader der Zehn, der sich aus Erzengeln zusammensetzt. Jeder der Erzengel herrscht uneingeschränkt über sein Territorium. Diese Welt ist zunächst ungewohnt, doch sie unterscheidet sich wohltuend vom üblichen Vampirgenre.

Elena wirkt sehr lebendig. Sie geht zwar als Single durch ihr nicht gerade ungefährliches Leben, kann sich jedoch auf ihren kleinen, aber absolut loyalen, Freundeskreis verlassen. In ihrer Familie ist sie allerdings das schwarze Schaf, da ihre herausragenden Jägerqualitäten dort auf keine Anerkennung stoßen. Der Vater hat sich von ihr abgewandt und auch ihre Schwester, die mit einem Vampir verheiratet ist, steht ihr nicht besonders nah und würde sie ohne zu zögern ausliefern, wenn sie davon einen Vorteil hätte. Kurze, geheimnisvolle Rückblicke in Elenas Leben machen neugierig auf die Vergangenheit dieser Figur und lassen sie vielschichtig wirken. Denn Elena hat ihre ganz eigene Sicht auf die Dinge und nimmt von niemandem Befehle entgegen. Auch für Raphael, den mächtigen Erzengel von New York, macht sie da keine Ausnahme. Ihr loses Mundwerk, gepaart mit Respektlosigkeit, bringt sie dabei oft in Gefahr und lässt sie am Rand des Abgrunds schweben. Dadurch macht sie sich im Umfeld des Erzengels einige erbitterte Feinde.

Die Anziehungskraft zwischen Elena und dem Erzengel Raphael macht sich bereits früh mit leichtem Knistern bemerkbar. Obwohl Elena alles versucht um nicht der erotischen Ausstrahlung des fantastisch aussehenden Herrschers zu erliegen. Dabei schießt sie, übrigens im wahrsten Sinne des Wortes, auch schon mal übers Ziel hinaus und manövriert sich in heikle Situationen. Ich gestehe, dass ich normalerweise gut auf heiße Liebesgeschichten in Fantasyromanen verzichten kann, doch die teilweise sehr humorvollen Wortgefechte der beiden, haben mir sehr gut gefallen. Auf die Szenen, in denen der Flirt allerdings in eine vulgäre Sprache abdriftete, hätte ich allerdings gut verzichten können.

Das Leben in dieser Fantasywelt ist gerade für die Sterblichen sehr gefährlich. Doch auch die Vampire kommen oft in den Genuß der äusserst brutalen Foltermethoden ihrer Meister und der abtrünnige Erzengel Uram hinterlässt in seinem Blutrausch eine grausame Spur für die Elitejägerin. Actionreiche Kampfszenen und blutiges Gemetzel, sorgen für eine spannende Abwechslung zum erotischen Flirt der beiden Hauptfiguren.

Durch den detaillierten Schreibstil fällt es leicht, sich die entsprechenden Figuren und Handlungsorte vorzustellen. Die Erzählung wird flüssig geschildert und sobald man sich in der Hierachie dieser neuen Fantasywelt zurechtgefunden hat, kann man der Handlung problemlos folgen. Der Mix aus Fantasy, Action, Liebe und Humor bietet Abwechslung und Spannung. Ausserdem löst ein überraschendes und so nicht vorhersehbares Ende den Wunsch aus, umgehend den Fortsetzungsband in den Händen zu halten.


KimVi hat insgesamt 226 Rezensionen angelegt.


Neue Engelsaga

19.06.2010 Bewertung:  4.5 stories48 vergibt 9 von 10 Punkten

Userpic

Meine Meinung:

 

Elena ist eine geborene Vampirjägerin, genau gesagt, sie kann Vampire durch ihren Duft aufspüren und übergibt ihre Beute dann ihren jeweiligen Auftraggebern. Eines Tages bekommt sie einen Auftrag von Raphael, dem herrschenden Erzengel von New York. Elena soll einen Blutengel aufspüren, der schon einige schreckliche Morde begangen hat und weiterhin mordet.
Raphael, der erotische Erzengel und Elena müßen bei diesem Auftrag zusammenarbeiten, das fällt ihnen am Anfang besonders schwer, da eine große erotische Anziehungskraft zwischen beiden herrscht. Außerdem muß sich Elena mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinander setzen.

Mir gefällt die Beherztheit und Durchsetzungskraft von Elena, und die unglaublich verwickelten Wortgefechte mit Raphael. Auch die Vertrautheit und Loyalität zu Sara ist von Nalini Singh gut dargestellt, das ist quasi Elenas Familie. Das mit der Erschaffung der Vampire durch die Erzengel ist ein guter Einfall, finde dieses New York mit den Erzengeln, Engeln und Vampiren klasse und ungewöhnlich.

 

Habe vorher noch nie ein Buch von Nalini Singh gelesen, bin aber begeistert von diesem Schreibstil. Das einzigste, was mich ein wenig gestört hat, erfuhr zu wenig von Elenas Vergangenheit, aber vielleicht kommt das noch.


stories48 hat insgesamt 5 Rezensionen angelegt.


Erzengel beherrschen die Welt

03.08.2010 Bewertung:  5 Tinkx vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Elena Deveraux ist eine Vampirjägerin und dank ihrer besonderen Gabe eine sehr gute. Allerdings bringt diese Gabe sie auch in große Schwierigkeiten, als der Erzengel Raphael sie anheuert. Sie soll für ihn einen abtrünnigen Erzengel aufspüren. Aber nicht nur die Suche nach dem Blutengel erweist sich als äußerst schwierig, sondern auch die Anziehungskraft zu Raphael. Elena fühlt sich stark zu ihm hingezogen, widersetzt sich ihm aber pausenlos, was beide gleichermaßen immer wieder zur Weißglut treibt. Raphael ist bekannt für seine Kälte und Arroganz und ist es nicht gewohnt das ihm wiedersprochen wird. Doch Elena ist ganz anders. Für einen Menschen ist sie hart im Nehmen und zeigt keinerlei Angst vor dem mächtigen Erzengel. Sie bietet ihm sozusagen die Stirn, was Raphael immer mehr fasziniert. Er entwickelt immer mehr eine Art Schutzinstikt Elena gegenüber, und sie öffnet sich ihm immer wieder ein kleines Stückchen mehr. Schutz kann Elena garnicht genug bekommen, denn durch ihre Aufgabe tauchen immer mehr Feinde auf, die Eleans Tod wollen. Unteranderem auch Dmitri, ein sehr alter und machtvoller Vampir, der schon immer in Raphaels Dienst steht. Elena und Dmitri geraten sehr oft blutig aneinander. Aber nicht nur er will sie tot sehen, sondern auch Michaela, auch ein Erzengel, fühlt sich von Elenas Anwesenheit belästigt. Michaela war auch einst die Geliebte von Uram, dem Erzengel der nun ein Blutengel ist und den Elena so schnell wie möglich aufspüren muss. Eine grausame, blutige und gefährliche Suche, die Elena an ihre Grenzen stoßen lässt.

 



Mein erster Eindruck: WOW! Ich habe mir bewußt Zeit mit der Rezension gelassen, weil ich die Geschichte ersteinmal verarbeiten musste. Das Buch hat mich so sehr gefesselt, wie schon länger kein anderes mehr. Ich bin total begeistert von dem Auftakt der Serie \"Gilde der Jäger\". Nalini Singh schafft es durch ihre geniale Ideen und der noch besseren Umsetzung den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Der Schreibstil ist gekonnt flüssig und lässt sich demnach wundervoll lesen. Die Geschichte selbst ist atemberaubend spannend, zum Teil sehr genau im Detail was die Schauplätze betrifft und doch mit einem sehr guten Hauch von Erotik. Eine wunderbare Mischung. Die Charakter Elena und Raphael sind sehr starke Persönlichkeiten und werden von Singh so genau beschrieben, das man sie sich sehr gut vorstellen kann. Auch die Schauplätze der Morde sind so detailliert das es einem wirklich zum Teil den Magen umdreht. Man hat das Gefühl wirklich dabei zu sein. Die Beschreibung der Engel mit ihren wunderschönen Flügeln und deren Macht die sie versprühen ist einfach herrlich. Ich will auch schwarze Flügel *g*. Ein durchaus gelungener Beginn auf desen Fortsetzung ich nun hinfiebern muss. Zum Glück erscheint schon im August der 2. Teil worauf ich mich schon sehr freue. In diesem Sinne, dieses Buch muss man gelesen haben *zwinker*


Tinkx hat insgesamt 18 Rezensionen angelegt.


Gilde der Jäger - Engelskuss

09.08.2010 Bewertung:  5 Sanicha vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Meine Rezension:
Das Buch „Gilde der Jäger – Engelskuss“ von der Autorin Nalini Singh ist ein sehr spannender fantasiereicher Roman. Der Schreibstil ist flüssig und der Leser kommt gleich von Anfang an super in die Geschichte rein. Die Spannung wird über die kompletten 432 Seiten gehalten.

 

Die Autorin versteht es Spannung, Fantasie und Liebe miteinander zu verbinden und den Leser voll und ganz in den Bann der Geschichte rund um die beiden Protagonisten Elena (die Gildenjägerin) und Raphael (den unsterblichen Erzengel) zu ziehen.

 

Die Protagonistin Elena ist dazu ausgebildet entlaufende Vampire zu jagen und die deren Besitzern den Engeln zurück zu bringen. Als dann der Erzengel Raphael auftaucht und ihr einen geheimen und höchstgefährlichen Auftrag erteilt, beginnt sich ihr Leben als Jägerin zu verändern.

 

Erst empfindet sie nichts für den Erzengel, der nichts von den Sterblichen hält und dem es auch nichts ausmacht, wenn diese Verluste erleiden. Aber umso enger die Zusammenarbeit wird umso mehr kommen sich auch die beiden näher.

 

Der Protagonist Raphael wollte die Jägerin Elena eigentlich nur dazu nutzen, den abtrünnigen Erzengel Uram aufzuspüren und ihr dann später wahrscheinlich das Leben zu nehmen, da sie Geheimnisse kennen lernt, die kein Sterblicher wissen darf. Während der Jagd entwickelt er aber Gefühle für sie und wird sogar wieder etwas sterblich.

 

Alle Charakter die in der Geschichte so nach und nach auftauchen sind sehr interessant und einige wirken allein schon bei der Beschreibung sehr gefährlich. Dies macht eine sehr gelungene Mischung aus unterschiedlichen Persönlichkeiten, da einige von Anfang an so schlecht zu durchschauen sind und man sie erst gar nicht leiden mag. Im laufe der Geschichte, ändert sich das aber und man mag auch die Charakter leiden, die zu Anfang gar nicht so nett rüber kamen.

 

Das Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören mit dem lesen. Es war außerdem auch mein erstes Buch von der Autorin Nalini Singh und ich muss sagen einfach Wahnsinn wie die Autorin den Leser in eine Welt zieht, die einen verzaubert.

 

Besonders gut hat mir das Ende gefallen, welches den Leser schon in Vorfreude auf das nächste Buch dieser Serie versetzt. Ich bin schon sehr gespannt wie es mit der Geschichte weitergeht und was noch alles Schönes aber auch gefährliches passiert.

 

Fazit:
Das Buch ist sehr gelungen und ich kann es nur weiterempfehlen an alle, die auf fantasiereiche, spannende und sogar romantische Geschichten zwischen einem Menschen und einem Wesen, welches weitaus gefährlicher ist als ein Vampir, stehen. Es macht einfach Spaß es zu lesen und gemeinsam mit zu fiebern, wie es schlussendlich ausgeht zwischen den beiden Protagonisten Elena und Raphael. Wird Ihre Liebe standhalten??

 

Kleine Info zur Serie:
Gilde der Jäger 01 – Engelskuss
Gilde der Jäger 02 – Engelszorn (erscheint August 2010)


Sanicha hat insgesamt 7 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla