Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Schattenjäger: Shadowrun-Romane
  Print


Titel:      Schattenjäger: Shadowrun-Romane
Kategorien:      Science-Fiction
BuchID:      925
Autor:      Markus Heitz
ISBN-10(13):      3453522079
Verlag:      Heyne Verlag
Publikationsdatum:      2006-05-02
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      1360
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3.5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Schattenjäger
   


Rezensionen
Schattenjäger

31.07.2009 Bewertung:  3.5 Maren vergibt 7 von 10 Punkten

UserpicIn Schattenjäger sind drei ältere Shadowrun-Romane von Markus Heitz zusammengefasst, die in den Jahren 2057 und 2058 spielen: TAKC 3000 Es sollte nur ein harmloser Routineeingriff sein, für den der Elf und Rigger Sparkplug Doc E. R. aufsucht, einen Straßendoc, der beliebt ist, da er sauber und gut arbeitet und nicht viel dafür nimmt. Doch als er aus der Narkose erwacht, findet Sparkplug sich in einem schrecklichen Szenario wieder. Überall ist Blut und der Arzt so wie seine Assistentin wurden brutal ermordet, außerdem ist Sparkplug plötzlich blind. Da Sparkplug fürchtet, man würde ihn des Mordes verdächtigen, wenn man ihn als einzigen Lebenden am Tatort findet, flieht er und taucht bei seinen Freunden unter, einer ziemlich bunt gemischten Truppe bestehend aus Menschen und Mitgliedern anderer Völkergruppen (so ist zum Beispiel auch ein Quizshows liebender Troll dabei, der später selbst auch in einer Quizshow auftritt – eine der besten Szenen im gesamten Roman). Gemeinsam machen sie sich daran, herauszufinden, wer den Arzt ermordet hat – und warum. Der Auftaktband besticht vor allem durch sein rasantes Tempo; es passiert eigentlich laufend irgendetwas und der Autor schafft es auch ganz gut, die verschiedenen Figuren und Handlungsstränge geordnet zu halten, so dass niemand und nichts dabei untergeht. So liest sich der Roman sehr spannend und weiß gut zu unterhalten. Gottes Engel Reporter Poolitzer (schon im Vorgängerband dabei) verfolgt eine heiße Story: Mehrere Morde wurden verübt, doch sowohl Tatwaffe als auch Täter geben Rätsel auf. Die einzige Überlebende berichtet von einem engelsgleichen Geschöpf. Und die Opfer sind seltsamerweise alle selbst mehr oder weniger große Kriminelle. Und auch Sparkplug (der inzwischen wieder sehen kann und das weit besser als je zuvor) und seine Freunde befinden sich in Gefahr, als jemand sie bedroht und sie Absicht zeigt, sie alle auszulöschen. Gottes Engel hat die schon aus TAKC 3000 bekannten Figuren als Handlungsträger, außerdem wird erzählt, wie es mit Sparkplug und den anderen weiter geht. Man sollte also unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen. Auch dieser Roman bietet viel Action (vor allem in Form von Explosionen, denn es fliegt wirklich viel in die Luft), hat mir aber nicht ganz so gut gefallen wie der Vorgänger. Aeternitas Weiter geht es und diesmal ziemlich fließend. Wieder ist Reporter Poolitzer hinter einer heißen Story her. Diesmal bekommen er und die anderen, schon bekannten Figuren es mit Magie zu tun und dem geheimnisvollen Aeternitas, das angeblich sogar Unsterblichkeit bringen kann. Gleichzeitig gibt es auch noch ein Spiel, das entfernt an Rugby erinnert, aber weitaus gefährlicher ist. Der 3. Band ist ebenfalls wieder sehr actionreich, mit viel Tempo und mehreren, sehr geschickt miteinander verknüpften Handlungsfäden. Die Magie spielt hier eine ziemlich große Rolle, weit mehr als in den beiden Vorgängerbänden, wo sie meist nur am Rande Erwähnung fand. Mir gefiel dieser Teil etwas besser als der Vorgänger, aber insgesamt gesehen war der 1. Roman doch der spannendste. Fazit: Drei gut zu lesende SF-Romane, die Fans der Shadowrun-Reihe sicher erfreuen und auch dann gut lesbar und verständlich sind, wenn man diese Welt (noch) nicht kennt.

Maren hat insgesamt 176 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla